Vormerkung für: Bootsführerschein

Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung

Der Zugang zum Schalterdienst Führerscheine ist nur mittels einer Vormerkung über CIVIS.bz.it. möglich. Für die Online -Vormerkung ist entweder der S.P.I.D (öffenticher digitaler Schlüssel) oder die aktivierte Bürgerkarte (Steuernummerkarte) erforderlich. Im Hilfebereich von myCIVIS finden Sie die nötigen Infos hierzu.

Man weist darauf hin, dass nur Anträge von Bootsführerscheinen angenommen werden können, welche vom Amt für Führerscheine in der Provinz Bozen ausgestellt worden sind, und innerhalb von 12 Meilen von der Küste.

Der Austausch des Bootsführerscheines ist in folgenden Fällen notwendig:

  • das Modell in Büchleinformat;
  • das Modell mit rechteckige und verlängerte Form - ohne der Kategorie C im Feld der Befähigungen;

Wo?

Die Anfrage kann beim Schalterdienst der Abteilung Mobilität in Bozen, Rittnerstraße Nr. 12 (bei der Talstation der Rittner Seilbahn) beantragt werden, oder mittels Autoagentur/Fahrschule.

Nur jene Bootsführerscheine welche vom Amt für Führerscheine in Bozen ausgestellt wurden, und innerhalb von 12 Meilen von der Küste.

Bei der Antragstellung müssen die Einzahlungen der Dienstleistungen schon mittels PagoPA getätigt worden sein (siehe unter Punkt Kosten).

Erneuerung Bootsführerschein:

  • Bestätigung der PagoPA Einzahlung mit IUV Kodex (siehe unter Kosten);
  • originaler Bootsführerschein;
  • vom Amtsarzt ausgestelltes originales ärztliches Zeugnis mit Stempelmarke zu 16,00 € und beglaubigtes Foto;
  • gültiger und originaler Personalausweis;
  • Steuernummer (Sanitätskarte);
  • Vorlage im Original (wird direkt am Schalter ausgefüllt - Felder A, B, E und F);
  • Nicht-EU-Bürger müssen eine originale und gültige Aufenthaltsgenehmigung oder -erlaubnis vorlegen. Sollte diese verfallen sein, ist auch der Postbeleg in original als Nachweis für die Erneuerung erforderlich;
  • Zahlungsbestätigung vom PagoPA.

Erneuerung Bootsführerschein mit gleichzeitigem Austausch des Dokumentes:

  • Bestätigung der PagoPA Einzahlung mit IUV Kodex (siehe unter Kosten);
  • originaler Bootsführerschein;
  • 2 gleiche, aktuelle Passfotos (nicht älter als sechs Monate) ohne Kopfbedeckung, mit hellem Hintergrund auf Fotopapier. Die Beglaubigung wird direkt vom Amtsarzt durchgeführt;
  • vom Amtsarzt ausgestelltes originales ärztliches Zeugnis mit Stempelmarke zu 16,00 € und beglaubigtes Foto;
  • gültiger und originaler Personalausweis;
  • Steuernummer (Sanitätskarte);
  • Vorlage im Original (wird direkt am Schalter ausgefüllt - Felder A, B, E und F);
  • Nicht-EU-Bürger müssen eine originale und gültige Aufenthaltsgenehmigung oder -erlaubnis vorlegen. Sollte diese verfallen sein, ist auch der Postbeleg in original als Nachweis für die Erneuerung erforderlich;
  • Zahlungsbestätigung vom PagoPA.

Änderung Wohnsitz auf Bootsführerschein:

  • Bestätigung der PagoPA Einzahlung mit IUV Kodex (siehe unter Kosten);
  • originaler Bootsführerschein;
  • gültiger und originaler Personalausweis;
  • Steuernummer (Sanitätskarte);
  • Vorlage im Original (wird direkt am Schalter ausgefüllt - Felder A und F);
  • Nicht-EU-Bürger müssen eine originale und gültige Aufenthaltsgenehmigung oder -erlaubnis vorlegen. Sollte diese verfallen sein, ist auch der Postbeleg in original als Nachweis für die Erneuerung erforderlich;
  • Zahlungsbestätigung vom PagoPA.

Duplikat Bootsführerschein wegen Verlust, Diebstahl oder Zerstörung:

  • Bestätigung der PagoPA Einzahlung mit IUV Kodex (siehe unter Kosten);
  • originale Diebstahl- , Verlust- oder Zerstörungsanzeige des Bootsführerscheines;
  • 2 gleiche, aktuelle Passfotos (nicht älter als sechs Monate) ohne Kopfbedeckung, mit hellem Hintergrund auf Fotopapier;
  • gültiger und originaler Personalausweis;
  • Steuernummer (Sanitätskarte);
  • Vorlage im Original (wird direkt am Schalter ausgefüllt - Felder A, D und F);
  • Nicht-EU-Bürger müssen eine originale und gültige Aufenthaltsgenehmigung oder -erlaubnis vorlegen. Sollte diese verfallen sein, ist auch der Postbeleg in original als Nachweis für die Erneuerung erforderlich;
  • Zahlungsbestätigung vom PagoPA.

