Südtirol im Film

Das Amt für Film und Medien verfügt über ein breit gefächertes Angebot an Dokumentarfilmen zum Thema Südtirol, die großteils von Südtiroler Filmemachern stammen. Diese Filme sind in unserem Medienshop erhältlich und können auch in unserer Mediathek ausgeliehen werden.

Medienshop

  • Weibsbilder

    Weibsbilder

    DVD, 45 Min, 2011 Ein Film von Lucia von Mörl
    Frauenpower am Hof: Dieser Dokumentarfilm portätiert fünf selbständige Bäuerinnen in Südtirol. Durch dramatische Schicksalsschläge oder besondere Lebensumstände sind diese Frauen zu Unternehmerinnen geworden. Sie haben harte Zeiten überstanden und Krisen bewältigt. Sie erzählen von den täglichen Herausforderungen auf ihrem Hof und der Kreativität, die es braucht ihn gewinnbringend zu bewirtschaften. Fünf unterschiedliche Frauen erzählen ihre Geschichten, die berühren und zum Schmunzeln anregen. Mit beiden Beinen stehen sie im Leben, sind Chefinnen, Mütter und Überlebensküntlerinnen und haben Durchsetzungskraft, Zähigkeit und Ausdauer bewiesen. Trotz allem haben sie es nie bereut Bäuerinnen zu sein. Stolz blicken sie auf ihr Schaffen. Produktion: Videoprojekt, Brixen

    Tel. 0471 412939

    E-Mail: verena.wachter@provinz.bz.it

    Bestellformular  
  • Dem Wert auf der Spur. Teil 2

    Dem Wert auf der Spur. Teil 2

    DVD, 6 Filme zu je 5 Min., 2011. Ein Film von Jutta Kusstatscher
    Nach der Filmserie zu den Recyclingwegen der Grundmaterialien aus dem Recyclinghof gibt es nun weitere sechs Kurzfilme, die sich den komplexen Wertstoffen widmen: Journalistin Jutta Kußtatscher und Kameramann Günther Neumair sind alten Batterien, alten Reifen, Altmedikamenten, den gebrauchten Kleidern aus der Caritassammlung, sowie dem gefährlichen und ungefährlichen Elektroschrott hinterher gefahren. Wieder geht es darum Licht in die unbekannte Hälfte der einzelnen Recyclingkreisläufe zu bringen: vom Recyclinghof bis zur Produktion der neuen Materialien. Recyclinghöfe und Sammelsysteme erweisen sich als "Bergwerke von Schätzen". Produktion: Rec Mediaproduction, Eppan

    Tel. 0471 412939

    E-Mail: verena.wachter@provinz.bz.it

    Bestellformular  
  • Hurtig leben. Künstler im KIMM

    Hurtig leben. Künstler im KIMM

    DVD, 30. Min., 2011. Ein Film von Lucia Mörl und Werner Lanz
    Kreativität und Begeisterung zeichnen die Kunstgruppe der Geschützten Werkstatt Kimm in Kardaun aus. Autorin Lucia von Mörl und Kameramann Werner Lanz beobachten die Menschen mit Beeinträchtigung bei der Arbeit und schildern, wie ihre Kunst wächst. Locker, unbefangen und humorvoll stellen sich die vielseitig begabten Künstler selber vor. Sie schreiben, malen, modellieren, musizieren und beeindrucken durch ihre fröhliche Spontaneität. Ihre Arbeiten haben Erfolg und finden auch Abnehmer im Ausland. Ein Film, der mit Respekt und feinem Witz etwas andere Künstler porträtiert. Sie selber meinen: "Kunst ist ...hurtig leben!" Produktion: Videoprojekt, Brixen

