Einwilligungserklärung

Die Autonome Provinz Bozen hat das Informationsblatt und die informierte Einwilligungserklärung für die Teilnahme der Patienten am Projekt des Nationalen Prothesenregisters RIAP, die vom Istituto Superiore di Sanità-ISS in Zusammenarbeit mit dem Datenschutzbeauftragten ausgearbeitet wurden, umgesetzt und an die Gegebenheiten der Provinz Bozen angepasst. Das Dokument "Informationen und Formblatt für die Einwilligungserklärung" umfasst fünf Seiten. Die ersten vier Seiten enthalten das Dokument "Informationen" und das „Formblatt für die Einwilligungserklärung (Kopie für den Patienten)". Die letzte Seite enthält das Formblatt für die „Einwilligungserklärung (Kopie für das klinische Zentrum zur Aufbewahrung)".
Diese müssen dem Patienten vorgelegt werden, d.h. das Informationsblatt (Formblatt "Information") muss dem Patienten ausgehändigt werden und beide Kopien der Einwilligungserklärung müssen vom Patienten unterschrieben werden. Das neue Informationsblatt und die neue Einwilligungserklärung treten ab dem 01.07.2021 in Kraft. 

 

Informationen für den Patienten

Informationen für Patienten, die bei Reiseantritt eventuelle Schwierigkeiten aufgrund der implantierten Prothesen beim Passieren der Sicherheitskontrollen in den Flughäfen vorbeugen möchten. Das Italienische Register der Gelenkprothesen (RIAP) – an welchem auch das Landesregister (RPPA) angegliedert ist – hat ein doppelsprachiges Textmuster eines Ärztlichen Zeugnisses (in italienischer und englischer Sprache) erstellt. Der Text muss auf ein Briefpapier des Vertrauensarztes oder auf eine Vorlage seiner Einrichtung übertragen und unterschrieben werden. Diese ärztliche Bescheinigung informiert über das Vorhandensein einer implantierten Prothese beim Patienten, welche Metallelemente enthält die eventuelle Alarmsysteme bei den Personal-Sicherheitskontrollen in den Flughäfen auslösen könnten.

 

Gelenksprothesen und COVID-19

In diesen Tagen der Coronavirus-Pandemie mussten viele geplante nicht dringende chirurgische Eingriffe, wie beispielsweise Hüft- und Kniegelenkimplantate, bis auf weiteres verschoben werden. Das RIAP hat einige Tipps für Zuhause veröffentlicht, um den Gesundheitszustand des Gelenkes vor oder nach dem Eingriff zu verbessern.