Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen

Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen
Bei einer Fortbildungsveranstaltung gesammelte Ideen. Foto Oskar Verant

Museum und Menschen

Ein Online-Workshop am 10. Mai 2021 lenkt den Blick auf die Menschen in und außerhalb der Museen: Kultur soll auch jenen zugänglich gemacht werden, die sich in marginalen oder fragilen Lebenssituationen befinden. Giovanna Brambilla, Verantwortliche der Bildungsangebote der Galleria di Arte Moderna e Contemporanea in Bergamo und erfahrene Dozentin verschiedener Weiterbildungsangebote und an der Universität, leitet den Workshop. Informationen und Anmeldung auf der Website der Editrice Bibliografica

Digitale Sammlungsarbeit: Das Museum im Wandel

Wie hat sich die digitale Sammlungsarbeit verändert? Welche neuen Fragen ergeben sich bei der Arbeit mit born digital objects? Was ist möglich in den Bereichen Archivierung, Kommerzialisierung, Rechtssicherheit? Welche Nutzungsmöglichkeiten eröffnen sich für Museen, aber auch für weitere Akteure? Welche Rolle spielt die digitale Vernetzung von Objekten für die Forschung? Die Jahrestagung 2021 des Deutschen Museumsbundes, die von 2. bis 5. Mai online stattfindet, richtet den Fokus auf die digitale Sammlungsarbeit. Programm und Anmeldungen auf der Webseite des Deutschen Museumsbundes

Einstieg in die Objektfotografie

Objektfotos sind ein wichtiges Element der Verwaltung und Dokumentation in Museen und Sammlungen: Eine Reihe von Standards für Technik und Gestaltung sollten eingehalten werden. Dieser Online-Kurs am 22. Mai 2021 angeboten von Museumsmanagement Niederösterreich führt mit Theorievorträgen samt Beispielbildern und praktischen Übungen in die Objektfotografie ein. Anmeldungen auf der Webseite des Museumsmanagement Niederösterreich. Programm und Anmeldungen auf der Webseite des Museumsmanagement Niederösterreich

 

Multimedia im Museum

 

Touchscreens, Tablets, Apps, iBeacons, QR-Codes, Augmented Reality, Social Media: Uns stehen unzählige Technologien zur Auswahl, um Ausstellungen mit multimedialen Vermittlungsangeboten zu ergänzen. Doch welche multimedialen Tools eignen sich überhaupt für welche Inhalte – und für welche Budgets? Was muss ich beachten, wenn ich meine Ausstellungen mit Multimedia-Anwendungen erweitern will? Dieser ICOM-Kurs am 11. Juni 2021 im Bundesbriefmuseum, Schwyz, bietet Orientierung im Dickicht der multimedialen Angebote für Museen. Mehr Infos und Anmeldungen auf der Plattform der Museen in der Schweiz

 

Österreichischer Museumstag

Der 32. Österreichische Museumstag findet von 6. bis 8. Oktober 2021 im Universalmuseum Johanneum in Graz statt. Weitere Infos bald auf der Webseite des Museumsbunds Österreich

 

Die digitale Kommunikation der Museen in Zeiten des Covid-19

Die Vorträge und Präsentationen der Tagung "La comunicazione digitale dei Musei: sfide e opportunità ai tempi del Covid-19" vom Dezember des vergangenen Jahres können nun online noch einmal angeschaut werden. Die Aufnahmen der Veranstaltung von ICOM Italia in Zusammenarbeit mit der Region Lombardei sind auf der Website von ICOM Italia zu finden.

Über die Grenzen hinweg: Erfolgreiches Fundraising in Italien und im Ausland

Wie kann eine Kultureinrichtung mit Sitz in Italien effektiv Mittel in anderen Ländern einwerben? Ein Webinar mit dem Titel "Oltre i confini. Un fundraising più efficace in Italia e all’estero", das im Dezember auf Impuls der Scuola di Fundraisung di Roma in Zusammenarbeit mit den King Baudouin Foundation USA angeboten wurde, steht nun auch als Aufzeichnung zur Verfügung (via Zoom, mit Anmeldung).

Programm 2030 und nachhaltige Entwicklung der Kultur- und der Landschaftsgüter

Das ist der Titel eines Workshops, der im vergangenen Herbst von der Organisation „MAB – Musei Archivi Biblioteche“ der Lombardei im Rahmen einer Tagung der Stiftung „Stelline“ organisiert wurde. Es handelte sich um den Austausch und die Sensibilisierung zum Thema der nachhaltigen Entwicklung. Er bezieht sich dabei auf das Programm der UNO 2030 im Allgemeinen und auf Kultur- und Landschaftsgüter im Speziellen. Der Workshop steht jetzt auch auf YouTube zur Verfügung.

