News

  • Verdoppelte Mittel für 60 Projekte in Entwicklungsländern

    60 Projekte können gefördert werden

    Das Land Südtirol bezuschusst heuer 46 Südtiroler Non-Profit-Organisationen für 60 Entwicklungsprojekte gegen die Armut in südlichen Entwicklungsländern.

  • Sonderausschreibung für Projekte in Krisengebieten: Einreichetermin 1. September 2016

    Flüchtlingscamp in Syrien

    Die Landesregierung hat am 5. Juli 2016 eine Sonderausschreibung für die Finanzierung von Projekten der Südtiroler Organisationen zur Unterstützung der Bevölkerung in Krisengebieten und zur Wiedereingliederung von Migranten in ihre Herkunftsregion genehmigt.

  • Entwicklungszusammenarbeit: Hilfe für Ecuador

    Verstärkte Zusammenarbeit: Ein Hilferuf aus Ecuador hat das Landesamt für Kabinettsangelegenheiten nach gewaltigen Überschwemmungen in der vergangenen Woche erreicht.

    Nach dem verheerenden Erdbeben in der Nacht von Samstag auf Sonntag (17. April) in Ecuador ist das Landesamt für Kabinettsangelegenheiten-Entwicklungszusammenarbeit in Kontakt mit den Partnern vor Ort und dabei, die Lage zu bewerten, um eventuelle Hilfsmaßnahmen zu beschließen. Die Zusammenarbeit mit dem südamerikanischen Land hat sich seit dem vergangenen Jahr verstärkt.

  • Mehr Entwicklungszusammenarbeit - Jahresprogramm 2016

    Flüchtlingscamp

    Die Landesregierung nimmt heuer für die Entwicklungszusammenarbeit doppelt soviel Geld in die Hand, wie in den Vorjahren. Mit über vier Millionen Euro soll das Programm 2016 finanziert werden, das am 22. März auf Vorschlag von Landeshauptmann Kompatscher genehmigt wurde. Zielgebiete sind neben dem Nahen Osten Afghanistan, Burkina Faso, Uganda, Tansania, Nepal, Bolivien, Ecuador und Kapverden.

  • Entwicklungszusammenarbeit: Finanzierungsgesuche innerhalb Jänner.

    Foto Ausschreibung

    Für Projekte der Entwicklungszusammenarbeit wurden, wie Landeshauptmann Kompatscher erklärt hat, die finanziellen Mittel für das Jahr 2016 auf etwas über vier Millionen verdoppelt. Grund für die Aufstockung der Geldmittel ist die weltweite Krisensituation, vor allem jene im Mittleren Osten und im Subsahara-Afrika. Durch Entwicklungszusammenarbeitsprojekte sollen die Bedingungen im Ernährungs- und Sanitärbereich für Frauen, Männer und Kinder verbessert werden.

  • Südtiroler Manifest zur Nahrungsmittelsouverenität: Unterschrift für ein Recht auf Ernährung.

    Unterschrift

    Mit dem Projekt namens „Mahlzeit“ wurde das Thema „Ernährungssicherheit und Ernährungssouveränität“ mit verschiedenen Aktionen in den Mittelpunkt gerückt. Auch der Tag der Entwicklungszusammenarbeit am 25. September stand unter dem Motto „Ernährung für eine Welt im Gleichgewicht“. Herausgekommen ist dabei das „Südtiroler Manifest zur Ernährungssicherheit“, wofür noch bis Ende Oktober Unterschriften gesammelt werden.

  • Genehmigung Notstandprojekte Nepal

    Nepal

    Am 17/09/2015 hat die Autonome Provinz Bozen im Rahmen der Tätigkeiten im Bereich Entwicklungszusammenarbeit 9 Notstandsprojekte nach dem Erdbeben des 25. April in Nepal genehmigt. Im Rahmen einer Ausschreibung wurden der zuständigen Stelle innerhalb 18. August 2015 neun Projekte von neun Organisationen unserer Provinz mit einer beantragten Gesamtsumme von € 206.000,00 eingereicht. Das Amt für Kabinettsangelegenheiten der Abteilung Präsidium und Außenbeziehungen hat die neun Projektvorschläge entsprechend der vorgesehen Kriterien bewertet und mit einer Gesamtfinanzierung von € 200.000,00 unterstützt. Alle Projekte wurden genehmigt, in einigen Fällen mit geringfügigen Kürzungen bei der Finanzierung.

  • Ernähren wir die Natur, ernähren wir uns alle.

    Workshop landwirtschaft

    Wer wird die Welt ernähren? Dies war die Frage im Mittelpunkt des Tages der Entwicklungszusammenarbeit am 25. September in der Eurac. 180 Schüler und Schülerinnen am Vormittag und über 350 Menschen am Nachmittag und am Abend haben über Nahrung aus verschiedenen Perspektiven und nachhaltige Alternativen reflektiert und diskutiert.

  • Tag der Entwicklungszusammenarbeit, 25. September 2015, Eurac, Bozen

    ime

    "Ernährung für eine Welt im Gleichgewicht. Go for a sustainable Life" ist das Thema der internationalen Tagung in der Eurac, die das Land gemeinsam mit Südtiroler Organisationen am 25. September veranstaltet. Experten aus dem In- und Ausland, u.a. die alternative Nobelpreisträgerin Vandana Shiva, beleuchten anlässlich des Tags der Entwicklungszusammenarbeit das Thema Nahrung.

  • Südtiroler Feuerwehrmänner helfen in Nepal Feuerwehrwesen aufzubauen

    FWKTM

    Im Rahmen der Partnerschaft im Bereich Entwicklungszusammenarbeit zwischen der Autonomen Provinz Bozen, der Stadtgemeinde Kathmandu und dem Südtiroler Feuerwehrwesen wurde ein Memorandum of Understanding (MoU) ausgearbeitet, mit welchem sich Südtirol verpflichtet die Hauptstadt Nepals beim Aufbau der Feuerwehr zu unterstützten. Dazu wurden im August Bozner Feuerwehrmänner nach Nepal entsandt.