Aktuelles

  • Landhäuser in Bozen werden ans Fernwärmenetz angeschlossen

    Im Zuge der Ausbauarbeiten des Fernwärmenetzes in Bozen werden 24 Landhäuser und landeseigene Gebäude daran angeschlossen. Das Land macht damit Schritte in Richtung nachhaltige Energieversorgung.

  • Landesrat Bessone: "Arbeiten in 360 Grad"

    Unter dem Motto "Arbeiten in 360 Grad" hat Landesrat Bessone eine Zwischenbilanz seiner Arbeit gezogen und künftige Vorhaben vorgestellt.

  • Wohnbau: Viele Erleichterungen sind ab morgen in Kraft

    Über das Omnibusgesetz wurden mehrere Änderungen des Wohnbauförderungsgesetz eingeführt, durch welche es für viele Bürgerinnen und Bürger zu Vereinfachungen bei der Wohnbauförderung kommt.

  • Becherhaus bald fertig saniert

    In Kürze sind die Sanierungsarbeiten am Becherhaus in der Gemeinde Ratschings abgeschlossen. LR Bessone hat die Arbeiten an der landeseigenen Schutzhütte auf über 3000 Metern Meereshöhe begutachtet.

  • Bauarbeiten für neue Stettiner Hütte gehen voran

    Der Bau der neuen Stettiner Hütte geht gut voran. Davon hat sich LR Bessone bei einem Lokalaugenschein überzeugt. Bereits 2022 könnte die Hütte eröffnet werden.

  • Neues Personal-Landhaus: Grundstein gelegt

    In der Rittnerstraße in Bozen erfolgte heute (14. Juni) die Grundsteinlegung für den neuen Sitz der Personalabteilung des Landes. LR Bessone: "Bauen als Zeichen für wirtschaftlichen Aufschwung."

  • Neues Personal-Landhaus: Grundsteinlegung am 14. Juni

    In der Rittnerstraße in Bozen entsteht der neue Sitz der Personalabteilung des Landes. Die Grundsteinlegung erfolgt am kommenden Montag, 14. Juni.

  • LH Kompatscher besucht neue Eissportanlage in Bruneck

    Die neue Eissportanlage in Bruneck wird nach den Worten von Landeshauptmann Kompatscher eine Schlüsselrolle für den Sport und für die gesamte Gemeinschaft einnehmen.

  • Kölner Hütte: Dienststellenkonferenz zusammengetreten

    Im Zuge der Bewertung des ÖPP-Projektvorschlags für die Kölner Hütte in Welschnofen hat die zuständige Dienststellenkonferenz gestern (31. Mai) das erste Mal getagt.

  • Masatsch behält seine soziale Funktion

    Die Landesregierung hat den Konzessionsvertrag mit der Lebenshilfe zur Überlassung des Inklusionshotels Masatsch abgeändert. Damit ist der Beibehalt der sozialen Funktion garantiert.