Stand: April 2021

Gärtner / Gärtnerin

Tätigkeit / Aufgaben

Säen, Stecken, Pflanzen, Düngen, Bewässern und Kultivieren, sowie Schädlingsbekämpfung und Pflege des Bodens sind Tätigkeiten, die alle Gartenbauzweige betreffen. Gearbeitet wird im Treibhaus und im Freiland, wobei Freilandkulturen in der kühlen Jahreszeit mit Folientunnels überdacht sein können.
Während des Wachstums kontrollieren die Gärtner und Gärtnerinnen regelmäßig die Pflanzen auf Schädlinge und Mängel.
Viele Gärtnereien haben sich auf bestimmte Schwerpunkte spezialisiert. Endverkaufsgärtnereien sind z.B. sehr stark auf den Verkauf von Pflanzen konzentriert und legen auf die Beratung der Kundschaft großen Wert. Sie produzieren aber auch Zimmerpflanzen, Beet-und Balkonpflanzen oder Freilandpflanzen. Produktionsgärtnereien (z.B. für Blumen- und Zierpflanzenbau) befassen sich hauptsächlich mit der Anzucht von Topfpflanzen. Diese Arbeit geschieht vorwiegend im Treibhaus. In Baumschulen und Staudengärtnereien werden alle Gehölze und Stauden kultiviert. Das ist fast ausschließlich Freilandarbeit. Manche Baumschulen haben sich zudem auf das Anlegen und die Pflege von Grün- und Parkanlagen und alle damit zusammenhängenden Arbeiten spezialisiert, z.B. Planen, Anlegen, Gestalten, regelmäßige Pflege und Erneuerung. Weiters gibt es noch Gärtnereien, die ihren Schwerpunkt auf die Anzucht von Gemüsepflanzen und allgemein auf die Produktion von Gemüse gelegt haben, dies sind meist landwirtschaftliche Betriebe.

Berufsanforderungen

Guter Gesundheitszustand und körperliche Belastbarkeit, Interesse an der Natur - besonders an Pflanzen, Handgeschick, Freude an Handarbeit, Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten, Teamfähigkeit

Ausbildung

Lehre
Zugangsvoraussetzungen:
- Alter: 15 - 24 Jahre und 364 Tage
- Abschlussdiplom der Mittelschule

- Dauer: 3 Jahre
- Lehrvertrag und praktische Ausbildung in einem Gärtnereibetrieb und
- Besuch der Berufsschule
- Abschluss der Ausbildung durch Lehrabschlussprüfung

Schule
- Besuch des Bienniums (2 Jahre Vollzeit) für Gartenbau und Floristik an der Fachschule für Obst-, Wein- und Gartenbau Laimburg
und anschließend
- 2-jährige Lehre in einem Gärtnereibetrieb und Besuch der Fachschule für Obst-, Wein- und Gartenbau Laimburg (Blockunterricht)

Berufsausübung, Arbeitsmöglichkeiten

Öffentliche Verwaltung
Gemeindegärtnereien, Parkanlagen (z.B. Krankenhäuser)

Privatwirtschaft
Gartenbaubetriebe, Parkanlagen von Privatpersonen und Betrieben, Park-Hotels

Selbstständige Tätigkeit
Eröffnung eines eigenen Betriebes
Voraussetzung dafür ist die Eintragung in das entsprechende Register bei der Handelskammer, die über die beruflichen Voraussetzungen informiert: www.handelskammer.bz.it

Aktuelle Jobs für
Gärtner / Gärtnerin
eJobBörse - Die Südtiroler Jobbörse

Weiterbildung, Aufstieg

Weiterbildung
- Nach dem Erwerb des Lehrabschlusszeugnisses hat man die Möglichkeit ein Spezialisierungsjahr (4. Klasse) und
- ein 5. Jahr zur Vorbereitung auf die staatliche Abschlussprüfung (Matura) an der Fachschule für Obst-, Wein- und Gartenbau Laimburg zu besuchen.

- Meisterausbildung

Verwandte Berufe

Florist/Floristin

Kontaktadressen / Weitere Informationen

Südtiroler Gärtner
Kanonikus-Michael-Gamper-Straße 5, 39100 Bozen
T 0471 / 99 93 77
E-mail: info@suedtiroler-gaertner.it
Internet: www.suedtiroler-gaertner.it

Für Auskünfte zur Lehre:
Amt für Lehrlingswesen und Meisterausbildung
Dantestraße 11, 39100 Bozen
T 0471 / 41 69 80
E-mail: lehrlingswesen@provinz.bz.it
Internet: www.provinz.bz.it/berufsbildung

Weitere Berufsbeschreibungen findet man unter:
Atlante del lavoro e delle qualificazioni: https://atlantelavoro.inapp.org/
Schweizer Verband für Berufsberatung: www.berufsberatung.ch
Arbeitsmarktservice Berufslexikon: www.berufslexikon.at
Bundesagentur für Arbeit: www.berufenet.arbeitsagentur.de

Eine Information des Amtes für Ausbildungs- und Berufsberatung – www.provinz.bz.it/berufsberatung