Südtirol im Film

Das Amt für Film und Medien verfügt über ein breit gefächertes Angebot an Dokumentarfilmen zum Thema Südtirol, die großteils von Südtiroler Filmemachern stammen. Diese Filme sind in unserem Medienshop erhältlich und können auch in unserer Mediathek ausgeliehen werden.

Medienshop

  • Die letzten ihrer Art - Seltene Nutztierrassen in Südtirol

    Die letzten ihrer Art - Seltene Nutztierrassen in Südtirol

    DVD, 54 Min., 2021 - Ein Film von Astrid Kofler und Helmut Lechthaler
    Das Schwarze Alpenschwein, die Blobe Ziege, das Zackelschaf, das kleine Buischa-Grauvieh und das Tiroler Haubenhuhn – allesamt seltene und gefährdete Nutztierrassen. Diese Tiere sichern Biodiversität und bunte Vielfalt. Doch sie sind „Die letzten ihrer Art“. Wenn man über bedrohte Tiere spricht, denkt man zunächst an Nashörner, Geparden und Tiger, an Orang-Utans oder Gorillas. Doch auch in den Alpen – von Genua bis Triest, über die Schweiz bis ins Karstgebiet – gelten 133 der rund 170 autochthonen Nutztierrassen als gefährdet. Warum also in die Ferne schweifen, wenn sich hierzulande seit Generationen die Nutztiere an Gegebenheiten und Bedürfnisse angepasst haben, an ein lokales Umfeld, das sie robust werden ließ und in dem sie sich wohlfühlen? Produktion: Audiovision

    Tel. 0471-412901

    E-Mail: medien@provinz.bz.it

    Bestellformular  
  • Unterm Horn - Sommer auf der Rittner Alm

    Unterm Horn - Sommer auf der Rittner Alm

    DVD, 45 Min., 2021 - Ein Film von Thomas Hainz
    Diese Dokumentation erzählt die Geschichte der Rittner Alm. Sie gehört mit 1200 Hektar zu den größten geschlossenen Weidegebieten in den Alpen und jedes Jahr verbringen 900 bis1000 Stück Vieh den Sommer unterm Horn. Folgende Themenbereiche werden auf unterhaltsame und anschauliche Weise behandelt: das Weiderecht, welches bis zum Mittelalter zurückgeht; das Weiden der Tiere auf der Saltnerhütte, „auf der Schian“, „am Berg“, „Tramis“ und „ Schianond“; die drei Saltner (so heißen am Ritten die Hirten); die Instandhaltung der kilometerlangen Holz-Zäune und Grenzmauern, sowie der Höhepunkt des Almjahres, der Bartlmas-Tag am 24. August. Da wird das Vieh in ein eingezäuntes Grundstück eingetrieben, wo es die Bauern begutachten können. Erst Mitte September muss es die Alm verlassen und kommt wieder nach Hause in den Stall. Produktion: Berg&Welt Medienproduktion des Thomas Hainz

    Tel. 0471-412901

    E-Mail: medien@provinz.bz.it

    Bestellformular  
  • Die Wasserwelten Südtirols

    Die Wasserwelten Südtirols

    DVD, 44 Min., 2021 - Ein Film von Christoph Wieser
    Zählt man in Südtirol alle Bäche, Flüsse und Gräben zusammen, so kommt man auf über 4800 Einzelgewässer. Das verdeutlicht, wie wichtig und prägend das Wasser für dieses Land ist. Die Reise des Wassers beginnt am Gletscher auf über 3000 Meter Meereshöhe und erstreckt sich bis zu den Niederungsseen des Unterlandes. Bäche und Seen beherbergen unterschiedlichste Habitate. Diese Wasserwelten Südtirols sind ein Tummelplatz für heimische und exotische Lebensformen, vom Gletscherfloh bis zum Nordamerikanischen Sonnenbarsch. Produktion: Wieser Media des Christoph Wieser

