Die Impfkampagne schreitet mit Hochdruck voran

Am gestrigen Donnerstag 06. Mai wurden über 5.000 Impfdosen innerhalb nur eines Tages verimpft. Mit über 12.000 Dosen in den letzten 3 Tagen wurde ein neuer Rekord erreicht. Mit Stand gestern beträgt die Gesamtzahl der verabreichten Impfdosen 211.966.

Die Impfkampagne schreitet mit Hochdruck voran; Foto: 123rf

In der Zwischenzeit haben über 150.000 Südtirolerinnen und Südtiroler ihren ersten Stich erhalten und verfügen damit über einen wichtigen Schutz vor einem schweren Krankheitsverlauf. 63.350 Personen sind mittlerweile vollständig geimpft.

„Wenn wir bedenken“, so Landesrat Thomas Widmann „dass allen Menschen in Südtirol ein breites Testangebot mit kostenlosen Nasenflügeltests zur Verfügung steht und gleichzeitig über 150.000 zumindest mit einer Dosis geimpft sind, zu denen noch eine große Anzahl an Genesenen dazukommt, so können wir mit einem gewissen Optimismus in Richtung Sommer blicken. Dennoch ist es wichtig, weiterhin die bekannten AHA Regeln – Abstand – Hygiene – Maske – einzuhalten, um die Infektionszahlen auf einem möglichst niedrigen Niveau zu halten.“

Mit Stand gestern, 06. Mai sind in Südtirol insgesamt 211.966 Impfdosen verabreicht worden, damit sind im Vergleich zur Vorwoche 25.258 dazugekommen. 14.512 haben diese Woche ihre erste Impfung erhalten und 10.746 haben mit Erhalt der Zweitdosis ihren Impfzyklus abgeschlossen.

Bei der Altersgruppe der Menschen über 80 haben mittlerweile 26.330 ihre erste Impfung erhalten, zählt man die Anzahl der Vorgemerkten und die positiv Getesteten in den letzten 3 Monate dazu, hat die Impfkampagne damit 83,4% dieser Altersgruppe erreicht, bei den Über-70-Jährigen sind es 79,0%, in dieser Gruppe sind bis jetzt 34.076 Personen zumindest mit der ersten Dosis geimpft. Weiters sind 36.904 der Altersgruppe  der 60-69-Jährigen mit der ersten Dosis geimpft, damit erreicht man einen Prozentsatz von 71,7%, inklusive der positiv Getesteten und Vorgemerkten.

Bei der Altersgruppe der 50-59-Jährigen, die seit Donnerstag 6. Mai Anrecht auf eine Coronaschutz-Impfung hat, besteht ein großes Interesse an den Impfungen. Bereits am erst möglichen Tag haben sich 8.701 Personen einen Impftermin gesichert. Bis heute (07. Mai) gingen mit Stand 12.00 Uhr 16.536 Anmeldungen ein, wovon 86% online getätigt wurden. Mit 16.00 Uhr haben sich 17.144 Personen angemeldet.

Daneben können sich nach wie vor all jene, die aufgrund einer chronischen Erkrankung eine Ticketbefreiung haben sowie Menschen mit Beeinträchtigungen zur Coronaschutz-Impfung vormerken. Auf der Seite www.coronaschutzimpfung.it/de finden sich alle wichtigen Informationen zur Impfkampagne und Online-Anmeldungen sind dort jederzeit möglich. Auch ist die Vormerkzentrale von Montag bis Freitag unter der Telefonnummer 0471/100999, jeweils von 8:00 – 16:00 Uhr erreichbar, wenn auch zu bedenken ist, dass derzeit ein sehr hoher Andrang besteht. Deshalb wird eine Online-Vormerkung sehr angeraten.

Nächste Woche wird mit der Impfung der Zweitdosen des Schul-, Kindergarten- und Universitätspersonals begonnen. Der geschäftsführende Sanitätsdirektor des Südtiroler Sanitätsbetriebes Pierpaolo Bertoli unterstreicht die Wichtigkeit der 2. Impfung: „Nach dem ersten Stich wird zwar ein gewisser Schutz vor einem schweren Krankheitsverlauf erlangt. Es ist jedoch derzeit nicht bekannt wie lange dieser erste Schutz anhält. Nur durch die zweite Impfung kann der komplette Impfschutz aufgebaut werden. Laut derzeitigem Wissensstand werden auch gerade bei dem Impfstoff von AstraZeneca nach der zweiten Impfdosis weniger Impfreaktionen beobachtet als nach der ersten Impfung.“ Auch das wissenschaftlich-technische Komitee des Gesundheitsministeriums betont in der letzten Stellungnahme, dass es keine Hinweise für eine Änderung der Impfempfehlung hinsichtlich der 2. Impfung gibt.

Die wichtigsten Daten in Kürze
Nachfolgend werden die wichtigsten Zahlen (Stand: 06.05.2021) zu den bereits durchgeführten Impfungen in Südtirol dargestellt.

Impfungen insgesamt (im Vergleich zu letzter Woche) Verabreichte Impfdosen: 211.966 (+ 25.258)
Erstdosis: 150.231 (+14.512)
Zweitdosis: 61.735 (+10.746)
vollständig geimpfte Personen: 63.350 (+11.240)

Impfungen nach Gruppen
Personen über 80 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 33.732 Personen
Erstdosis: 26.330
Zweitdosis: 23.898
Vormerkungen: 189

Personen über 70 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 46.417 Personen
Erstdosis: 34.076
Zweitdosis: 8.843
Vormerkungen: 705

Personen über 60 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 58.927 Personen
Erstdosis: 36.904
Zweitdosis: 6.122
Vormerkungen: 2.364

Personen über 50 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 84.804 Personen
Erstdosis: 20.465
Zweitdosis: 8.245
Vormerkungen: 8.701

Besonders gefährdete Personen und Caregiver
Diese Personengruppe umfasst ca.: 20.000
Erstdosis: 16.481
Zweitdosis: 7.092

Chronisch kranke Personen
Diese Personengruppe umfasst ca.: 52.042
Erstdosis: 3.293
Zweitdosis: 382

Schul-, Kindergarten- und Universitätspersonal
Diese Personengruppe umfasst: 21.346 Personen
Erstdosis: 12.219 (57,2%)

Mitarbeiter/innen des Sanitätsbetriebes (Stand 30.04.)
Diese Personengruppe umfasst: 10.778 Personen
Erstdosis: 9.008 Personen
Zweitdosis: 7.654 Personen
Gesamt geimpfte Personen: 9.008 (83,6%)

Impfungen nach Impfstoff
Pfizer BioNTech
Erstdosis: 93.154
Zweitdosis: 58.233
abgeschlossene Impfzyklen: 62,5%
Moderna
Erstdosis: 8.412
Zweitdosis: 3.502
abgeschlossene Impfzyklen: 41,6%
Vaxzevria (ex AstraZeneca)
Erstdosis: 48.665
Zweitdosis: 0
abgeschlossene Impfzyklen: 0,00%

Erwartete Lieferungen (10.05. – 31.05.2021)
Pfizer BioNTech: 80.730 Dosen
Moderna: 13.640 Dosen
Vaxzevria (ex AstraZeneca): 2.750 Dosen
Johnson & Johnson: 0 Dosen
Insgesamt: 97.120 Dosen

Informationen zur Impfkampagne und Vormerkung: www.coronaschutzimpfung.it

Informationen für die Medien: Abteilung Kommunikation, Südtiroler Sanitätsbetrieb

VS

Bildergalerie