News

Gabriel-Grüner-Schülerpreis für Reportagen 2021

Der heurige Gabriel-Grüner-Schülerpreis geht an Ivan Gufler und Dominik Hofer von der Technischen Fachoberschule „Max Valier“, Bozen; sie bekommen ihn für ihre Reportage „Unsichtbar“, die in der „ff“ vom 3. Juni erschienen ist und sich mit dem harten Arbeitsalltag der Fahrradkuriere beschäftigt.

Unsichtbar

Der Gabriel-Grüner-Schülerpreis für Reportagen ist – nun schon in seiner fünften landesweiten Auflage – das vielleicht ambitionierteste Begabungsförderungsprojekt der Pädagogischen Abteilung im Bereich „Schreiben/Oberstufe“. Es wird von der Pädagogischen Abteilung finanziert und ausgerichtet, und zwar mit folgenden Partnern: Agentur Zeitenspiegel, Stuttgart; Wochenmagazin ff, Bozen; Bildungsausschuss Mals. Schüler*innen der vierten Klassen Oberschule erarbeiten ein Jahr lang, begleitet von erfahrenen Journalist*innen (von der Agentur Zeitenspiegel und von ff), in Zweierteams eine Reportage in Wort und Bild; eine internationale Jury ermittelt die Preisträger*innen, alles im Gedenken an den bekannten Südtiroler Journalisten Gabriel Grüner. Die heurige Auflage fand in einer zahlenmäßig etwas verkleinerten Form und in einem Mix aus „analog“ und „digital“ statt, der alle Beteiligten herausgefordert, aber auch sehr motiviert hat.

Seit einigen Wochen erscheinen die entstandenen Reportagen Woche für Woche in der „ff“; auch heuer wieder haben die Schüler*innen Themen gefunden und entwickelt, die ihr Südtiroler Umfeld zum Gegenstand haben, mit dem sie sich kritisch und konstruktiv und auch journalistisch verantwortungsbewusst auseinandersetzen. Dies zeigt sich auch bei der diesjährigen Auflage des Gabriel-Grüner-Schülerpreises in der Siegerreportage.

Ivan Gufler und Dominik Hofer gewinnen – wie alle bisherigen Träger*innen des Gabriel-Grüner-Schülerpreises – ein Praktikum beim „stern“ in Hamburg und ein weiteres bei „ff“ in Bozen. Die Preisverleihung kann corona-bedingt leider erst im Herbst stattfinden.

EC

EC

Bildergalerie