CoronaPass

Wir testen - Corona Pass Südtirol

So funktioniert der CoronaPass Südtirol

Der CoronaPass Südtirol oder "grüne Bescheinigung" ist Voraussetzung für den Zutritt zu definierten Bereichen (so genannte CoronaPass-Areas) und die Ausübung von bestimmten Tätigkeiten, wie in der geltenden Verordnung des Landeshauptmanns Nr. 24 vom 04.06.2021 vorgesehen.

Wie erhalte ich meinen CoronaPass?

Als CoronaPass gelten das Ergebnis eines Schnell- oder PCR-Tests, der Impfnachweis oder die Bestätigung des Sanitätsbetriebs über die erfolgte Genesung.

Die entsprechende Bescheinigung kann auf der Seite https://coronapass.civis.bz.it nach Eingabe der persönlichen Daten beantragt werden. Es erscheint der Nachweis mit dem QR-Code, der dann in ausgedruckter oder digitaler Form für den Zutritt zu einer CoronaPass Area verwendet werden kann.

CoronaPass

Wo brauche ich den CoronaPass?

  • Im Innenbereich von Bars und Restaurants, wenn mehr als vier Personen an einem Tisch sitzen
  • In öffentlichen Hallenbädern, Wellness- und Thermalanlagen, Turnhallen und anderen Sportanlagen in geschlossenen Räumen, in denen Sport von mehreren Personen gleichzeitig ausgeübt wird
  • Für die Benutzung von gemeinschaftlichen Umkleideräumen und Duschen, zum Beispiel nach einem Fußballspiel
  • Für den Besuch von Theatern, Kinos und Konzerthäusern, wenn mehr als die Hälfte der Plätze benutzt wird
  • Bei Hochzeitsfeierlichkeiten u.ä.
  • Für Proben und Aufführungen von Chören und Musikkapellen in Innenräumen
  • Für die Übernachtung in gemeinschaftlichen Schlafräumen von Schutzhütten, Herbergen und Berggasthäusern
  • Bei Messen, Tagungen und Kongressen

Alle aktuellen Corona-Regeln finden Sie hier.

So funktioniert der CoronaPass: Geimpft, Genesen, Getestet - Nachweis, QR-Qode - Abstan, Hygiene, Maske

-->

CoronaPass Videos

YouTube Terms of Service | Google Privacy Policy


Häufig gestellte Fragen

Sind Hochzeitsfeiern nach dem 15. Juni wieder erlaubt?

Ja, unter der Voraussetzung, dass alle geladenen Gäste einen CoronaPass vorzeigen können, sind Hochzeitsfeiern erlaubt. Es wird empfohlen die Liste der Anwesenden für 14 Tage aufzubewahren.

Quelle: Generalsekretariat des Landes – Stand: 01.06.2021

Voraussichtlich im Juni will auch die EU mit ihrem Pass starten: Was wird dann mit dem CoronaPass Südtirol?

Nachdem der CoronaPass als lokales Instrument für mehr Sicherheit entwickelt wurde und funktioniert, kann er auch weiterhin je nach Entwicklung der Lage flexibel eingesetzt werden. Für grenzüberschreitende Reisen hingegen wird die EU den europäischen Pass etablieren. Die in Südtirol ausgestellten Zertifikate werden dann an den europäischen Standard angepasst.

Quelle: Ressort Europa, Innovation, Forschung und Kommunikation, Stand: 01.06.2021

Wie weit komme ich damit im Ausland?

Dies hängt vom jeweiligen Land ab, in das Sie fahren. Das Impfzertifikat und die Genesungsbescheinigung gelten in ganz Europa. Auch der PCR- und der klassische Antigentest sind grundsätzlich immer gültig.

Quelle: Ressort Europa, Innovation, Forschung und Kommunikation, Stand: 01.06.2021

Welche Gültigkeit hat der CoronaPass Südtirol in anderen Regionen Italiens?

