News

Wirtschaft heute und morgen im Fokus der Medienkonferenz Coronavirus

Die Folgen von Covid-19 auf die Wirtschaft: Darauf geht Alex Weissensteiner von unibz bei der virtuellen Landesmedienkonferenz am heutigen 30. März um 16.30 Uhr ein.

Video-Gast heute um 16.30 Uhr in der virutellen Landesmedienkonferenz: Alex Weissensteiner, Professor für Finanzmathematik und Risikomanagement an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der unibz. (Foto: unibz)

Wie sich die Maßnahmen gegen das neuartige Coronavirus auf die Wirtschaft auswirken: Diese Frage wird das Hauptthema der "virtuellen Landesmedienkonferenz" am heutigen Montag, 30. März um 16.30 Uhr sein. Prof. Alex Weissensteiner von der Freien Universität Bozen (unibz) wird dabei per Videozuschaltung vor allem einen Blick darauf werfen, wie die internationale und italienische Politik reagiert und was das für Südtirol bedeuten könnte.

Landeshauptmann Arno Kompatscher wird im Pressesaal im Landhaus 1 wie gewohnt die aktuellen Daten und Fakten rund um das Coronavirus und Covid-19 vorstellen.

Wirtschaft morgen auch Thema der Landesregierung

Morgen (31. März) wird sich dann die Landesregierung eingehend mit dem Thema Wirtschaft beschäftigen. Die Ergebnisse stellen dann Landeshauptmann Arno Kompatscher, Landeshauptmannstellvertreter sowie Landwirtschafts- und Tourismuslandesrat Arnold Schuler und Wirtschaftslandesrat Philipp Achammer um 16.30 in der morgigen "virtuellen Landesmedienkonferenz" vor.

Medienvertreter können Fragen stellen

Alle interessierten Medienvertreter erhalten einige Minuten vor Start einen Link, über den sie auch Zugang zum Youtube-Chat haben, in dem die Konferenz übertragen wird. Dort können sie während der Sendung Fragen stellen. Um eine Überlänge zu vermeiden, sind maximal zwei Fragen pro Medium möglich.

Die Konferenz erfolgt in drei Schritten: Zunächst in deutscher, dann in italienischer Sprache. Anschließend werden die Fragen der Medienvertreter in einer Sprache vorgelesen und in beiden Sprachen beantwortet.

Medienvertreter, die sich noch nicht angemeldet haben, können täglich bis 12 Uhr eine Mail an die LPA-Redaktion (lpa.redaktion@provinz.bz.it) senden und angeben, an welche E-Mail-Adressen pro Medium der Zugangs-Link zum Streaming geschickt werden soll. Der Link gilt auch für die Folgetage.

gst

Bildergalerie