    Tel. 0471412901

    E-Mail: medien@provinz.bz.it

    Bestellformular  
  • Evangelisch in Südtirol - Eine historische Spurensuche

    Evangelisch in Südtirol - Eine historische Spurensuche

    DVD, 36 Min., 2021 - Ein Film von Willi Rainer und Benjamin Zwack
    Seit Jahrhunderten ist evangelisches Leben in Südtirol präsent. Die „Luttrischen“, wie sie in früheren Zeiten genannt wurden, prägten das Land in ganz verschiedenen Bereichen - manchmal offensichtlich, nicht selten aber auch im Verborgenen. Der Dokumentarfilm „Evangelisch in Südtirol“ begibt sich auf eine historische Spurensuche von den Anfängen der Reformation im 16. Jahrhundert bis heute und lässt Expertinnen und Experten aus Theologie, Kirchen- und Regionalgeschichte zu Wort kommen. Sie zeigen anschaulich, welchen Einfluss die Reformation auf die Stadtentwicklung, auf Bauwerke sowie das Kultur- und Geistesleben Südtirols hat und wie selbst die touristische Entwicklung im Land von Evangelischen profitierte. Produktion: Sora Film

    Tel. 0471-412901

    E-Mail: medien@provinz.bz.it

    Bestellformular  
  • Imstande zu wollen (Capaci di volere)

    Imstande zu wollen (Capaci di volere)

    DVD, 62 Min., 2021 - Ein Film von Paolo Vinati
    Die Bezirksgemeinschaft Pustertal beginnt einen Weg des Empfangs und der Integration durch das Projekt SPRAR (ab 2018 SIPROIMI, Sistema di protezione per titolari di protezione internazionale e per i minori stranieri non accompagnati). Das Projekt sieht die Aufnahme einer kleinen Anzahl von Migranten vor, sodass der Integrationsweg in das soziale und berufliche Netzwerk begünstigt wird. In einem alpinen Kontext beschließen sieben kleine Gemeinden, ein paar Wohnungen zu diesem Zweck zur Verfügung zu stellen. Ziel ist es, jede Person, die empfangen wurde, auf einem Weg der (Rück-)Eroberung der eigenen Autonomie zu begleiten. Ihre Vorgeschichte ist uns unbekannt, sie gehört nur ihnen und wird der Ballast sein, den sie für den Rest ihres Lebens tragen werden. Sie willkommen zu heißen bedeutet, sich zu öffnen und diese Öffnung lässt Hoffnung zu. Damit all dies geschehen kann muss man imstande sein zu wollen. Produktion: Paolo Vinati

    Tel. 0471-412901

    E-Mail: medien@provinz.bz.it

    Bestellformular  
  • Die Kinder bringt nicht der Storch. Sexuelle Aufklärung in Südtirol von 1970 bis 1995

    Die Kinder bringt nicht der Storch. Sexuelle Aufklärung in Südtirol von 1970 bis 1995

    DVD, 42 Min., 2021, Ein Film von Evi Keifl
    Bis in die 1980iger Jahre war die sexuelle Aufklärung der Kinder und Jugendlichen in Südtirol ein Tabuthema. Die Elterngeneration tat sich sehr schwer damit, das Thema offen anzusprechen. Auch die Schule fand erst Mitte der 1980iger Jahre zu einem pädagogisch fundierten und entspannten Umgang mit den drängenden Fragen der Schülerinnen und Schüler. „Die Kinder bringt nicht der Storch“, eine Filmdokumentation über ein heikles gesellschaftliches Kapitel, das noch nicht ganz zu Ende ist… Produktion: TV & Videoproduktion Jiri Gasperi

    Tel. 0471-412901

    E-Mail: medien@provinz.bz.it

    Bestellformular  
  • In Fanes - hin und zurück

    In Fanes - hin und zurück

    DVD, 44 Min., 2021 Ein Film von Paolo Vinati
    Die Fanesalm, Klein- und Großfanes, beherbergt im Sommer seit Jahrhunderten Rinder, Pferde und Ziegen aus den Gadertaler Gemeinden von Enneberg, Wengen und Abtei. Die Vierbeiner verweilen in Fanes von Ende Juni bis Ende September: Hin- und Rückweg sind kein leichter Spaziergang. Produktion: Paolo Vinati, La Valle

