31. Drachenkopf (Dracocephalum spp.): alle in Südtirol heimischen Arten*

Lamiaceae

Nordischer Drachenkopf (Dracocephalum ruyschiana)

Lebensraum: D. austriacum (Österreichischer D.) wächst in niederen Lagen in felsigen Trockenrasen. D. ruyschiana (Nordischer Drachenkopf) ist eine charakteristische Pflanze extensiver Bergwiesen und sonniger, felsiger Bereiche in der Bergstufe.

Verbreitung in Südtirol: Beide Arten gehören zu den seltensten Arten der Alpen. D. austriacum nur mehr an zwei Stellen im Vinschgau mit ca. 30 bzw. 50 Pflanzen. D. ruyschiana nur an wenigen Stellen im Vinschgau und in den Pfunderer Bergen.

Gefährdung: Auflassung traditioneller Bewirtschaftung.

Rote Liste: D. austriacum vom Aussterben bedroht (CR); D. ruyschiana stark gefährdet (EN).

Schutz- und Erhaltungsmaßnahmen: Eingriffe, die zu einer Beeinträchtigung des Standortes führen, keine Düngung. Pflege des Standortes durch Entbuschung bzw. Mahd.

Pflanzenbeschreibung laut "Wikipedia - Die freie Enzyklopädie":

Österreichischer Drachenkopf - Dracocephalum austriacum

Nordischer Drachenkopf - Dracocephalum ruyschiana

Bildergalerie