Der CoronaPass Südtirol gilt ausschließlich in Südtirol. Für die Benutzung in anderen Regionen Italiens gilt es die 3Gs (geimpft, getestet, genesen), welche im Südtiroler CoronaPass zusammengeführt wurden, zu differenzieren. Das Impfzertifikat – auch jenes nach der Erstimpfung plus 15 Tage – sowie die Genesungsbescheinigung des Sanitätsbetriebes können beide auf dem gesamten Staatsgebiet verwendet werden. Die Nasenflügeltests sind hingegen auf nationaler Ebene noch nicht ins Register der für den CoronaPass anerkannten Antigentests aufgenommen worden, weshalb diese Testergebnisse nur in Südtirol verwendet werden können. Für die Nutzung auf nationaler Ebene sind weiterhin die klassischen Antigentests (nicht älter als 48h) notwendig.

Quelle: Ressort Europa, Innovation, Forschung und Kommunikation, Stand: 01.06.2021

Sind Testergebnisse und Impfbestätigungen aus anderen Regionen Italiens oder dem Ausland für Dienstleistungen, für die der CoronaPass vorgesehen ist, gültig?

Die Bestätigungen sind gültig, wenn sie von einer offiziellen amtlichen Stelle (Gesundheitsbehörde) ausgestellt wurden.

Für Personen, welche ihren Hauptwohnsitz oder ihre Wohnadresse in Südtirol haben und in einer anderen italienischen Region oder im Ausland leben, können die Anfragen zur Anerkennung per E-Mail gemacht werden. Bitte senden Sie eine Kopie der Bestätigung und eine Kopie Ihres Personalausweises an folgende E-Mail Adresse:

Nach Überprüfung der Daten können Sie Ihren Südtiroler CoronaPass hier herunterladen.

Für Personen aus anderen italienischen Regionen, welche nicht in Südtirol ansässig sind, sowie für Touristen werden die Bestätigungen (Impfbestätigung, Testergebnis, Genesungsbestätigung) in ausgedruckter Form für den Südtiroler CoronaPass anerkannt. In diesem Fall werden die Daten nicht digital im System erfasst. 

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 03.06.2021

Gelten für Urlaubsgäste auch Tests, die im Ausland oder in einer anderen Region gemacht wurden?

Ja, der Test muss nicht in Südtirol gemacht worden sein. Sollte der Test verfallen, können auch Touristen das kostenlose Testangebot in Südtirol nutzen, um den sogenannten CoronaPass zu erhalten.

Quelle: Generalsekretariat des Landes - Stand: 28.04.2021

Können ausländische Gäste auch ohne Angabe der Steuernummer kostenlos einen Test im Rahmen der Aktion "Wir testen" durchführen?

Ja, es genügen neben den persönlichen Daten die Angabe einer Mobilfunknummer (auch ausländische Nummer) sowie einer E-Mail-Adresse. Für Tests in der Stadt Bozen steht das Zentrum am Silvius-Magnago-Platz zur Verfügung. Termine können über das Portal http://vormerken.cloud/ gebucht werden. Im Feld für die Steuernummer können ausländische Gäste bei der Vormerkung auch eine Personalausweisnummer angeben.

Quelle: Generalsekretariat des Landes - Stand: 04.06.2021

Welche Regeln gelten für Alm- und Schutzhütten?

Für eine Übernachtung in gemeinschaftlichen Schlafräumen von Schutzhütten, Herbergen und Berggasthäusern braucht es einen gültigen „CoronaPass“.

Quelle: Generalsekretariat des Landes - Stand: 05.06.2021

Für wen gilt der CoronaPass?

Der CoronaPass gilt für Geimpfte, Genesene und Getestete.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 23.04.2021

Sanktionen im Falle eines fehlenden oder ungültigen CoronaPasses

Im Falle eines fehlenden oder ungültigen CoronaPasses ist für die betreffende Person eine Verwaltungsstrafe im Ausmaß von 400 Euro vorgesehen, die bei sofortiger Begleichung auf 280 Euro reduziert werden kann.   

Quelle: Generalsekretariat des Landes - Stand: 27.04.2021

Wie heißt die App zum CoronaPass Südtirol und wie funktioniert sie?