    Tel. 0471 412939

    E-Mail: verena.wachter@provinz.bz.it

    Bestellformular  
  • Leben über den Wolken. An den Steilhängen der Fjorde

    Leben über den Wolken. An den Steilhängen der Fjorde

    DVD, 43 Min., 2011. Ein Film von Reinhard Kungel AUS URHEBERRCHTLICHEN GRÜNDEN KÖNNEN WIR DAS MEDIUM NUR INNERHALB TRENTINO-SÜDTIROL VERTREIBEN.
    Der Legende nach hat der Riese Ymir alles erschaffen: Seine Gebeine wurden zu Erde und Felsen. Aus seinem Blut entstanden die Fjorde. So erzählt es der Schöpfungsmythos der Wikinger. Es war die übermächtige Natur, die schon vor Hunderten von Jahren das Leben der Wikinger, jener mythenumwobenen norwegischen Fjordbewohner, prägte. Während die einen in ferne Länder aufbrachen, haben die anderen ihren heimischen Fjord nie verlassen, und ihre Höfe thronen bis heute hoch über den Fjorden wie Relikte aus einer fernen Zeit. An den Steilhängen des 180 km langen Hardangerfjord liegen unweit voneinander entfernt zwei alte Bergbauernhöfe, deren Wurzeln noch in die Wikingerzeit zurückreichen: Der Hof Skaro von Jon Skar und der Hof Kjepso von Per Kjepso und seiner Frau Anne. Alle drei haben sich entschieden, ihren Lebensabend hoch über den Wolken im Gebirge zu verbringen. Der Filmemacher Reinhard Kunkel erzählt von ihrem Leben zwischen Himmel und Fjord in einer malerischen Berglandschaft. Produktion: Ma.Ja.De Filmproduktion, Stefilm

    Tel. 0471/412939

    E-Mail: verena.wachter@provinz.bz.it

    Bestellformular  
  • Leben über den Wolken. Ein Märchental in den Karpaten

    Leben über den Wolken. Ein Märchental in den Karpaten

    DVD, 43. Min, 2011. Ein Film von Titus Faschina. AUS URHEBERRCHTLICHEN GRÜNDEN KÖNNEN WIR DAS MEDIUM NUR INNERHALB TRENTINO-SÜDTIROL VERTREIBEN.
    Abgeschieden in den Hochlagen der rumänischen Waldkarpaten, nah an der Grenze zur Ukraine, liegt abgeschieden das Schradental, das seinen Namen den früher dort lebenden Hexen – den Schraden- verdankt. Jahrhunderte lang waren diese Berge eine Grenze des alten Europa. Und weil eine Reise dorthin einst so unvorstellbar weit schien, kam das Land zu seinem Namen: „ Hinter den Wäldern“- „Transsilvanien“. Am höchsten Punkt des Schradentals, fast unerreichbar an einem Berghang, lebt das Ehepaar Andrejka. Vor 40 Jahren haben sie hier ihr keines Holzhaus mit eigenen Händen aufgebaut und jeden einzelnen Holzstamm selbst mit einem Ochsenkarren hinaufgeschafft. Ihre Kinder sind jetzt ins Tal gezogen, da der tägliche zweistündige Fußweg zur Schule für die Enkelin zu beschwerlich ist. Das Leben der Andrejkas wird bestimmt vom Rhythmus der Tiere und Jahreszeiten, vom Orthodoxen Festkalender und den Geistern, die in den umliegenden Wäldern leben. Hier in der Bergwelt der Karpaten scheinen die Uhren nach anderen Rhythmen zu gehen, an Orten, die so märchenhaft sind wie ihre Geschichten und so unglaublich wie ihre Menschen. Produktion. Ma.Ja.De. Filmproduktion, Stefilm

