Top Aktuell

Abonnieren sie unseren Service "NewsAbo" und Sie werden alle Infos per E-Mail erhalten! Abonnieren

Weiterbildung für angehende Verwaltungsrätinnen

Am 15. September startet die zweite Auflage des Lehrgangs für angehende Verwaltungsrätinnen, der im Rahmen der Frauenakademie des Landesbeirates für Chancengleichheit in Zusammenarbeit mit dem WIFI der Handelskammer Bozen organisiert wird.

Nachdem der erste Lehrgang für Verwaltungsrätinnen innerhalb von wenigen Tagen ausgebucht war, startet im September nun die neue Auflage des Lehrgangs. Die Weiterbildung richtet sich an Frauen, die Mitglied eines Verwaltungsrates oder Genossenschaftsvorstandes werden möchten, sowie an bereits aktive Verwaltungsrätinnen, die ihre Kompetenzen erweitern wollen. "Der Lehrgang ist eine Chance, um Frauen in ihrem Wunsch nach beruflicher Karriere zu stärken und zu fördern und eine gute Basis, um die weibliche Präsenz in den Führungspositionen zu steigern," betont Landesrätin Martha Stocker. Die Qualifikation soll Frauen darin stärken, Mitglied eines Entscheidungsgremiums zu werden und aktiv in Unternehmen und Organisationen mitzuwirken, denn „Frauen wollen sehr wohl Verantwortung in Verwaltungsräten übernehmen, sie möchten aber für diese Aufgabe gut vorbereitet sein“, betont die Präsidentin des Landesbeirates für Chancengleichheit, Ulrike Oberhammer. 

Für den ersten Lehrgang haben sich Frauen mit sehr vielfältigem beruflichem Hintergrund interessiert. Deshalb wurde bei der neuen Auflage die Zielgruppe erweitert. Der Lehrgang umfasst insgesamt 32 Stunden und findet von September bis November 2017 statt. Die behandelten Themen reichen von rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Grundlagen über Meetingmanagement bis hin zu Selbstmarketing.

„Frauen spielen eine wichtige Rolle in der Wirtschaft. Um sie in ihrer Rolle zu stärken und künftig mehr Frauen in Entscheidungspositionen vorzufinden, organisiert die Handelskammer laufend Weiterbildungsveranstaltungen und fördert den Erfahrungsaustausch“, unterstreicht Handelskammerpräsident Michl Ebner.

Die Diplomverleihung des Lehrgangs findet deshalb erneut im Rahmen eines Netzwerktreffens statt. Es soll die Absolventinnen des Lehrgangs  mit Frauen zusammenbringen, welche bereits Verwaltungsrätinnen sind,  um einen Erfahrungs­austausch zu ermöglichen und die gegenseitige Unterstützung zu fördern. Ziel ist die Schaffung und Etablierung eines Netzwerkes und der Aufbau einer Datenbank, um Frauen, welche ein Mandat in einem Verwaltungsrat oder Vorstand anstreben, mehr Sichtbarkeit zu geben. Damit soll aufgezeigt werden, dass in Südtirol kein Mangel an kompetenten Frauen besteht und dies nicht der Grund sein kann, weshalb die entsprechenden Positionen nicht weiblich besetzt werden.

Nähere Informationen zum Lehrgang gibt es auf dem Internet-Portal des WIFI unter www.wifi.bz.it.

Die Online- Anmeldungen sind dort ab 25. Mai 2017 um 09:00 Uhr möglich.

 

ks