Agrarumweltmaßnahmen Maßnahme 10 (Artikel 28) - Zahlungen für Agrarumwelt- und Klimaverpflichtungen (Untermaßnahme 10.1) - Vorhaben 10.1.1 Grünland

Allgemeine Beschreibung

Förderziele

Unterstützung der Anwendung von extensiven, umweltverträglichen landwirtschaftlichen Praktiken, die das Ökosystem bewahren und einen reduzierten Gebrauch von Mineraldüngern machen. Aus diesem Grund muss die Unterstützung für den Ausgleich der Mehrkosten und der Einkommensverluste infolge der Anwendung extensiver, mit der Biodiversität ereinbarer Landwirtschaftspraktiken mit geringeren Emissionen von Kohlenstoff, Methan und Stickstoffoxid fortgesetzt werden.

Begünstigte

  • Alle im Landesverzeichnis der landwirtschaftlichen Unternehmen (APIA) als natürliche oder juristische Personen eingeschriebenen Subjekte.
  • Betriebe mit Rechtssitz außerhalb des Landes Südtirol können im Sinne der vorliegenden Maßnahme ein Gesuch für jene Flächen einreichen, die in Südtirol liegen sowie unter der Bedingung, dass sie über einen Betriebsbogen im Landesverzeichnis der landwirtschaftlichen Unternehmer verfügen.

VO (EU) Nr. 1305/2013 - Art. 28

Für weitere Informationen bitten wir Sie, die Webseite der für diesen Dienst zuständigen Institution zu besuchen.

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 14.04.2021)

Zuständige Einrichtung

Amt für EU-Strukturfonds in der Landwirtschaft
Landhaus 6 - Peter Brugger, Brennerstraße 6, 39100 Bozen
Telefon: 0471 41 51 60
0471 41 51 61
E-Mail: landwirtschaft.eu@provinz.bz.it
PEC: lweu.agriue@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinz.bz.it/
Direkter Kontakt: Tel: 0471 415148 Email: sophia.dellantonio@provincia.bz.it