Beiträge für laufende Ausgaben und Initiativen zur Umsetzung des Landesgesundheitsplanes

Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung

Private und öffentliche Einrichtungen, welche im Bereich Gesundheit tätig sind und die vom Landesgesundheitsplan vorgesehenen Ziele verfolgen, können um Beiträge für laufende Ausgaben und für Initiativen in folgenden Bereichen ansuchen:

  1. ergänzende Gesundheitsversorgung,

  2. Maßnahmen zur Unterstützung von Patientinnen und Patienten und ihren Familien,

  3. Unterstützung des Selbstmanagements von Patientinnen und Patienten,

  4. Prävention und Gesundheitsförderung,

  5. Förderung für mehr Bereitschaft zur Organ- und Gewebespende.

Laufende Ausgaben

Es werden Beiträge für die laufenden Ausgaben der Einrichtung gewährt, die für die ordentliche Verwaltung ihrer Organisation anfallen.

Initiativen

Es werden Beiträge für Initiativen im Bereich der Gesundheitsinformation, -förderung und -erziehung laut Richtlinien gewährt.

Allgemein:  

Private und öffentliche Rechtssubjekte

  • die im Gesundheitsbereich tätig sind und
  • die über eine angemessene Organisationsstruktur in der Provinz Bozen verfügen oder
  • einen Sitz mit administrativer und finanzieller Autonomie im Landesgebiet haben;

Für laufende Ausgaben:

  • Haupttätigkeit im Gesundheitsbereich
  • Die Tätigkeit muss auf dem Landesgebiet durchgeführt werden;

  • Satzung und des Gründungsaktes der Einrichtung
  • Tätigkeitsbericht des Vorjahres mit einer Gegenüberstellung der Planungsziele und der erreichten Ergebnisse, samt statistischen Daten
  • Planungsbericht über die im Bezugsjahr vorgesehene Tätigkeit
  • Finanzierungsplan
  • Verschiedene vom Gesetz vorgesehene Erklärungen

Die Kosten für diese Dienstleistung belaufen sich auf 16 € (Stempelmarke).

Es wird hervorgehoben, dass für die laufenden Ausgaben folgende Einrichtungen zugelassen sind:

  • Einrichtungen, die Patientinnen und Patienten vereinen (Patientenvereinigungen),

  • Einrichtungen, die Organ- und Gewebespenden fördern,

  • Einrichtungen, die das Selbstmanagement der Patientinnen und Patienten als ihre Haupttätigkeit fördern,

  • Einrichtungen, die verschiedene Methoden im psychologischen Bereich fördern oder psycho-rehabilitative Behandlungspfade anbieten,

  • Einrichtungen, die Freizeitaktivitäten für stationäre Patientinnen und Patienten von öffentlichen und vertragsgebundenen Gesundheitseinrichtungen organisieren,

  • Einrichtungen, die Unterstützungs- und Begleitungsdienste für die Patientinnen und Patienten anbieten,

  • Einrichtungen, die als Hauptaufgabe die Prävention und Gesundheitsförderung haben,

  • Dachverbände der oben genannten Einrichtungen.

Pflichten im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit

Im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit weisen  die Begünstigten der Beiträge für Initiativen darauf hin, dass die Tätigkeiten durch die Autonome Provinz Bozen, Abteilung Gesundheit, finanziell unterstützt wurden, indem sie eines der unten zur Verfügung gestellten Logos der Landesverwaltung verwenden:

  • Logo der Abteilung Gesundheit - lang Farbe
  • Logo Abteilung Gesundheit - kurz Farbe
  • Logo Abteilung Gesundheit - lang
  • Logo Abteilung Gesundheit - kurz

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 26.11.2021)

Zuständige Einrichtung

Amt für Gesundheitsordnung
Landhaus 12, Kanonikus-Michael-Gamper-Straße 1, 39100 Bozen
Telefon: 0471 418140
0471 41 81 41
Fax: 0471 41 81 59
E-Mail: gesundheitsordnung@provinz.bz.it
PEC: ges.ord.san@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinz.bz.it/

Parteienverkehr:

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag: 8.30 - 13.00 Uhr, 14.00 - 17.30 Uhr

Termine

ACHTUNG: die im Original eingereichten Unterlagen für die Abrechnung der Beiträge für laufende Ausgaben und / oder Initiativen für das Jahr 2019 stehen zur Verfügung und können nach Vereinbarung via Mail abgeholt werden.

Termin für die Abgabe des Antrags um Gewährung des Beitrages: 31. Januar des laufenden Jahres (Achtung: Das Antragsdatum muss vor dem Datum des Beginns der Kurse liegen).

Termin für die Abgabe der Rechnungslegung: 31. März des folgenden Jahres.

Pflicht zur Veröffentlichung: 30. Juni des folgenden Jahres: Einrichtungen, die auch von verschiedenen Landesämtern Beiträge erhalten, sind verpflichtet, diese auf ihrer Website unter der Rubrik "Transparenz" zu veröffentlichen. Diese Verpflichtung besteht für im vorigen Jahr tatsächlich eingegangene Beiträge, die insgesamt 10.000 Euro oder mehr betragen. Dabei ist der Gesamtbetrag der ausbezahlten Beiträge zu berücksichtigen, auch wenn diese von verschiedenen Landesämtern gewährt worden sind.

Die Verpflichtung betrifft Organisationen zur Förderung des Gemeinwesens (OFG), Stiftungen und ehrenamtlich tätige Organisationen (EO), welche wirtschaftliche Beziehungen zu öffentlichen Verwaltungen unterhalten. Weitere Informationen finden Sie in der hier veröffentlichten Mitteilung.

Rechtsquellen: Art. 1, Abs. 125 und ff. Gesetz vom 4.08.2017 Nr. 144 (https://www.gazzettaufficiale.it/eli/id/2017/08/14/17G00140/sg)