Corona-Schutzimpfungen – die aktuelle Situation in Südtirol

Mit Stand gestern Abend (18.03.2021) wurden in Südtirol 89.436 Gesamtdosen Impfstoff verimpft. Davon betreffen 59.910 die Erstdosis und 29.526 die Zweitdosis. Rund 11% der Südtirolerinnen und Südtiroler haben demnach zumindest eine Impfdosis erhalten.

Corona-Schutzimpfungen (Foto: 123rf)

Am meisten geimpft wurde bisher mit dem erstzugelassenen Impfstoff von BioNTech-Pfizer (insgesamt 69.671 Impfdosen). Aber auch der erst später zugelassene Impfstoff von AstraZeneca, mit 16.475 Erstdosen, kam bereits häufig zum Einsatz, gefolgt von Moderna mit 3.290 Dosen. Allein für AstraZeneca sind bis nächsten Donnerstag 6.600 Impfsitzungen geplant.

Erste Ergebnisse

Bereits jetzt werden erste Ergebnisse der Corona-Schutzimpfungen sichtbar, wie der zuständige Gesundheitslandesrat Thomas Widmann feststellt: „In den Seniorenwohnheimen haben bis gestern insgesamt 2.714 Heimbewohner und 2.028 Mitarbeiter den vollen Impfzyklus abgeschlossen. Gleichzeitig haben wir in den letzten Tagen keine neuen Infektionsherde feststellen müssen; das ist ein deutliches Signal, dass die Impfung in einem besonders sensiblen Bereich positive Auswirkungen zeigt.“

Hohe Impfrate auch beim Sanitätspersonal

Bereits 71,50% des Sanitätspersonals sind geimpft, sprich 7.703 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Davon haben 604 Personen die erste und bereits 7.099 Personen die zweite Impfdosis erhalten. Aktuell kann 10,41% des Sanitätspersonals nicht geimpft werden, da diese Personen innerhalb der letzten 3 Monaten eine Infektion mit dem Coronavirus durchgemacht haben. 

Vormerkung für die Impfungen

Der Sanitätsbetrieb möchte alle über 75-Jährigen daran erinnern, dass es möglich ist, sich auch telefonisch unter den Telefonnummern 0471 100999 und 0472 973850 in die Warteliste eintragen zu lassen. Weiters können sich alle Personen zwischen 75 und 79 Jahre, die noch keinen Impftermin haben, telefonisch und auch online auf https://appcuppmobile.civis.bz.it/main/home vormerken.

Wer kommt als nächstes dran?

Durch die erneute Zulassung des Impfstoffes AstraZeneca wird mit den Impfungen für die über 75- bis 79-Jährigen umgehend fortgefahren, um den Impfrückstand schnellstmöglich wieder aufzuholen. Die Personengruppe mit Mehrfacherkrankungen und ausgesprochenen Risikofaktoren („ultrafragili“) kommt als nächstes dran. Diesbezüglich wird in diesen Tagen die genaue Vormerkprozedur festgelegt. Diese wird gesondert mitgeteilt. Generaldirektor Florian Zerzer: „Es ist erfreulich festzustellen, dass die Vormerkungen für AstraZeneca weiter sehr gut verlaufen. Das Interesse der über 75-Jährigen ist weiterhin groß. Das zeigt uns, dass es nur einen geringen Vertrauensverlust in diesen Impfstoff gegeben hat.“

Die wichtigsten Daten in Kürze

Nachfolgend werden die wichtigsten Zahlen (Stand: 18.03.2021) zu den bereits durchgeführten Impfungen in Südtirol dargestellt.

Impfungen insgesamt (im Vergleich zu letzter Woche)Verabreichte Impfdosen: 89.436 (+9.655)
Erstdosis: 59.910 (+5.656)
Zweitdosis: 29.526 (+3.999)
abgeschlossene Impfzyklen: 49,30% (+2,20%)

Impfungen nach Gruppen
Personen über 80 Jahre ohne Seniorenwohnheime
Diese Personengruppe umfasst: 29.367 Personen
Erstdosis: 20.455
Zweitdosis: 11.059
Warteliste: 969

Bewohner Seniorenwohnheime
geimpfte Heimbewohner: 2.714

Schul-, Kindergarten- und Universitätspersonal
Diese Personengruppe umfasst: 21.346 Personen
Erstdosis: 11.164 (52,30%)

Mitarbeiter/innen des Sanitätsbetriebes
Diese Personengruppe umfasst: 10.778 Personen
Erstdosis: 604 Personen
Zweitdosis: 7.099 Personen
Gesamt geimpfte Personen: 7.703 (71,50%)
10,41% können aufgrund einer vorhergehenden Infektion zurzeit nicht geimpft werden.

Impfungen nach Impfstoff
Pfizer BioNTech
Erstdosis: 41.264
Zweitdosis: 28.407
abgeschlossene Impfzyklen: 68,80%
Moderna
Erstdosis: 2.171
Zweitdosis: 1.119
abgeschlossene Impfzyklen: 51,50%
AstraZeneca
Erstdosis: 16.475
Zweitdosis: 0
abgeschlossene Impfzyklen: 0,0%

Erwartete Lieferungen (15.03. – 23.04.2021)
Pfizer BioNTech: 51.480 Dosen
Moderna: 7.590 Dosen
AstraZeneca: 19.470 Dosen
Insgesamt: 78.540 Dosen

Informationen zur Impfkampagne und Vormerkung: www.coronaschutzimpfung.it

Informationen für die Medien: Abteilung Kommunikation, Südtiroler Sanitätsbetrieb

VW

Bildergalerie