FAQ

Liste der Fragen und Antworten

[Sommerpraktika und Ausbildungs- und Orientierungspraktika]

Kann das Taschengeld gekürzt werden, falls die Praktikantin bzw. der Praktikant an nicht abgestimmten Tagen gefehlt hat? Wie erfolgt die Kürzung? Ist im Krankheitsfall das Taschengeld weiterhin zu bezahlen?

Laut lokalem Rahmenabkommen vom 16. März 2015 hat die aufnehmende Struktur im Fall von Abwesenheit oder Krankheit das Recht, das monatlich festgelegte Taschengeld im Verhältnis zur effektiven Abwesenheitsdauer der Praktikantin bzw. des Praktikanten zu kürzen. 

  • Nummer:  188
  • Autor: G.A.
  • Letzte Aktualisierung: 12.7.2023

War die Antwort hilfreich? 1075 Ja 1045 Nein

[Sommerpraktika und Ausbildungs- und Orientierungspraktika]

Muss die aufnehmende Struktur das vereinbarte Taschengeld bei Abwesenheit, Krankheit oder Unterbrechung des Praktikums für am Arbeitsmarkt benachteiligte Personen trotzdem zahlen?

Nein. Laut BLR Nr. 1.405/2018, Anlage B, Art. 5, Abs. 5 kann die aufnehmende Struktur das Taschengeld im Verhältnis zur effektiven Anwesenheit des Praktikanten bzw. der Praktikantin kürzen.

  • Nummer:  189
  • Autor: G.A.
  • Letzte Aktualisierung: 12.7.2023

War die Antwort hilfreich? 664 Ja 677 Nein

[Sommerpraktika und Ausbildungs- und Orientierungspraktika]

Muß bei minderjährigen Personen, die ein Ausbildungs- und Orientierungspraktikum ableisten, ein Antrag um Zusatzgenehmigung für die Beschäftigung laut Artikel 6, Absatz 3 des Gesetzes Nr. 977/1967 beim Amt für sozialen Arbeitsschutz eingereicht werden ?

Die genannte Zusatzgenehmigung ist dann notwendig, wenn die minderjährige Person im Rahmen seiner Ausbildung und Orientierung eine gefährliche Tätigkeit gemäß Gesetz Nr. 977/1967, Anhang 1 ausübt.

  • Nummer:  190
  • Autor: G.A.
  • Letzte Aktualisierung: 12.7.2023

War die Antwort hilfreich? 1025 Ja 1023 Nein

[Sommerpraktika und Ausbildungs- und Orientierungspraktika]

Kann ein Praktikum für eine schwangere Praktikantin genehmigt werden?

Das Praktikum einer schwangeren Praktikantin kann nicht genehmigt werden, wenn die Zeit des abzuleistenden Praktikums in die Zeit des obligatorischen Mutterschaftsurlaubes fällt. Das heißt: 2 Monate bzw. 3 Monate vor und nach der Geburt können keine Praktika genehmigt werden.

  • Nummer:  191
  • Autor: G.A.
  • Letzte Aktualisierung: 12.7.2023

War die Antwort hilfreich? 811 Ja 838 Nein

[Sommerpraktika und Ausbildungs- und Orientierungspraktika]

Kann das Ausbildungs- und Orientierungspraktikum genehmigt werden, wenn das Projekt, das Lenken von landwirtschaftlichen Maschinen oder die Ernte im Obst- und Weinbau und die Heuarbeit zum Gegenstand hat?

In den genannten Fällen ist das Praktikum auf der Grundlage es Ergänzungsabkommens der Sozialpartner von 2008 nicht genehmigungswürdig.

  • Nummer:  192
  • Autor: GA
  • Letzte Aktualisierung: 12.7.2023

War die Antwort hilfreich? 382 Ja 384 Nein

[Sommerpraktika und Ausbildungs- und Orientierungspraktika]

Mit welchem Alter ist die Ableistung eines Ausbildungs- und Orientierungspraktikums möglich?

Mit der Vollendung des 15. Lebensjahres ist die Ableistung eines Ausbildungs- und Orientierungspraktikums möglich.

