Familienbildung > Beiträge für ordentliche Tätigkeit

Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung

Im Rahmen des Landesgesetzes Nr. 8 vom 17. Mai 2013 „Förderung und Unterstützung der Familien in Südtirol“  können Beiträge an öffentliche Körperschaften und private Einrichtungen ohne Gewinnabsicht für familienbildende Tätigkeiten, Projekte und Investitionen gewährt werden.

öffentliche Körperschaften und private Körperschaften ohne Gewinnabsicht

Anträge auf Gewährung und Auszahlung des Beitrags sind auf der von der Familienagentur bereitgestellten Vorlage abzufassen und vom gesetzlichen Vertreter/der gesetzlichen Vertreterin der Antragstellenden zu unterzeichnen.

Stempelmarke zu Euro 16,00 auf dem Antrag.

Davon befreit sind öffentliche Körperschaften, ONLUS und jene, die in das Volontariatsregister eingetragen sind.

Förderung und Unterstützung der Familien in Südtirol
Landesgesetz vom 17. Mai 2013, Nr. 8

Richtlinien zu Vergütungen an externe Experten und Expertinnen bei Bildungs- und ähnlichen Initiativen, die vom Land organisiert werden
Beschluss vom 26. Januar 2021, Nr. 39

Kriterien für die Gewährung von Beiträgen Familienbildung im Sinne des LG Nr. 8/2013
Beschluss vom 5. Juni 2018, Nr. 531

Aktualisierung des Stundensatzes für die ehrenamtlich erbrachten Leistungen
Beschluss vom 13. November 2018, Nr. 1150

Änderung der Kriterien für die Gewährung von Beiträgen zur Familienbildung - Beschluss der Landesregierung Nr. 531 vom 05.06.2018
Beschluss vom 14. Jänner 2020, Nr. 11

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 02.11.2022)

Zuständige Einrichtung

Familienagentur
Landhaus 12, Kanonikus-Michael-Gamper-Straße 1, 39100 Bozen
Telefon: 0471 41 83 60 Familienagentur
0471 418366 Monica Magagna
0471 41 83 60
E-Mail: familienagentur@provinz.bz.it
PEC: familienagentur.agenziafamiglia@pec.prov.bz.it
Website: https://www.provinz.bz.it/familie

Parteienverkehr:

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag:
8.30 - 13.00 Uhr, 14.00 - 17.30 Uhr

Termine

Anträge auf Förderung der ordentlichen Tätigkeit sind bis einschließlich 30. November des Jahres vor jenem einzureichen, auf das sich die Jahrestätigkeit bezieht.

Die Abrechnung des Beitrags samt Vorschuss für die ordentliche Tätigkeit muss innerhalb 31. Mai des Folgejahres erfolgen, auf das sich die Jahrestätigkeit bezieht.