Euregio Museumstag

Euregio Museumstag
Die Zussamenarbeit zwischen Museen und anderen Einrichtungen ist das Thema des Euregio-Museumstags 2021. Foto Pixabay

Der Euregio Museumstag - bis 2015 hieß er Gesamttiroler Museumstag - findet seit 2010 jährlich im Herbst statt. Ausgetragen wird er abwechselnd in einem der drei Euregio-Länder und zwar in Südtirol, Tirol und dem Trentino.
Die Fachtagung richtet sich an Menschen, die in einem Museum, einer Sammlung oder einem Ausstellungsort der Euregio-Zone arbeiten oder dort ehrenamtlich tätig sind und bietet die Möglichkeit, sich über verschiedene museale Themen auszutauschen und über vergangene, laufende und zukünftige Projekte zu informieren.

Ausgabe 2021: "Gemeinsam auf dem Weg – Museen berichten"

Der Euregio-Museumstag 2021 fand am 19. November 2021 in der Aula Magna der Freien Universität Bozen, Universitätsplatz 1, Bozen, statt. Die Ausgabe 2021 der Veranstaltung wurde von der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol organisiert und fand in Präsenz statt.

Mit dem Titel „Gemeinsam auf dem Weg – Museen berichten * Insieme alla mèta - La parola ai musei“ war diese Ausgabe der Zusammenarbeit und den Synergien zwischen Museen, Institutionen und der Gesellschaft gewidmet. Beispiele aus der Praxis geben Inputs zur Umsetzung von Kooperationen und zeigen Vorteile und Möglichkeiten, aber auch Grenzen der Zusammenarbeit in der Museumswelt auf.

Der Zutritt zur Tagung war nur mit Green Pass und unter Einhaltung der geltenden Corona-Maßnahmen möglich.

Für Informationen: Amt für Museen und museale Forschung, Tel. 0471 416841, museen@provinz.bz.it