  • Nummer:  200
  • Autor: GA
  • Letzte Aktualisierung: 12.7.2023

War die Antwort hilfreich? 876 Ja 821 Nein

[Schlichtung von Arbeitsstreitigkeiten]

Was muss ich berücksichtigen, wenn ich mich dafür entscheide, einen Schlichtungsversuch zu beantragen?

Es ist wichtig präsent zu halten, dass der Schlichtungsantrag, sei es im privaten als im öffentlichen Sektor der Gegenpartei zugestellt und anschließend dem Arbeitsservice übermittelt wird. Der Arbeitsservice lädt beide Parteien nur dann zum Schlichtungsversuch ein, falls sich die beklagte Partei innerhalb von 20 Tagen ab Erhalt des Antrages in das Verfahren beim Arbeitsservice einlässt.

Schlichtung von Arbeitsstreitigkeiten
  • Nummer:  200
  • Autor: GA
  • Letzte Aktualisierung: 12.7.2023

War die Antwort hilfreich? 1220 Ja 1258 Nein

[Nicht-EU-Bürger /Arbeitsgenehmigungen]

Kann ein Nicht-EU-Bürger mit einem Einreisevisum aus Tourismusgründen in Südtirol arbeiten?

Nein, Nicht-EU-Bürger im Besitz eines italienischen Einreisevisums aus Tourismusgründen bzw. einer italienischen Aufenthaltsgenehmigung aus Tourismusgründen können sich in Südtirol und im restlichen Italien nur als Touristen aufhalten und dürfen kein Arbeitsverhältnis eingehen.

  • Nummer:  200
  • Autor: kp
  • Letzte Aktualisierung: 12.7.2023

War die Antwort hilfreich? 785 Ja 771 Nein

[Arbeitsvermittlung]

Wann ist die Aussetzung des Arbeitslosenstatus möglich ?

Der Arbeitslosenstatus wird bei Arbeitsver-hältnissen, deren Dauer bis zu 6 Monate beträgt, automatisch ausgesetzt.

  • Nummer:  200
  • Autor: GA
  • Letzte Aktualisierung: 12.7.2023

War die Antwort hilfreich? 827 Ja 879 Nein

[Vorübergehender Einsatz von Arbeitslosen (LG 11/86)]

Um welche Maßnahmen handelt es sich?

Es handelt sich um Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, die darauf abzielen, den Zugang oder die Rückkehr in die Arbeitswelt von arbeitslosen Personen zu erleichtern. Konkret handelt es sich um kein abhängiges Arbeitsverhältnis, sondern um eine arbeitspolitische Beschaffungsmaßnahme für gemeinnützige Vorhaben, die also sozial wünschenswert und von öffentlichem Interesse sind.

  • Nummer:  200
  • Autor: sd
  • Letzte Aktualisierung: 12.7.2023

War die Antwort hilfreich? 835 Ja 1083 Nein

[Einheitsmeldung von Arbeitsverhältnissen]
Vollmachtgeber – Beauftragte – Darf ein Arbeitsrechtsberater eigene Mitarbeiter beauftragen, ProNotel2 zu verwenden?
„Beauftragte“ von Arbeitsrechtsberatern, Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern (mit Doktorat), „Ragionieri“ und Wirtschaftsexperten, welche im Namen dieser ProNotel2 verwenden, dürfen nur eigene, abhängig beschäftigte, Mitarbeiter sein.
  • Nummer:  200
  • Autor: fm
  • Letzte Aktualisierung: 9.6.2009

War die Antwort hilfreich? 1622 Ja 1605 Nein

[Arbeitsbuch]
Was soll mit dem nicht mehr benötigten Arbeitsbuch geschehen?
Es empfiehlt sich in jedem Fall, das nicht mehr benötigte Arbeitsbuch aufzubewahren, da es Informationen und Bestätigungen über geleistete Arbeitsverhältnisse enthält, die für den Betroffenen auch in Zukunft wichtig sein können.
  • Nummer:  200
  • Autor: PP
  • Letzte Aktualisierung: 13.8.2008

War die Antwort hilfreich? 791 Ja 873 Nein

[Sommerpraktika und Ausbildungs- und Orientierungspraktika]

Kann eine Studentin aus einem Nicht-EU-Land, mit regulärem Aufenthalt in Italien ein Ausbildungs- und Orientierungspraktikum ableisten?