Webinar zur Nachhaltigkeit

„Quale sostenibilità per i musei? Esperienze, idee e prospettive“ – das ist der Titel des Webinars, das im November im Rahmen der Messe für kritischen Konsum „Fa’ la cosa giusta“ stattfand. Unter der Teilnahme von zahlreichen Experten zeigte das Webinar, wie Museen zur Verbreitung einer Nachhaltigkeitskultur beitragen können. Das Webinar steht jetzt auch auf YouTube zur Verfügung.

Digitale Wege ins Museum

In der Abschlusstagung zum baden-württembergischen Förderprogramm „Digitale Wege ins Museum II“ am 3. Dezember 2020 gaben die teilnehmenden Häuser Einblicke in ihre digitalen Projekte und Strategien und teilten zentrale Ergebnisse und Erfahrungswerte. Impulsvorträge stellten Visionen des Museums im 21. Jahrhundert vor und ein Diskussionspanel tauschte sich über Zukunftsperspektiven für die eingeschlagenen digitalen Wege aus. Die Tagung gibt es jetzt auf auf YouTube

Kulturelle Beteiligung und lokale Resilienz

Die kulturelle Beteiligung der Bevölkerung hat, direkt und indirekt, einen positiven Einfluss auf die lokale Entwicklung, sowohl aus streng kultureller als auch aus wirtschaftlicher Sicht. Das Webinar in englischer Sprache “Cultural participation and local resilience: Strategies for the recovery” greift mithilfe zahlreicher internationaler Experten dieses Thema auf. Es wurde im Dezember von ICOM in Zusammenarbeit mit der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) organisiert und ist auf der Website der OECD verfügbar.

Auf der Suche nach einer neue Museumsdefinition

ICOM sucht nach einer neuen Museumsdefinition, die den wechselnden Herausforderungen der heutigen Zeit gerecht wird. Welche Methode wird dafür angewandt? Wie werden die einzelnen Mitglieder und lokale Beiräte einbezogen? Alberto Garlandini, der Präsident von ICOM, gibt im Webinar “Defining the museum in times of change: a way forward” Auskunft darüber. Einstieg auf der ICOM-Website

Die Sicherheit in Zeiten von Covid-19

Welche Maßnahmen müssen getroffen werden, um Risiken vorzubeugen und die Sicherheit der Kulturgüter und der Besuchenden von Kultureinrichtungen in Zeiten von Covid-19 zu gewährleisten? Das ist das Thema eines Webinars, das im Oktober auf Initiative von ICOM-Italia in Zusammenarbeit mit der Region Lombardei veranstaltet wurde und nun auf der Website von ICOM-Italia zur Verfügung steht.

Qualitätsverbesserung in den staatlichen Museen

Im Rahmen einer Weiterbildung, die von der Gemeinde Bozen für die Theaterstiftungen und all jene Einrichtungen, die sich um Kulturgüter kümmern angeboten wurde, hat Antonio Lampis, Abteilungsdirektor für italienische Kultur der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol und ehemaliger Generaldirektor der Museen des Ministeriums, Maßnahmen vorgestellt, die es den staatlichen Museen ermöglichen, die Qualität zu verbessern. Unter anderem wurde ein Nationales Museumssystem implementiert, das auch allen anderen Museen offensteht. Erster Teil des Beitrags / Zweiter Teil des Beitrags

Digitale Objekte sammeln: Jahrestagung Deutscher Museumsbund

Wie digitalisieren Museen ihre Sammlungsobjekte? Wie sammeln sie Objekte, die born digital sind? Welche kreativen Nutzungsmöglichkeiten für Digitalisate gibt es? Vor welchen technischen, rechtlichen und philosophischen Herausforderungen stehen die Museen? Die Jahrestagung des Deutschen Museumsbundes, die von 2. bis 5. Mai 2021 in Brandenburg stattfindet, richtet den Fokus auf die digitale Sammlungsarbeit. Infos auf der Webseite des Deutschen Museumsbundes

Ein bunter Reigen aus verschiedenen Veranstaltungsformaten rund um das Thema Zukunft des (digitalen) Museums