Duplikat Bootsführerschein wegen Diebstahl, Verlust oder Zerstörung mit gleichzeitiger Erneuerung:

  • Bestätigung der PagoPA Einzahlung mit IUV Kodex (siehe unter Kosten);
  • originale Diebstahl- , Verlust- oder Zerstörungsanzeige des Bootsführerscheines;
  • vom Amtsarzt ausgestelltes ärztliches Zeugnis mit Stempelmarke zu 16,00 € mit beglaubigtes Foto;
  • 2 gleiche, aktuelle Passfotos (nicht älter als sechs Monate) ohne Kopfbedeckung, mit hellem Hintergrund auf Fotopapier;
  • gültiger und originaler Personalausweis;
  • Steuernummer (Sanitätskarte);
  • Vorlage im Original (wird direkt am Schalter ausgefüllt - Felder A, B, D und F);
  • Nicht-EU-Bürger müssen eine originale und gültige Aufenthaltsgenehmigung oder -erlaubnis vorlegen. Sollte diese verfallen sein, ist auch der Postbeleg in original als Nachweis für die Erneuerung erforderlich;
  • Zahlungsbestätigung vom PagoPA.

Duplikat Bootsführerschein wegen Beschädigung:

  • Bestätigung der PagoPA Einzahlung mit IUV Kodex (siehe unter Kosten);
  • originaler beschädigter Bootsführerschein;
  • 2 gleiche, aktuelle Passfotos (nicht älter als sechs Monate) ohne Kopfbedeckung, mit hellem Hintergrund auf Fotopapier;
  • gültiger und originaler Personalausweis;
  • Steuernummer (Sanitätskarte);
  • Vorlage im Original (wird direkt am Schalter ausgefüllt - Felder A, B, D und F);
  • Nicht-EU-Bürger müssen eine originale und gültige Aufenthaltsgenehmigung oder -erlaubnis vorlegen. Sollte diese verfallen sein, ist auch der Postbeleg in original als Nachweis für die Erneuerung erforderlich;
  • Zahlungsbestätigung vom PagoPA.

Duplikat Bootsführerschein wegen Beschädigung mit gleichzeitiger Erneuerung:

  • Bestätigung der PagoPA Einzahlung mit IUV Kodex (siehe unter Kosten);
  • originaler beschädigter Bootsführerschein;
  • 2 gleiche, aktuelle Passfotos (nicht älter als sechs Monate) ohne Kopfbedeckung, mit hellem Hintergrund auf Fotopapier. Die Beglaubigung wird direkt vom Amtsarzt durchgeführt;
  • vom Amtsarzt ausgestelltes ärztliches Zeugnis mit Stempelmarke zu 16,00 € mit beglaubigtes Foto;
  • gültiger und originaler Personalausweis;
  • Steuernummer (Sanitätskarte);
  • Vorlage im Original (wird direkt am Schalter ausgefüllt - Felder A, B, D und F);
  • Nicht-EU-Bürger müssen eine originale und gültige Aufenthaltsgenehmigung oder -erlaubnis vorlegen. Sollte diese verfallen sein, ist auch der Postbeleg in original als Nachweis für die Erneuerung erforderlich;
  • Zahlungsbestätigung vom PagoPA.

TARIF

Erneuerung Bootsführerschein – N019

Erneuerung Bootsführerschein mit gleichzeitigem Austausch des Dokumentes – B023

Änderung Wohnsitz auf Bootsführerschein – N019

Duplikat Bootsführerschein wegen Verlust, Diebstahl oder Zerstörung – B124

Duplikat Bootsführerschein wegen Diebstahl, Verlust oder Zerstörung mit gleichzeitiger Erneuerung – B124 + N019

Duplikat Bootsführerschein wegen Beschädigung – B123

Duplikat Bootsführerschein wegen Beschädigung mit gleichzeitiger Erneuerung – B123 + N019

WICHTIGER HINWEIS: die Provinz BOZEN auswählen

Um die vorgesehenen Gebühren über das PagoPA-System zu bezahlen, ist es erforderlich:

  1. über die Website www.ilportaledellautomobilista.it zum reservierten Bereich mittels SPID oder CIE (elektronischer Personalausweis) oder, wenn Sie minderjährig sind, mit den Zugangsdaten (Benutzername und Passwort), die Sie bei der Registrierung im Portal erhalten haben einzusteigen.
  2. Wählen Sie die Menüpunkte "Accesso ai servizi" und dann "Pagamento pratiche online PagoPa".
  3. Wählen Sie "Nuovo pagamento".
  4. Wählen Sie den Tarif von Bozen.
  5. Wählen Sie den Tarif der gewünschten Dienstleistung aus, legen Sie ihn in den Warenkorb und bestätigen oder bearbeiten Sie die persönlichen Daten des Antragstellers.
  6. Wählen Sie den Punkt "I miei pagamenti" und den zu zahlenden Antrag.

