Hauptinhalt

Anlagenelektroniker/in

ANLAGENELEKTRONIKER

 

a)   ARBEITSGEBIET:

 

-    Entwicklung, Herstellung und Instandsetzung von elektronischen Geräten und Anlagen, insbesondere von Überwachungsanlagen, Sende- und Empfangsanlagen, sowie elektronischen Datenübertragungsanlagen und Fernanzeigen;

-    Entwurf, Bau, Anschluss und Instandsetzung von elektronischen Baugruppen sowie von elektrischen und elektronischen Mess- und Regelgeräten;

-    Planung, Berechnung und Bau von Verstärkern für Sensoren und Messaufnehmern, von Wandlern, Schnittstellen und Peripheriegeräten;

-    Planung, Installation und Wartung von elektronischen Anlagen.

 

b)   FERTIGKEITEN:

 

-    Berechnung von elektrischen, akustischen, mechanischen, optischen und thermischen Werten;

-    Entwicklung und Anfertigung von elektronischen Baugruppen sowie von elektrischen und elektronischen Mess- und Regelgeräten;

-    Planen, Berechnen, Bauen, Prüfen, Inbetriebnehmen von Steuerungen mit Mikroprozessoren und deren Peripheriegeräte;

-    Planen, Entwickeln und Fertigen von Datenkommunikationsanlagen und deren Interfaces. Erstellung der Datenübertragungsprotokolle;

-    Anfertigen und Lesen von Skizzen, Zeichnungen, Blockschaltbildern, Prinzipschaltungen sowie Stromlauf- und Verdrahtungsplänen;

-    Anfertigen von Vorlagen zur Herstellung von Leiterplatten;

-    Bearbeiten und Verarbeiten von Metallen und Kunststoffen;

-    Verlegen und Anschließen von Kabeln und Leitungen;

-    Instandhalten der Mess- und Prüfgeräte.

 

c)   KENNTNISSE AUF FOLGENDEN GEBIETEN:

 

-    Kenntnisse der allgemeinen physikalischen und chemischen Grundlagen;

-    Kenntnisse der Elektrizitätslehre, Elektroakustik, Elektronik, Digital- und Analogtechnik, Impulstechnik sowie Regel-, Mess- und Prüftechnik;

-    Kenntnisse der Informatik: Erstellung von Flussdiagrammen für den Ablauf eines Software-Programms;

-    Beherrschung einer Programmiersprache;

-    Kenntnisse über elektronische Bauteile und integrierte Schaltelemente;

-    Kenntnisse über Optoelektronik und Sensortechnik;

-    Kenntnisse der Funktionsweise der unter dem Buchstaben a) genannten Anlagen, Geräte und Baugruppen;

-    Kenntnisse über Datenkommunikations- und Interfacetechniken; Kenntnisse der einschlägigen Vorschriften der Unfallverhütung, des Arbeitsschutzes und der Arbeitssicherheit laut D.P.R. 547/55;

-    Kenntnisse der einschlägigen technischen und allgemeinen Sicherheitsbestimmungen, Blitzschutzbestimmungen und EMV- Bestimmungen;

-    Kenntnisse über die jeweils geltenden CEl - Normen, insbesondere über die Schutzvorrichtungen CEI 1466, 62-5, 64-4, 64-8, 70-1, 44-5, 44-6, 44-7, 16-1 bis 16-6;

-    Kenntnisse über die Störsicherheit einzelner Geräte;

-    Kenntnisse über das Verfahren zur Herstellung von einfach- und doppeltbeschichteten Leiterplatten und deren Bestückung;

-    Kenntnisse über Hilfsstoffe.

 


(Letzte Aktualisierung: 23.02.2015)