Stand: April 2021

Grafiker / Grafikerin und Web-Designer/Web-Designerin

Tätigkeit / Aufgaben

Grafiker/Grafikerinnen und Webdesigner/Webdesignerinnen arbeiten im Bereich der visuellen Kommunikation, d.h. im Bereich der Übermittlung von Botschaften, die über das Auge wahrgenommen werden und eine bestimmte Wirkung erzielen sollen (z.B. Werbung oder Information).

Grafiker und Grafikerinnen beschäftigen sich mit der Planung, dem Entwurf und der kreativen Gestaltung von Texten und Bildmaterial. Es handelt sich dabei um die Gestaltung von Drucksorten (Plakate, Faltblätter, Inserate und Prospekte), aber auch um das Entwerfen von Logos und Briefköpfen sowie um die Gesamtgestaltung des Layouts von Broschüren, Zeitschriften, Katalogen, u. ä. Weiters arbeiten sie in der kreativen Gestaltung für den Digitalbereich, wie z. B. von Internetseiten oder Filmen. Sie beraten die Kunden und Kundinnen bei der visuellen Umsetzung ihrer Wünsche und Vorstellungen und erarbeiten entsprechende Entwürfe. Wenn diese Gefallen finden, wird die besprochene grafische Gestaltung durchgeführt und teilweise auch der Produktionsprozess - z.B. in der Druckerei - begleitet.

Web-Designer und Web-Designerinnen erstellen und gestalten Internetseiten oder andere multimediale Anwendungen. Da die Internetauftritte nicht nur einen geordneten, übersichtlichen Zugang zur dargebotenen Information ermöglichen, sondern auch ansprechend gestaltet sein sollen, werden die gewünschten Inhalte durch Bilder, Animationen oder Videoinhalte optimiert. Dazu verwenden Web-Designer/Web-Designerinnen neben Textverarbeitungsprogrammen spezielle Bildbearbeitungsprogramme und andere besonders dafür konstruierte Software.
Sie beraten ihre Auftraggeber bzw. Auftraggeberinnen bei der Gestaltung, um unter Berücksichtigung ihrer Wünsche, aber auch der Ansprüche der Benutzerfreundlichkeit und der technischen Möglichkeiten, die beste Lösung zu finden.

Grafiker/Grafikerinnen und Web-Designer/Web-Designerinnen arbeiten in Werbeagenturen, Grafikstudios, größeren Druckereibetrieben, Verlagen, Großbetrieben sowie in Betrieben der IT-Branche und verbringen den Großteil ihrer Arbeitszeit am Computer. Oftmals überschneiden sich die Tätigkeiten der beiden Berufsbilder.

Berufsanforderungen

Kreativität, Offenheit für neue Trends und Zeitgeist, Sinn für Farben und Formen, Kontakt- und Teamfähigkeit, hervorragende Informatikkenntnisse

Ausbildung

Lehre
Lehrberuf Mediengestalter/Mediengestalterin (siehe Berufsporträt Mediengestalter/Mediengestalterin)

Schule
5-jähriges Kunstgymnasium, Fachrichtung Grafik, oder 5-jährige Technologische Fachoberschule, Fachrichtung Grafik und Kommunikation
oder
Berufsfachschule für Mediengestaltung von Digital- und Printmedien (3 - 5 Jahre),
siehe im Bereich "Ausbildung";

oder

Hochschule/Universität
Südtirol:
- Bachelor (3 Jahre) in Design und Künste - Studienzweig Design an der Freien Universität Bozen,
darauf aufbauend:
- Master (2 Jahre) in Eco-Social Design;
Informationen zu den Studiengängen unter www.unibz.it

Andere italienische Provinzen:
- Laurea (Bachelor - 3 Jahre) in "Design della comunicazione" aus der Classe "Disegno Industriale";
darauf aufbauend:
- Laurea magistrale (Master - 2 Jahre) im entsprechenden Bereich;
Informationen zu den Studiengängen unter: http://www.universitaly.it/index.php/offerta/cercaUniv
oder
- Diploma Accademico di 1° e 2° livello in den Bereichen "Grafica, Design Grafico, Design della comunicazione" u. ä. an den Accademie di Belle Arti oder an den Istituti Superiori per le Industrie Artistiche - ISIA;
Informationen zu den Studiengängen unter: www.universitaly.it/index.php/public/cercaAfam

Österreich:
- Bachelor (3 Jahre) und Master (2 Jahre) in den Bereichen Grafik-Design, Bildende Kunst - Grafik, u.ä.;
Informationen zu den Studiengängen unter: www.studienwahl.at

Anerkennung:
Für einen im Ausland erworbenen Studientitel muss in Italien um die Anerkennung angesucht werden, um z.B. eine Arbeitsstelle im öffentlichen Dienst oder eine Eintragung ins Berufsalbum zu ermöglichen. Infos dazu bei der Studieninformation Südtirol: http://www.provinz.bz.it/bildung-sprache/ausbildungs-studien-berufsberatung/ausbildung/anerkennung-studientitel.asp

oder

Sonstiges
Italien und Österreich:
2-3 jährige Ausbildungen in den Bereichen Grafik-Design, Kommunikationsdesign oder Web-Design an privaten oder öffentlichen Bildungseinrichtungen (siehe unter Ausbildungen im Bereich "Berufsorientierte Aus- und Weiterbildungen/Alternativen zum Studium").

Berufsausübung, Arbeitsmöglichkeiten

Privatwirtschaft
Grafikstudios, Werbeagenturen, größere Druckereibetriebe, Verlage; große Produktions- und Handelsbetriebe beschäftigen manchmal eigene Grafiker/Grafikerinnen.

Selbstständige Tätigkeit
Eröffnung eines eigenen Betriebes; Voraussetzung dafür ist die Eintragung bei der Handelskammer http://www.handelskammer.bz.it

Aktuelle Jobs für
Grafiker / Grafikerin und Web-Designer/Web-Designerin
eJobBörse - Die Südtiroler Jobbörse

Verwandte Berufe

Mediengestalter/Mediengestalterin, Designer/Designerin

Kontaktadressen / Weitere Informationen

Berufsgemeinschaft der Mediendesigner/Mediendesgnerinnen im
Landesverband der Handwerker (LVH),
Landesgruppe Medien, Design & IT - Mediendesign
Internet: www.lvh.it/de/verband/berufe/medien-design-und-it/mediendesigner

Associazione Italiana Design della comunicazione visiva (AIAP)
Internet: www.aiap.it

Weitere Berufsbeschreibungen findet man unter:
Atlante del lavoro: https://atlantelavoro.inapp.org
Schweizer Verband für Berufsberatung: www.berufsberatung.ch
Arbeitsmarktservice Berufslexikon: www.berufslexikon.at
Bundesagentur für Arbeit: www.berufenet.arbeitsagentur.de

Eine Information des Amtes für Ausbildungs- und Berufsberatung – www.provinz.bz.it/berufsberatung