Kurskosten und Förderungen

Das Land Südtirol fördert die Ausbildung von Meistern und Meisterinnen, indem es die Kurskosten zu einem großen Teil übernimmt. Daher kann Ihnen das zuständige Landesamt Kurse in hoher Qualität zu einem attraktiven Preis anbieten. Zu den Kurskosten fällt eine Prüfungsgebühr von 100 € pro Prüfungsteil an.

Zudem gibt es verschiedene Möglichkeiten, um die Kurs- und Prüfungsgebühren rückerstattet zu bekommen:

Bilaterale Körperschaft für das Handwerk der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol

Die Bilaterale Körperschaft für das Handwerk (eba) erstattet einen Teil der Kosten für die Meisterausbildung. Informationen dazu finden Sie unter: www.eba-bz.it (Externer Link)

Kontakt:
Bilaterale Körperschaft für das Handwerk
Marie Curie Straße 15, Bozen
Sabine Anderlan
Tel. 0471 323247
E-Mail: info@eba-bz.it, sabine.anderlan@eba-bz.it

oder
Südtiroler Vereinigung der Handwerker SHV/CNA
Tel. 0471 546777
E-Mail: cnashvservice.bz@cert.cna.it

Ausgenommen von den Beiträgen ist der Sektor Bau: hier ist die Bauarbeiterkasse zuständig, diese vergütet die Kursgebühren derzeit aber nicht.

Bilaterale Körperschaft für den Tertiärsektor

Die Bilaterale Körperschaft für den Tertiärsektor (ebk) erstattet einen Teil der Kosten für die Handelsfachwirteausbildung, Alle Informationen finden Sie unter: www.ebk.bz.it (Externer Link)

Kontakt:
Bilaterale Körperschaft für den Tertiärsektor
Mitterweg 5, Bozen
Tel. 0471 310503
E-Mail: info@ebk.bz.it

Förderungen für Meisterkurse im Ausland

Meister/Meisterinnen, die ihre Ausbildung im Ausland absolviert haben, weil es in Südtirol kein entsprechendes Kursangebot gibt, können beim Landesamt für Schulfürsorge um Rückerstattung der entstandenen Kosten ansuchen. Informationen dazu finden Sie unter dem Dienst der Landesverwaltung: Ausbildungsaufenthalte außerhalb Südtirols

Kontakt:
Landesamt für Schulfürsorge
Andreas-Hofer-Straße 18, Bozen
Annemarie Job (Tel. 0471 412924, E-Mail: annemarie.job@provinz.bz.it)