Gleichstellung mit dem Lehrabschluss in Splitterberufen

Allgemeine Beschreibung

In Lehrberufen mit sehr wenigen Lehrlingen, in denen ein Lehrvertrag in Südtirol abgeschlossen wird, in Südtirol jedoch kein Berufsschulunterricht angeboten werden kann, können Sie Ihr in Österreich oder Deutschland erworbenes Lehrabschlusszeugnis mit dem Südtiroler Lehrabschluss gleichstellen (anerkennen) lassen.

Voraussetzung ist, dass Sie von Amts wegen in eine entsprechende Fachklasse an einer Berufsschule im deutschsprachigen Ausland eingeschrieben worden sind.

In dem Fall erhalten Sie ein Südtiroler Lehrabschlusszeugnis im entsprechenden Südtiroler Lehrberuf.

  • Lehrvertrag gemäß Landesgesetz Nr.12/2012, Art. 1, Absatz 1, Buchstabe a) in einem Splitterberuf
  • Berufsschulbesuch und Lehrabschlussprüfung im deutschsprachigen Ausland

  • Antrag um Gleichstellung mit dem Lehrabschluss
  • Originaldiplom oder nicht beglaubigte Kopie mit Eigenerklärung, dass die Kopie dem Original entspricht (siehe entsprechendes Feld auf dem Antragsformular)
  • nicht beglaubigte Kopie eines Erkennungsausweises

Dem Ansuchen ist eine Stempelmarke von € 16,00 beizulegen.

Für weitere Informationen bitten wir Sie, die Webseite der für diesen Dienst zuständigen Institution zu besuchen.

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 28.07.2021)

Zuständige Einrichtung

Amt für Lehrlingswesen und Meisterausbildung
Dantestraße 11, 39100 Bozen
Telefon: 0471 416991 Reiterer Sonja
Fax: 0471 41 69 94
E-Mail: lehrlingswesen@provinz.bz.it
PEC: meister.maestro@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinz.bz.it/

Parteienverkehr:

Dienstag und Donnerstag von 08.45 Uhr bis 12.15 Uhr