Ja, die Möglichkeit besteht. Die Praktikantin bzw. der Praktikant muss im Besitz einer gültigen Aufenthaltsgenehmigung, welche die abhängige Arbeit erlaubt, sein.

  • Nummer:  201
  • Autor: G.A.
  • Letzte Aktualisierung: 12.7.2023

War die Antwort hilfreich? 802 Ja 910 Nein

[Arbeitsvermittlung]

Wann ist die Beibehaltung des Arbeitslosenstatus vorgesehen?

Artikel 4, Absatz 15-quater der Notverordnung Nr. 4/2019, umgewandelt in das Gesetz Nr. 26/2019 und das Rundschreiben ANPAL Nr. 1 vom 23. Juli 2019 sehen vor, dass der Arbeitslosenstatus einer Person nicht widerrufen wird, sondern die Beibehaltung greift, sofern das Einkommen aus unselbständiger Arbeit nicht höher als 8.145 Euro bzw. im Fall einer selbständiger Arbeit, nicht höher als 4.800 Euro ist.

  • Nummer:  201
  • Autor: G.A.
  • Letzte Aktualisierung: 12.7.2023

War die Antwort hilfreich? 580 Ja 623 Nein

[Einheitsmeldung von Arbeitsverhältnissen]
Vollmachtgeber – Beauftragte – Können mehrere Personen eines Betriebes Meldungen eingeben und verschicken?
Ja. ProNotel2 kann auch zeitgleich von mehreren Personen in einem Betrieb benutzt werden. Der Vollmachtgeber (auch mehrere möglich), der vom Amt für Arbeitsmarktbeobachtung seinen Account bekommen hat, darf auch andere Personen seines Betriebes mit der Meldetätigkeit mittels ProNotel2 beauftragen und für sie eigene Accounts eröffnen.
  • Nummer:  210
  • Autor: fm
  • Letzte Aktualisierung: 24.11.2008

War die Antwort hilfreich? 1728 Ja 1617 Nein

[Einheitsmeldung von Arbeitsverhältnissen]
Vollmachtgeber – Über wie viele Vollmachtgeber kann eine Firma verfügen?
Eine Firma kann einen oder mehrere Vollmachtgeber haben.
  • Nummer:  220
  • Autor: fm
  • Letzte Aktualisierung: 24.11.2008

War die Antwort hilfreich? 1527 Ja 1494 Nein

[Arbeitsvermittlung]

Was versteht man unter der neuen atypischen Arbeitsform "presto"?

Es handelt sich um eine atypische Vertragsform, welche eine gelegentliche Arbeitsleistung zum Gegenstand hat und welche von Benützern angewandt werden kann, die nicht mehr als fünf Arbeitnehmer beschäftigen. Eine Ausnahme bilden die Gastbetriebe und die Beherbergungsbetriebe, welche im Tourismussektor tätig sind und bis zu 8 Arbeitnehmer beschäftigen. Benützer und Auftragnehmer müssen sich vorher beim Onlineportal des NISF registrieren.  Die gelegentliche Arbeitsform kann von allen Arbeitnehmern bis zu einem Gesamtwert von 5.000 Euro im Sonnenjahr und von Personen, welche die Alters- oder Invaliditätsrente beziehen, von Jugendlichen unter 25 Jahren, die eine Schule oder Universität besuchen, von arbeitslosen Personen, welche die Verfügbarkeitserklärung abgegeben haben und von Beziehern von sozialen Abfederungsmaßnahmen bis zu einem Gesamtwert von 6.666 Euro im Sonnenjahr, abgeschlossen werden. Es gilt das Prinzip, wonach jeder Arbeitnehmer bei verschiedenen Arbeitgebern insgesamt nicht mehr als 5.000 Euro im Jahr erwirtschaften kann. Außerdem kann jeder Arbeitgeber mit verschiedenen Arbeitnehmern den Höchstbetrag von 5.000 Euro/Jahr nicht überschreiten. Schließlich gilt der Grundsatz, dass jeder Arbeitnehmer beim selben Arbeitgeber nicht mehr als 2.500 Euro/Jahr erwirtschaften kann. Für den Arbeitnehmer werden geringfügige Pensionsbeiträge in die getrennte Sonderverwaltung des NISF/INPS eingezahlt. Der Arbeitnehmer ist auch gegen Arbeitsunfälle beim INAIL versichert. Der Stundenlohn muss mindestens 9 Euro (netto) betragen, wobei in der Regel mindestens 4 Stunden/Tag (also 36 Euro/Tag) zu bezahlen sind. Die Entlohnung erfolgt mit steuerfreien Gutscheinen und wirkt sich auf den Arbeitslosenstatus aus. 