Der CoronaPass braucht keine eigene App. Der QR-Code auf dem Testergebnis kann mit der Kamera von handelsüblichen Mobiltelefonenen gelesen werden.

Quelle: EURAC, Stand: 23.04.2021

Welche Daten enthält der CoronaPass Südtirol?

Der CoronaPass zeigt lediglich an, ob eine Person den Status hat, der für die Nutzung bestimmter Angebote notwendig ist. Angezeigt werden nur der Name der Person und der aktuell gültige Status, in Form eines grünen Häkchens.

Quelle: EURAC, Stand: 23.04.2021

Gibt es Personengruppen, für die der CoronaPass Südtirol nicht verpflichtend ist?

Kinder unter 6 Jahren brauchen keinen Nachweis erbringen.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 23.04.2021

Warum muss ich dennoch die AHA-Regeln einhalten?

Der Antigen-Schnelltest gibt nach wissenschaftlichen Erkenntnissen keine 100%ige Garantie dafür, dass eine negativ getestete Person keine Infektion aufweist. Bei geimpften und geheilten Personen ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie das Virus tragen gering, aber dennoch nicht auszuschließen. Deshalb ist es wichtig, auch weiterhin vorsichtig zu sein und die AHA-Regeln einzuhalten. In den Innenbereichen von Bars und Restaurants gelten die Vorsorge-Regeln weiterhin wie bisher. 

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 23.04.2021

Bekomme ich eine automatische Mitteilung, bevor mein CoronaPass abläuft?

Nein, es gibt keine automatische Mitteilung. Sobald die Gültigkeit des Tests abgelaufen ist, zeigt der betreffende QR-Code kein Ergebnis mehr an.

Quelle: EURAC, Stand: 23.04.2021

Ist der CoronaPass auch in der Europaregion geplant?

Nein, in der Europaregion ist vorerst kein einheitlicher CoronaPass geplant.

Quelle: Autonome Provinz Bozen, Stand: 23.04.2021

Ist der CoronaPass fälschungssicher?

Die aktuelle informationstechnische Lösung für den CoronaPass ist eine provisorische, die nicht fälschungssicher ist. Sie setzt auf die Loyalität und Ehrlichkeit der Bürgerinnen und Bürger. Jede Fälschung ist jedoch ein strafbarer Akt. Zu einem späteren Zeitpunkt soll diese Lösung durch eine allen EU-Vorschriften entsprechende Variante ersetzt werden, an der aktuell gearbeitet wird.

Quelle: EURAC, Stand: 23.04.2021

Sehe ich als Betreiber, wann der Test für den CoronaPass gemacht wurde?

Nein, es wird nur der Name des Besitzers angezeigt sowie ein grünes Häkchen, das bestätigt, dass der Test nicht älter als 72 Stunden ist.

Quelle: EURAC, Stand: 23.04.2021

Welche Tests zählen für den CoronaPass und wie erhalte ich das Testergebnis?

Für den Erhalt des CoronaPass Südtirol mittels Testung ist die Durchführung eines PCR-, Antigen- oder Nasenflügeltests notwendig.

Bestätigungen für die Tests:

Alle Testergebnisse können hier selbst heruntergeladen werden.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 06.05.2021

Wie komme ich nach dem Test zum CoronaPass?

Das Testergebnis gilt als CoronaPass. Auf dem Testergebnis ist ein QR-Code aufgedruckt, der beim Zutritt zu einer CoronaPass-Area gescannt werden kann, um die Gültigkeit des Tests zu überprüfen. Dieser QR-Code ist digital oder in Papierform gültig.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 23.04.2021

Partner

Autonome Provinz Bozen - Südtirol
Südtiroler Sanitätsbetrieb
Südtiroler Gemeindenverband
Landesrettungsverein Weißes Kreuz
Italienisches Rotes Kreuz
Südtiroler Berg- und Höhlenrettung
Bergrettungsdienst im Alpenverein Südtirol
Esercito Comando Truppe Alpine
Logo - Unibz