Stand: März 2021

Polizist / Polizistin (Finanzpolizei, Gemeindepolizei, Staatspolizei)

Tätigkeit / Aufgaben

Die Finanzpolizei überwacht die Einhaltung der Vorschriften im Steuer- und Zollwesen, im Warenverkehr und in den Geschäftshandlungen von Betrieben (Überprüfung der Rechnungen, Belege usw.). Weitere Aufgabenfelder sind der Einsatz für die öffentliche Ordnung und Sicherheit, die politisch-militärische Verteidigung der Staatsgrenzen und die Aufdeckung und Verfolgung von Straftaten, die im Bereich der Wirtschaft und des Geldwesens begangen werden.
Die Gemeinde- und Lebensmittelpolizei wacht darüber, dass im Gemeindegebiet die gesetzlichen Vorschriften der Gemeinde, des Landes und des Staates eingehalten werden.
Sie kümmern sich um die Verkehrsregelung und Überwachung der Verkehrsvorschriften, Schulwegüberwachung, Zustelldienst, Kontrolle von Lizenzen, Kontrolle der sanitären Vorschriften in Betrieben, Kontrolle der Vorschriften des Umweltschutzes, der Müllbeseitigung usw. Neben der Arbeit im Freien ist auch Verwaltungsarbeit im Büro zu leisten, wie Anzeigen und Beschwerden entgegenzunehmen, Meldungen und Protokolle abzufassen.
Die Staatspolizei besteht aus verschiedenen Spezialtruppen, welche in unterschiedlichen Bereichen tätig sind. Dazu gehört unter anderem die Verkehrspolizei, die Fahndungspolizei, die Einwanderungspolizei, die Bahnpolizei und die Post- und Kommunikationspolizei.

Berufsanforderungen

Physische und psychische Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Bereitschaft zur Einordnung in einer Hierarchie, Kommunikationsfähigkeit, Unbescholtenheit

Ausbildung

Sonstiges
Ausbildungen zum Finanzpolizist/zur Finanzpolizistin oder zum Staatspolizist/zur Staatspolizistin erfolgen nach bestandenem Wettbewerb an einer Polizeischule oder an einer Schule der Finanzwache.

Berufsausübung, Arbeitsmöglichkeiten

Öffentliche Verwaltung
Finanzpolizei oder Staatspolizei
Um an den ausgeschriebenen Wettbewerben teilnehmen zu können, braucht es für die meisten Ränge das Abschlussdiplom einer Oberschule.
Wer mindestens für 1 Jahr als Freiwilliger oder Freiwillige beim italienischen Heer gedient hat, kann an eigenen Wettbewerben teilnehmen.

Gemeinde- und Lebensmittelpolizei
Die Voraussetzungen für die Eintragung in die Ranglisten sind:

Abschluss der Mittelschule oder der Grundschule sowie zusätzlich:
- 3-jährige Schulausbildung oder 3-jährige spezifische berufliche Fachausbildung oder
- 6 Jahre Dienst mit gleichartigem Aufgabengebiet bei den Carabinieri/Carabiniere und/oder den Polizeikräften des Staates
- Zwei- bzw. Dreisprachigkeitsnachweis C (B1) oder entsprechende Diplome oder Zertifikate (detaillierte Infos: www.provinz.bz.it/zdp)

Aktuelle Jobs für
Polizist / Polizistin (Finanzpolizei, Gemeindepolizei, Staatspolizei)
eJobBörse - Die Südtiroler Jobbörse

Verwandte Berufe

Carabiniere / Carabiniera, Berufssoldat/Berufssoldatin

Kontaktadressen / Weitere Informationen

Für Gemeinde- und Lebensmittelpolizei:
Stadtpolizei und Personalbüros der verschiedenen Gemeinden

Für die Finanzpolizei:
Guardia di Finanza
Internet: www.gdf.gov.it

Guardia di Finanza - Comando provinciale Bolzano
Bahnhofstr. 6, 39100 Bozen
Centralino: 0471 / 1899099

Für die Staatspolizei:
Staatspolizei - Quästur Bozen
Giovanni Palatucci Platz 1, 39100 Bozen
T 0471 / 94 76 11
E-mail: urp.quest.bz@pecps.poliziadistato.it
Internet: questure.poliziadistato.it/bolzano

Staatspolizei - Wettbewerbe
Internet: www.poliziadistato.it/articolo/1129-Concorsi

Für das freiwillige Jahr beim Heer:
Comando Militare Esercito "Trentino Alto Adige"
Via delle Ghiaie, 24 38122 Trient
T 0461 94 05 06
www.esercito.difesa.it

Weitere Berufsbeschreibungen findet man unter:
Atlante del lavoro: https://atlantelavoro.inapp.org/
Schweizer Verband für Berufsberatung: www.berufsberatung.ch
Arbeitsmarktservice Berufslexikon: www.berufslexikon.at
Bundesagentur für Arbeit: www.berufenet.arbeitsagentur.de

Eine Information des Amtes für Ausbildungs- und Berufsberatung – www.provinz.bz.it/berufsberatung