Die Zahlungen können aus der Liste der Anträge im Warenkorb vorgenommen werden, indem Sie auf die Schaltfläche "+" klicken.

  • mit "Paga online": Auf diese Weise zahlen Sie direkt von der Website aus, per Kreditkarte, Debitkarte usw.

oder

  • mit „Stampa avviso di pagamento”: drucken Sie sich den „avviso di pagamento“ aus. Somit haben sie die Möglichkeit über die auf der PagoPA-Website angegebenen elektronischen oder physischen Kanäle, d. h. Online-Systeme (Homebanking, App usw.), Bank, Post, angeschlossene Händler (Tabaktrafik) usw. zu zahlen.

Nach der Zahlung müssen Sie den Zahlungsbeleg ausdrucken und je nach Art des Antrages, entweder beim Führerscheinamt oder bei der Sanitätseinheit, zusammen mit den vorgesehenen Dokumenten vorlegen.

Die einzige gültige Bestätigung ist die vom „portale dell’automobilista“ ausgedruckte, nicht die, die über den elektronischen oder physischen Kanal, über den die Zahlung erfolgt ist, erstellt wurde.

Um die Bestätigung zu drucken, müssen Sie:

1. auf den reservierten Bereich des „portale dell’automobilista“ zugreifen.

2. Wählen Sie den Punkt "I miei pagamenti" und den bezahlten Antrag.

3. Wählen Sie die Schaltfläche "+" und den Punkt "Stampa ricevuta di pagamento" (nur bei den über die Webseite bezahlten Anträgen vorhanden)

Die Zahlung ist nur gültig, wenn die Steuernummer des Inhabers des Antrages mit der Steuernummer des Inhabers des zu erwerbenden Führerscheins übereinstimmt.

Diese Informationen müssen während des Online-Verfahrens angegeben werden. Nach der Auswahl des Tarifs stellt das System automatisch die persönlichen Daten und die Steuernummer des Inhabers der SPID/CIE ein, die für den Zugang zum Portal verwendet wird, und bittet um Bestätigung: In diesem Moment ist es möglich, die persönlichen Daten und die Steuernummer zu ändern, um die Informationen des tatsächlichen Inhabers des Antrages einzugeben, wenn diese nicht mit dem Inhaber der SPID/CIE übereinstimmen.

Eine ausführliche Anleitung für die Zahlungen finden Sie im Leitfaden zum neuen Zahlungssystem PagoPA. Guida nuovo sistema di pagamenti PagoPA.

Wenn Sie Hilfe bei Zahlungen über PagoPA benötigen, wenden Sie sich bitte an assistenza@mot-centroservizi-pagopa.it

  • Dekret des Präsidenten der Republik vom 9. Oktober 1997, Nr. 431, Artikel 19
  • Dekret des Präsidenten der Republik vom 9. Oktober 1997, Nr. 431, Artikel 32

Falls der Antrag (muss von dem/der Antragsteller/in ausgefüllt und unterzeichnet sein) von einer dritten Person eingereicht wird, müssen eine schriftliche Vollmacht und eine vollständige Fotokopie eines gültigen Ausweises des/der Antragstellers/in beigelegt werden. Ebenso muss die bevollmächtige Person einen gültigen Personalausweis vorweisen.  Außerdem muss eines der beiden Passfotos beglaubigt sein (z. B. Wohnsitzgemeinde oder vom Amtsarzt wenn es sich um eine Erneuerung handelt).

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 30.11.2022)

Zuständige Einrichtung

Führerscheinamt
Rittner Straße 12, 39100 Bozen
Telefon: 0471 41 35 40
E-Mail: fuehrerscheine.patenti@provinz.bz.it
PEC: fuehrerscheine.patenti@pec.prov.bz.it

Parteienverkehr:

Schalterdienst der Abteilung Mobilität: Bozen, Rittnerstraße Nr. 12 (bei der Talstation der Rittner Seilbahn)

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag: 8.30 -12.00 Uhr
Donnerstag: 8.30 - 16.00 Uhr (durchgehend)

Termine

Der Bootsführerschein hat eine Gültigkeit von zehn Jahren (bis zum 59. Lebensjahr). Ab den 60. Lebensjahr, beträgt die Gültigkeit fünf Jahre.