    Tel. 0471 412901

    E-Mail: medien@provinz.bz.it

    Bestellformular  
  • Überall wo wir sind

    Überall wo wir sind

    DVD, 94 Min., 2018 Ein Film von Veronika Kaserer.
    Heiko, 29, ein lebensfroher Tanzlehrer aus Berlin, kämpft seit 7 Jahren mit einer tödlichen Krankheit. Als sich die Familie und seine Freunde daran gewöhnt haben, dass Heiko allen Prognosen zum Trotz einfach immer weiterlebt, kommt er zum Sterben nach Hause. Aber auch jetzt geben Heiko und vor allem sein Vater Jürgen die Hoffnung auf ein Wunder nicht auf un nähren diese täglich. Im Gegensatz dazu versucht Karin ihn auf den kommenden Tod vorzubereiten und ihrem Sohn von ihrer Nahtoderfahrung zu erzählen, findet aber nicht den passenden Moment. Denn Tag und Nacht drängen sich viele liebende Menschen um Heikos Bett, um seine letzten Wochen in seiner Nähe zu verbringen, gemeinsam zu weinen und auch herzhaft zu lachen. Ein preisgekrönter Dokumentarfilm über Trauer, der uns zeigt, wie lebenswert das Leben ist.

    Tel. 0471 412901

    E-Mail: medien@provinz.bz.it

    Bestellformular  
  • Herbert Pixner & the Italo Connection

    Herbert Pixner & the Italo Connection

    DVD, 83 Min., 2021 A Roadmovie by Christoph Franceschini und Mauro Podini
    „Ich wollte wieder einmal etwas Lautes, etwas Dreckiges machen, wo wir volle Kanne spielen“, beschreibt Herbert Pixner die Idee hinter dem Projekt. „The Italo Connection“ sind eine Art Supergroup mit Mario Punzi (Drums), Max Castlunger (Percussion), Marco Stagni (Bass), Martl Resch (Sax), Alex Trebo (Keyboards) und Manuel Randi (Guitar). Christoph Franceschini und Mauro Podini haben die Band mit Kamera und Mikrophon auf der gesamten Tour 2019 begleitet. Von Sterzing bis Hamburg über Rankweil, Salzburg nach Berlin. Herausgekommen ist ein packendes Roadmovie über das Tourleben der sieben Musiker, den Menschen und Musiker Herbert Pixner und die Leidenschaft zur Musik.

    Tel. 0471 412901

    E-Mail: medien@provinz.bz.it

    Bestellformular  
  • Vergissmeinnicht. NS-Medizinversuche an Südtiroler Kindern

    Vergissmeinnicht. NS-Medizinversuche an Südtiroler Kindern

    DVD, 56 Min., 2021 Ein Dokumentarfilm von Lisa Hintner und Christoph Wieser.
    Eigentlich sollte sich das Schicksalsblatt der Südtiroler Familien fernab der faschistischen Knute, der Italianisierungspolitik, zum Besseren wenden. Daran glaubte die Mehrheit der Südtiroler unerschütterlich. Doch für die Schwächsten der Bevölkerung tritt das Gegenteil ein, für sie beginnt mit der Option für das Deutsche Reich die Fahrt in den Tod. Von Südtirol nach Mils bei Innsbruck bis nach Kaufbeuren/Irsee in Bayern. Eine Dokumentation über den letzten Weg von Josef, Fidelius, Konrad und weiteren Südtiroler Kindern, die durch NS-Medizinversuche oder überdosierte Medikamente ermordet wurden. Sie hinterlassen zermürbende Fragen: Was konnte Südtirol von der NS-Vernichtungsmaschinerie wissen? Was ist unser Erbe? Produktion: Wieser Media, Bruneck

    Tel. 0471 412901

    E-Mail: medien@provinz.bz.it

    Bestellformular  

Kontakte

Barbara Weis
Tel. 0471 41 29 10
E-Mail: Barbara.Weis@provinz.bz.it