News

Köcheverband bei LH Kompatscher: Aus- und Weiterbildung im Fokus

Um die Themen Aus- und Weiterbildung, Innovation und Entwicklung ging es beim heutigen Treffen (23. Juni) der Spitze des Südtiroler Köcheverbands (SKV) mit Landeshauptmann Arno Kompatscher.

Der 14. Juni markierte beim Südtiroler Köcheverband (SKV) einen Führungswechsel. Auf Reinhard Steger, seit 1999 als Präsident des SKV und zuvor von 1995 bis 1999 als Vizepräsident tätig, folgte Patrick Jageregger als neuer Verbandspräsident. Der 35-jährige Jageregger stammt aus Deutschnofen und unterrichtet an der Landesberufsschule "Emma Hellenstainer" in Brixen.

Die Verabschiedung des ehemaligen und Vorstellung des neuen Verbandspräsidenten bot heute (23. Juni) Anlass für ein Gespräch mit Landeshauptmann Arno Kompatscher, in dem die Anliegen des Südtiroler Köcheverbands im Mittelpunkt standen. 

"Es gilt, weiterhin in die Aus- und Weiterbildung zum Koch zu investieren, um mit qualitativ hochwertiger Arbeit und Dienstleistung Südtirols guten Ruf in der Gastronomie zu festigen und auszubauen“, betonte der Landeshauptmann. Kompatscher dankte dem scheidenden Verbandspräsidenten Steger für das Erreichte und hob das langjährige Engagement des Köcheverbands für die Berufsgruppe hervor. Dieses soll auch unter Nachfolger und Neo-Präsident Patrick Jageregger seine Fortsetzung finden. Der neue SKV-Präsident wies auf die Bedeutung einer innovativen Entwicklung des Kochberufs hin: "Kreativität und Innovation fördern die Entwicklung des Köcheberufs, der die Grundlage für einen hochqualitativen Tourismus in unserem Land darstellt."


Link zur Originalaussendung mit den eventuellen dazugehörigen Fotos, Videos und Dokumenten

mpi