  • Nummer:  241
  • Autor: G.A.
  • Letzte Aktualisierung: 12.7.2023

War die Antwort hilfreich? 730 Ja 712 Nein

[Arbeitsvermittlung]

Wie kann die besondere Beschäftigungsform in der Landwirtschaft angewandt werden?

Die besondere Beschäftigungsform mit Lohngutscheinen kann in der Landwirtschaft mit Rentnern, Pensionisten, Studenten unter 25 Jahren, von Arbeitslosen und Beziehern von Sozialgeldern abgeschlossen werden. Die Entlohnung erfolgt mit steuerfreien Gutscheinen. In der Landwirtschaft richtet sich der Stundenlohn nach dem jeweiligen Stundensatz laut nationalem Kollektivvertrag. Dieser kann: 7,57 Euro/Stunde, 6,94 Euro/Stunde oder 6,52 Euro/Stunde betragen.

  • Nummer:  242
  • Autor: G.A.
  • Letzte Aktualisierung: 12.7.2023

War die Antwort hilfreich? 779 Ja 714 Nein

[Arbeitsvermittlung]

Reifen während der Dauer der Arbeitslosigkeit figurative Beiträge an?

Während der Dauer der Arbeitslosigkeit reifen keine figurative Beiträge an. Die Beiträge für die Altersrente werden ausschließlich auf die Höhe des erhaltenen Arbeitslosensgeldes berechnet.

  • Nummer:  249
  • Autor: G.A.
  • Letzte Aktualisierung: 12.7.2023

War die Antwort hilfreich? 728 Ja 751 Nein

[Sommerpraktika und Ausbildungs- und Orientierungspraktika]

Kann eine Frau, die vor 10 Jahren die Oberschule abgeschlossen hat und vor wenigen Monaten einen einjährigen ESF-Berufsbildungskurs besucht hat, ein Ausbildungs- und Orientierungspraktikum ableisten?

Das Rahmenabkommen vom 19. März 2015 sieht vor, dass Absolventen eines Lehrganges nach der Matura (in den ersten zwölf Monaten nach Beendigung der Ausbildung) ein Ausbildungs- und Orientierungspraktikum ableisten können. Die Ableistung eines Ausbildungs -und Orientierungspraktikums ist also dann möglich, wenn der Antrag innerhalb von 12 Monaten nach der Beendigung des ESF-Berufsbildungskurs stattgefunden hat.

  • Nummer:  250
  • Autor: GA
  • Letzte Aktualisierung: 12.7.2023

War die Antwort hilfreich? 750 Ja 961 Nein

[Schlichtung von Arbeitsstreitigkeiten]

Ist es möglich, eine Disziplinarmaßnahme vor dem Schiedsgericht gemäß Artikel 7 des Gesetzes Nr. 300/1970, anzufechten? 

Die Möglichkeit besteht nur bei Arbeitsverhältnissen, die im privaten Sektor abgeschlossen wurden. Die interessierte Arbeitnehmerin bzw. der interessierte Arbeitnehmer muss die angedrohte Disziplinarmaßnahme innerhalb von 20 Tagen ab erfolgter Zustellung mit Hinterlegung eines Rekurses an das Schiedsgericht beim Arbeitsservice anfechten. Wichtig ist, dass dem Rekurs, die angedrohte Disziplinarmaßnahme, die Stellungnahme bzw. Rechtfertigung sowie die Beanstandung beigelegt ist. 

