News

  • Frauen-Persönlichkeiten aus Asien bei LH Durnwalder am 24.11.2006

    (LPA) Gleich drei bemerkenswerte Frauen aus Asien hat Landeshauptmann Luis Durnwalder heute (24. November) empfangen. Von Dolma Gyari, Vizepräsidentin des tibetischen Exilparlaments, der indonesischen Rechtsanwältin Dewi Novirianti und der Inderin Roopa Mehta ließ sich der Landeshauptmann über die Situation der Frauen in Asien unterrichten. Auch Projekte der Südtiroler Entwicklungszusammenarbeit wurden besprochen.

  • Weitere drei Projekte im Tsunami-Gebiet werden finanziert

    (LPA) Zu den bereits angelaufenen und zu einem Teil abgeschlossenen Südtiroler Hilfsprojekten in den vom Tsunami betroffenen Gebieten in Süd- und Südostasien kommen drei weitere dazu. Das zuständige Komitee für den Einsatz der Hilfsgelder mit Landeshauptmann Luis Durnwalder an der Spitze hat dafür gestern (2. Februar) rund 125.000 Euro bereit gestellt.

  • Bewusstseinsbildung (L.G. 5/1991)

    Schwerpunktthemen für das Jahr 2006

  • Vier Studenten aus Südostasien studieren in Bozen - Unterstützung von Land und Uni

    (LPA) Drei Studenten aus Indonesien und einer aus Sri Lanka werden dank der Unterstützung des Landes und der Freien Universität Bozen in der Landeshauptstadt studieren. Mit diesem Schritt wollen Land und Uni ihre Hilfe für die Ende des vergangenen Jahres vom Tsunami getroffenen Gebiete in Südostasien fortführen. Heute (11. Oktober) haben die vier Studenten Landeshauptmann Luis Durnwalder einen Besuch abgestattet.

  • 14.09.2005 - LH Durnwalder empfängt Abgeordnete aus Burkina Faso: Hilfsprojekte besprochen

    (LPA) Lob für die von der Landesregierung in Burkina Faso unterstützten Projekte gab es gestern (13. September) für Landeshauptmann Luis Durnwalder. Mit Idema Veronique Kando, die im Parlament des ehemaligen Obervolta sitzt, hat der Landeshauptmann sich über die Entwicklungszusammenarbeit ausgetauscht und dabei auch seine Überzeugung kundgetan, dass nur überschaubare Projekte, die von der Bevölkerung aktiv mitgetragen würden, auch erfolgreich sein könnten.

  • 08.09.2005 - Sanitätsbetrieb Bozen und Krankenhaus in Uganda arbeiten zusammen

    „Nicht nur mit Materialien und Geräte, sondern auch mit Know How wollen wir dem St. Mary’s Hospital Lacor in Uganda unter die Arme greifen, denn in diesem armen Land tut Hilfe wirklich not“ “, sagte Landeshauptmann Luis Durnwalder heute, 8. September, im Bozner Krankenhaus. Dort wurde nämlich die kürzlich getroffene Vereinbarung vorgestellt, die vorsieht, dass das Land Südtirol und der Sanitätsbetrieb Bozen die Gesundheitsversorgung im "St. Mary’s Hospital Lacor" in Gulu (Uganda) im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit unterstützen. Eine Ausstellung, die ebenfalls heute eröffnet wurde, zeigt noch bis zum 23. September Bilder vom Krankenhaus in Gulu.

  • 20.06.2005 - Landwirtschaft, Ausbildung und Einkommenssicherung als Schwerpunkte der Entwicklungszusammenarbeit

    (LPA) Bereits heute (20. Juni) mittag hat Landeshauptmann Luis Durnwalder einen kurzen Abriss über die Projekte gegeben, die die Landesregierung im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit fördert. Details zu den Projekten, den Schwerpunkten und den geographischen Verteilungen gibt es nun aus dem Landesamt für Kabinettsangelegenheiten.

  • Hilfe für Flutopfer: Sechs Studenten aus betroffenen Gebieten in Bozen

    (LPA) Sechs Studenten aus den von der Flutwelle Ende letzten Jahres betroffenen Gebieten in Südostasien werden ab dem kommenden Wintersemester an der Freien Universität Bozen studieren. Möglich macht dies die Zusammenarbeit von Land und Universität, die heute (10. Mai) von Landeshauptmann Luis Durnwalder und Uni-Rektorin Rita Franceschini besiegelt worden ist.

  • Wiederaufbau nach dem Tsunami: Komitee genehmigt Hilfsprojekte in Sri Lanka und Indonesien

    LPA - Um den Einsatz von 659.000 Euro, der gesammelten Mittel für die Flutopfer in Südostasien, kümmert sich ein eigenes von der Landesregierung eingesetztes Komitee. Das fünfköpfige Gremium mit Landeshauptmann Luis Durnwalder als Präsidenten hat am 3. Mai, entschieden, welche Projekte mitfinanziert werden. Die Gelder sollen in eine Reihe von Wiederaufbauprojekten in Nordindonesien sowie in Sri Lanka gesteckt werden.

  • 22.02.2005 - Fahrplan für Wiederaufbauhilfe in Südostasien festgelegt

    (LPA) Im Rahmen einer Aussprache zwischen den Vertretern verschiedener Hilfsorganisationen und dem Landesamt für Kabinettsangelegenheiten, das für die Entwicklungszusammenarbeit des Landes verantwortlich zeichnet, ist gestern am späten Nachmittag der Fahrplan für die Wiederaufbauhilfe in den von der Flutwelle zerstörten Gebieten in Südostasien festgelegt worden. Demnach können interessierte Organisationen bis zum 10. März Wiederaufbauprojekte einreichen und um einen Landesbeitrag ansuchen. Bereits innerhalb März soll die Entscheidung fallen, welche Projekte unterstützt werden.