    Tel. 0471/412939

    E-Mail: verena.wachter@provinz.bz.it

    Bestellformular  
  • Leben über den Wolken. Ein Kloster in den Pyrenäen

    Leben über den Wolken. Ein Kloster in den Pyrenäen

    DVD, 43 Min, 2011. Ein Film von Carmen Butta und Anuschka Seifert. AUS URHEBERRCHTLICHEN GRÜNDEN KÖNNEN WIR DAS MEDIUM NUR INNERHALB TRENTINO-SÜDTIROL VERTREIBEN.
    Jahrhunderte lang waren die katalanischen Pyrenäen spirituelle Hochburgen - heilig zu vorchristlicher Zeit, später Bastionen des Abendlands gegen die Angriffe der Mauren. Hunderte Klöster wurden in diesen Bergen errichtet. Von den meisten sind heute nur Ruinen zurückgeblieben. Doch eines hat der Zeit getrotzt: Santa Maria de Lord - ein Schweigekloster. Seine ockerfarbenen Mauern leuchten auf 1100 Metern Höhe über ein verzweigtes Tal. Vier Eremiten leben hier zurückgezogen und widmen sich der Kontemplation. Demnächst jedoch wollen sie das Tor des Klosters der Welt unten öffnen. Der Film begleitet das Leben der Nonne und der drei Mönche in Lord von den stillen, kargen Wintertagen bis zum Frühjahr, wenn die Berge wieder in grellen Farben leuchten. Höhepunkt ist das Pfingstfest – der Tag, an dem sich das Tor des Klosters öffnen soll; der Moment, in dem dieser Berg wieder zu dem wird, was er eintausend Jahre lang war: ein magischer Ort zwischen Himmel und Erde, der alle Suchenden nach innerem Frieden zu sich in die Höhe zieht. produktion: Ma.Ja.De Filmproduktion, Stefilm

    Tel. 0471/412939

    E-Mail: verena.wachter@provinz.bz.it

    Bestellformular  
  • Leben über den Wolken. In den weißen Bergen Kretas

    Leben über den Wolken. In den weißen Bergen Kretas

    DVD, 43 Min., 2011. Ein Film von Stelios Apostolopoulos und Nikos Dayandas. AUS URHEBERRCHTLICHEN GRÜNDEN KÖNNEN WIR DAS MEDIUM NUR INNERHALB TRENTINO-SÜDTIROL VERTREIBEN.
    Mitten im Mittelmeer, dort, wo die Afrikanische Platte unaufhörlich mit der Eurasischen Platte kollidiert, liegt die Insel Kreta. Von alters her ist sie ein Ort der Extreme: Hier war die Heimat des Minotaurus, des mythischen Ungeheuers, zur Hälfte Mensch, zur Hälfte Stier. Diese raue Energie, diese Naturgewalt hat die Landschaft der Insel und ihre Bewohner geprägt. Nirgendwo ist die Spannung so offensichtlich wie in ihren Gebirgen. Und kein Gebirge ist rauer als dieses: Die Weißen Berge. Über tausende von Jahren waren Hirten die einzigen Menschen, die hier oben, 2200 Meter über dem Meeresspiegel, überleben konnten. Doch die Zeiten haben sich geändert. Heute ist es hier nahezu menschenleer. Fast alle Schafhirten der Weißen Berge sind mittlerweile in die Städte gezogen. Das wirtschaftliche Überleben hier oben ist zu schwer geworden. Einer aber kehrt zurück:Yannis. Nachdem sein Cousin Elias wegen Landstreitigkeiten umgebracht wurde, übernimmt er die Verantwortung für die Schafherde der Familie, die hoch oben in den weissen Bergen auf angestammten Weideplätzen den Sommer über grast. Die Filmemacher Stelios Apostolopoulos und Nikos Dayandas haben Yannis ein Jahr lang im Kreislauf der Jahreszeiten hoch über den Wolken begleitet. Produktion: Ma.Ja.De Filmproduktion, Anemon Productions, Stefilm

