Bookstart - News

Bookstart: Vorlesestunde und Vortrag bei Bücherwelten 2023

 

Flyer BuecherweltenAm 31. Jänner und am 2. Februar werden im Rahmen von "Bookstart – Babys lieben Bücher", die Leseinitiative des Landes für Babys und Kleinkinder, zwei Veranstaltungen bei den Bücherwelten organisiert.

Die Leseinitiative des Landes "Bookstart – Babys lieben Bücher" präsentiert sich bei der diesjährigen Ausgabe der Bücherwelten mit zwei Veranstaltungen: den "Bilderbuchgeschichten für kleine Leute" mit Ingrid Ullrich Zingerle am 31. Jänner und einem Vortrag für Eltern am 2. Februar. Beim Vortrag von Sven Nickel, Professor für Literalität und Schrifterwerb an der Fakultät für Bildungswissenschaften der Freien Universität Bozen, zum Thema "Vorlesen ist doch was für Babys" geht es um 18 Uhr darum, warum das Vorlesen schon in frühen Jahren für die Sprachförderung wichtig ist. In den Bücherwelten finden interessierte Eltern vom 20. Jänner bis zum 15. Februar im Erdgeschoss des Bozner Waltherhauses Buchtipps für Kinder von 0 bis 3 Jahren sowie Informationen rund ums Vorlesen.

Die Ausstellung Bücherwelten im Waltherhaus in Bozen bietet Bücher für jede Altersgruppe, allesamt Neuerscheinungen des Jahres 2022. Die Bücherwelten sind vom 20. Jänner bis 15. Februar 2023, montags bis samstags, von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

 

 

 


 

Bookstart-Leseecke auf Kinderfestival in Bozen


Bookstart - Mutter liest Kindern vorKleinkinder können beim Kinderfestival in Bozen vom 8. bis 11.09.2022 in vielen Bilderbüchern stöbern. Am Stand des EuregioFamilyPass wird eine Bookstart-Leseecke eingerichtet, wo kleine Bücherwürmer Lektüretipps erhalten.

 

 


Neues ladinisches Kinderbuch "Mi 1. liber"

Bild Buchtitel

Das Angebot an ladinischen Kinderbüchern wurde mit dem neuen Buch "Mi 1. liber" erweitert.

Das Buch "Mein erstes Wörterbuch" wurde in Zusammenarbeit der Familienagentur des Landes mit der Union di Ladins de Gherdëina und der Uniun Ladins Val Badia ins Gadertalische und ins Grödnerische übersetzt.

Alle Interessierten, unabhängig von ihrem Wohnsitz, können über ihre Heimatgemeinde um das neue ladinischsprachige Kinderbuch anfragen.

Dies könnte vor allem für ladinischsprachige Bürgerinnen und Bürger, die jedoch nicht in den Gemeinden der ladinischen Täler (Corvara, Abtei, Enneberg, St. Martin in Thurn, Wengen, St. Christina, St. Ulrich und Wolkenstein) wohnen, interessant sein, um ihre Kinder auch in einem deutschen oder italienischsprachigen Umfeld an die ladinische Sprache heranzuführen.

 

 

 


 

Bookstart-Trolley: kleine Bibliothek auf Rollen