  • Nummer:  250
  • Autor: G.A.
  • Letzte Aktualisierung: 12.7.2023

War die Antwort hilfreich? 865 Ja 813 Nein

[Schlichtung von Arbeitsstreitigkeiten]

Innerhalb welcher Zeit kann die Arbeitnehmerin bzw. der Arbeitnehmer eine angedrohte Disziplinarmaßnahme anfechten und die Einsetzung eines Schiedskollegiums laut Artikel 7 des Gesetzes Nr. 300/1970 beantragen?

Die Arbeitnehmerin bzw. der Arbeitnehmer können laut Artikel 7 des Gesetzes Nr. 300/1970, i.g.F., innerhalb von 20 Tagen ab erfolgter Zustellung der angedrohten Disziplinarmaßnahme die Errichtung eines Schiedskollegiums beantragen und die Maßnahme anfechten. 

  • Nummer:  251
  • Autor: 19.7
  • Letzte Aktualisierung: 12.7.2023

War die Antwort hilfreich? 90 Ja 87 Nein

[Schlichtung von Arbeitsstreitigkeiten]

Besteht für die Arbeitnehmerin bzw. für den Arbeitnehmer, welche ein Verfahren laut Artikel 7 des Gesetzes Nr. 300/1970 anstrengen, die Möglichkeit, auch einen Gewerkschaftsfunktionär als seinen Schiedsrichter im Schiedskollegium zu designieren, der das Disziplinarverfahren im Vorfeld seinem Interesse betreut hat oder muss der Schiedsrichter in jedem Fall eine neutrale Person sein? 

Die Arbeitnehmerin bzw. der Arbeitnehmer haben die Möglichkeit, den eigenen Schiedsrichter im Schiedskollegium zu bestimmen. Dies vorausgesetzt, besteht nach Auffassung des Verwaltungsamtes Arbeitsmarkt für die Arbeitnehmerin bzw. für den Arbeitnehmer die Möglichkeit, als eigenen Schiedsrichter, den Gewerkschaftsfunktionär zu bestimmen, der sie bzw. ihn während des Disziplinarverfahrens betreut hat.

  • Nummer:  252
  • Autor: 19.7
  • Letzte Aktualisierung: 12.7.2023

War die Antwort hilfreich? 96 Ja 94 Nein

[Schlichtung von Arbeitsstreitigkeiten]

Gilt die "postlagernde Zustellung" eines Einschreibens mit Rückantwort, das im Rahmen eines Disziplinarverfahrens die Beanstandung enthält als rechtswirksam zugestellt, falls die Arbeitnehmerin bzw. der Arbeitnehmer das Einschreiben vom Postamt nicht bezieht?

Falls das Einschreiben mit Rückanwort, welches die Beanstandung enthält, an die Adresse der Arbeitnehmerin bzw. an die Adresse des Arbeitnehmers postlagernd zugestellt wird, gilt dieselbe als rechtswirksam zugestellt (Urteil des Kassationsgerichtshofes vom 19. Mai 1986 Nr. 3319).

  • Nummer:  253
  • Autor: 19.7
  • Letzte Aktualisierung: 12.7.2023

War die Antwort hilfreich? 89 Ja 90 Nein

[Schlichtung von Arbeitsstreitigkeiten]

Können die Vertragsparteien, welche einen Arbeitsvertrag bei der Bescheiniungskommission zertifiziert haben, den Schlichtungsversuch bei der Kommission für Arbeitsstreitfälle laut Artikel 410 ZPO abwickeln oder muss der verpflichtende Schlichtungsversuch laut Artikel 80, Absatz 4 des Gv.D. Nr. 276/2003 bei der Bescheinigungskommission durchgeführt werden?

Die Möglichkeit besteht, sofern bei der Schlichtungskommisison laut Artikel 410 ZPO eine Einigung erzielt werden kann. Im gegenteiligen Fall wird das Landesgericht in Bozen bei einem gerichtlichen Streitfall von Amtswegen einen fehlende Verfahrensvoraussetzung einwenden. In der Folge müssen die Vertragsparteien vor dem Gerichtsverfahren den verpflichtenden Schlichtungsversuch gemäß Artikel 80, Absatz 4 des Gv.D. Nr. 276/2003 vor der Bescheinigungskommission einreichen.

  • Nummer:  254
  • Autor: 19.7
  • Letzte Aktualisierung: 12.7.2023

War die Antwort hilfreich? 81 Ja 95 Nein