Stand: März 2021

Schlosser / Schlosserin

Tätigkeit / Aufgaben

Schlosser und Schlosserinnen sind in der Metallverarbeitung tätig. Es fällt ihnen eine Vielzahl von Arbeiten am Bau zu. Aus Blech, Rohren, Stahlprofilen fertigen sie Stahltüren, Schutzgitter, Treppen- und Balkongeländer, Vordächer, Fenster- und Türrahmen. Neben Stahl und Kupfer verwenden sie auch Leichtmetalle und Kunststoffe. Sie stellen Stahlkonstruktionen für kleinere Werkhallen oder tragende Konstruktionen für Dächer und Überdachungen her und montieren Rollläden und Garagentore. Dazu kommen Aufträge für den Stahlmöbelbau und Kunstschlosserarbeiten. Als Betriebsschlosser und Betriebsschlosserin sind sie für Instandhaltung und Reparatur der technischen Anlagen, Maschinen und Apparate zuständig.

Berufsanforderungen

Freude und Geschick an einer handwerklich-technischen Arbeit mit Metall, räumliches Vorstellungsvermögen, Verständnis für technische Zusammenhänge

Ausbildung

Lehre
Zugangsvoraussetzungen:
- Alter: 15 - 24 Jahre und 364 Tage
- Abschlussdiplom der Mittelschule

- Dauer: 4 Jahre
- Lehrvertrag und praktische Ausbildung im Betrieb und
- Besuch der Berufsschule (Blockunterricht)
- Abschluss der Ausbildung durch Lehrabschlussprüfung

Schule
Es besteht die Möglichkeit die "Berufsfachschule für Metalltechnik" zu besuchen:

- Besuch der Berufsgrundstufe (1.Klasse) und
- Besuch der Berufsfachschule für Metalltechnik (2. und 3. Klasse mit Abschluss) und
- anschließend hat man die Möglichkeit einen Spezialisierungslehrgang (4. Klasse) und
- ein 5. Jahr zur Vorbereitung auf die staatliche Abschlussprüfung (Matura) zu besuchen.

Berufsausübung, Arbeitsmöglichkeiten

Öffentliche Verwaltung
Im öffentlichen Dienst des Landes (als Facharbeiter/Facharbeiterin), der Gemeinden (als spezialisierter Arbeiter/spezialisierte Arbeiterin), der Sanitätseinheit (als Technischer Facharbeiter/Technische Facharbeiterin) - Voraussetzungen sind:
- Lehrabschlusszeugnis oder
- Abschlusszeugnis einer zumindest 2-jährigen Berufsfachschule oder Fachlehranstalt
- Zwei- bzw. Dreisprachigkeitsnachweis A2 oder entsprechende Diplome oder Zertifikate (detaillierte Infos: www.provinz.bz.it/zdp)
- Bestehen einer Wettbewerbsprüfung.

Privatwirtschaft
Handwerks- und Industriebetriebe der Metallbranche, in Produktions- und Verwaltungsbetrieben, als 'Bahninstandhaltungsarbeiter/Bahninstandhaltungsarbeiterin' bei der Italienischen Bahn

Selbstständige Tätigkeit
Eröffnung eines eigenen Betriebes
Voraussetzung dafür ist die Eintragung bei der Handelskammer, die über die beruflichen Voraussetzungen informiert: www.handelskammer.bz.it

Aktuelle Jobs für
Schlosser / Schlosserin
eJobBörse - Die Südtiroler Jobbörse

Weiterbildung, Aufstieg

Weiterbildung
-Meisterausbildung
- Auch Lehrlinge können unter gewissen Voraussetzungen die Matura in der Berufsbildung absolvieren.

Aufstieg
Aufstieg zum Vorarbeiter/zur Vorarbeiterin, Werkmeister/Werkmeisterin, Montageleiter/Montageleiterin.
Im Öffentlichen Dienst: wie in den entsprechenden Berufsbildern vorgesehen.

Verwandte Berufe

Schmied/Schmiedin, Maschinenbaumechaniker/Maschinenbaumechanikerin

Kontaktadressen / Weitere Informationen

Berufsgemeinschaft der Schlosser im
Landesverband der Handwerker
Mitterweg 7 - Bozner Boden, 39100 Bozen
T 0471 / 32 32 00
E-mail: info@lvh.it
Internet: www.lvh.it

Für Auskünfte zur Lehre:
Amt für Lehrlingswesen und Meisterausbildung
Dantestraße 11, 39100 Bozen
T 0471 / 41 69 80
E-mail: lehrlingswesen@provinz.bz.it
Internet: www.provinz.bz.it/berufsbildung

Weitere Berufsbeschreibungen findet man unter:
Atlante del lavoro: https://atlantelavoro.inapp.org/
Schweizer Verband für Berufsberatung: www.berufsberatung.ch
Arbeitsmarktservice Berufslexikon: www.berufslexikon.at
Bundesagentur für Arbeit: www.berufenet.arbeitsagentur.de

Eine Information des Amtes für Ausbildungs- und Berufsberatung – www.provinz.bz.it/berufsberatung