    Tel. 0471/412939

    E-Mail: verena.wachter@provinz.bz.it

    Bestellformular  
  • Leben über den Wolken. Mit der Seilbahn in den Himmel

    Leben über den Wolken. Mit der Seilbahn in den Himmel

    DVD, 43 Min., 2011. Ein Film von Andreas Pichler. AUS URHEBERRCHTLICHEN GRÜNDEN KÖNNEN WIR DAS MEDIUM NUR INNERHALB TRENTINO-SÜDTIROL VERTREIBEN.
    An der Grenze zwischen Italien und Österreich, am südlichen Alpenhauptkamm, liegt Südtirol. Während die Bergbauern in den Alpen ihre Höfe vielerorts verlassen, werden hier- in fast 2000 Metern Höhe- viele Bauernhöfe immer noch bewirtschaftet. Und fast nirgendwo ist das Gelände steiler als im hinteren Passeiertal, das im Sommer durch blühende Almwiesen verzaubert und im Winter durch schneebedeckte Berglandschaften. Der Oberprischhof der Famile Gufler liegt rund 1700 m hoch auf steilstem Gelände und ist nur mit einer eigenen, kleinen Seilbahn zu erreichen. Menschen, Tiere, Einkäufe, Milch - alles muss über diese Bahn hoch oder runter gebracht werden. Andreas Pichler hat das Leben der Familie hoch über den Wolken und ihre Arbeit auf dem Hof im Rhythmus der Jahreszeiten gefilmt und ein Portrait dieser einzigartigen, faszinierenden Bergwelt geschaffen. Prodution: Miramonte Film in Koproduktion mit Ma.Ja.De Filmproduktion und Stefilm

    Tel. 0471/412939

    E-Mail: verena.wachter@provinz.bz.it

    Bestellformular  
  • Ein Stern. Die Geschichte eines Kochs

    Ein Stern. Die Geschichte eines Kochs

    DVD, 40 Min., 2011. Ein Film von Francesco Lauber
    Die Dokumentation beleuchtet das Phänomen Giancarlo Godio, den Sternekoch auf Weißbrunn auf 2000 m Höhe im hintersten Ultental, nicht aus der Perspektive des außergewöhnlichen Kochkünstlers, sondern vielmehr aus seiner Arbeit, seinen Freunden und Gästen, aus seinen Ängsten, seinen Erfolgen und seinen Niederlagen. Es ist ein Nachruf auf eine felsenfeste und zugleich im Innersten sehr zerbrechliche Persönlichkeit. Namhafte Größen der gehobenen Küche wie Heinz Winkler, Luisa Valazza, Herbert Hintner und Piero Bertinotti erinnern an den Sternekoch , ebenso wie Godios ehemalige Chefin im Hotel Adler in Gröden, Elfriede Sanoner, oder sein Gast Reinhold Messner, viele Freunde und Journalisten, darunter Ennio Chiodi, Silvano Faggioni und Ezio Zermiani. Die Grundlage für das Drehbuch bot das Buch „Giancarlo Godio - ein Stern für die bonne cuisine“ von Daniel und Markus Breitenberger, Werner Oberthaler und Alfonso Demetz. Produktion: Filmwork , Trient

    Tel. 0471/412939

    E-Mail: verena.wachter@provinz.bz.it

    Bestellformular  
  • Der Bozner Dom. Geschichte und Geheinmisse einer bedeutenden Kirche

    Der Bozner Dom. Geschichte und Geheinmisse einer bedeutenden Kirche

    DVD, 45 Min., 2011. Ein Film von Christian Bassani
    Der Bozner Dom zählt zu den bedeutendsten Kirchen Südtirols. Seit der Erhebung zur Konkathedrale 1964 darf sich die Bozner Pfarrkirche offiziell Dom nennen. Der Dokumentarfilm versucht sowohl die architektonischen und kunsthistorischen Besonderheiten der Kirche aufzuzeigen, als auch das Leben im Dom. Dank modernster Aufnahmetechniken können außergewöhnliche Einblicke gewährt werden. Produktion: Manni Can, Bruneck

    Tel. 0471/412939

    Web: Info

    E-Mail: verena.wachter@provinz.bz.it

    Bestellformular  

Kontakte

Verena Wachter
Tel. 0471 41 29 39
E-Mail: Verena.Wachter@provinz.bz.it
(Di, Mi, Fr Vormittag, Do ganztägig)