Hauptinhalt

Erste Hilfe

Die Erste Hilfe ist ein wichtiger Bestandteil des Selbstschutzes. Jeder Bürger sollte daher in der Lage sein, bis zum Eintreffen der Rettungskräfte sich selbst und anderen zu helfen: Die ersten Minuten können entscheidend sein für das Überleben eines Menschen.

Hier einige Beispiele:

  • Bewusstlosigkeit: Bei vorhandener Atmung den Betroffenen in Seitenlage bringen.
  • Atemnot: Den Betroffenen in die für ihn bequemste Position bringen.
  • Atemstillstand: Bei vorhandenen Kreislaufzeichen (Husten, Schlucken und Bewegungen) den Verletzten beatmen. Sind keine Atmung und keine Kreislaufzeichen vorhanden, dann unverzüglich die Herz-Lungen-Wiederbelebung einleiten.
  • Verbrennungen: Verletzte Körperteile 15 bis 20 Minuten unter kaltes Wasser halten. Brandwunden niemals mit den Fingern berühren!
  • Äußere Blutungen: Starke Blutungen mit einem Druckverband stoppen.

Wichtig: Praxisorientierte Schulungskurse in Erster Hilfe werden vom Landesrettungsverein Weißes Kreuz und vom Italienischen Roten Kreuz angeboten.

(Letzte Aktualisierung: 24.10.2014)