FAQ - Fragen und Antworten

« Home "Coronavirus"

Suche

Fragen und Antworten

[Covid-19-Impfung - Auffrisch-Impfung]

Wer sollte die 3. Auffrischimpfung („5. Dosis“) machen?

Die dritte Auffrischimpfung wird allen Personen über 80 Jahren sowie besonders gefährdeten Personen – wie etwa chronisch Kranke – ab 12 Jahren von Experten mit Nachdruck empfohlen. Die fünfte Dosis (dritte Auffrischimpfung) kann auch von Personen über 60 Jahren in Anspruch genommen werden. 

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb; Stand: 15.11.2022

[Covid-19-Impfung - Auffrisch-Impfung]

Wie lange muss die dritte Auffrischung oder Infektion zurückliegen?

Seit der letzten Impfung oder Infektion müssen 120 Tage vergangen sein.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb; Stand: 21.10.2022

[Covid-19-Impfung - Auffrisch-Impfung]

Wo kann die dritte Auffrischung gemacht werden?

Die dritte Auffrischimpfung wird – so wie die anderen Coronaschutz-Impfungen auch –in den Impfzentren des Südtiroler Sanitätsbetriebes verabreicht. (Vormerkung unter https://sanibook.sabes.it/ oder telefonisch Mo. – Fr. von 8:00 bis 16:00 Uhr über die Einheitliche Landesvormerkstelle, Tel. 0471 100100), bei den an der Impfkampagne teilnehmenden Ärzten/Ärztinnen für Allgemeinmedizin und Apotheken. 
Weitere Informationen erteilt das Bürgertelefon unter der Grünen Nummer 800 751 751.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb; Stand: 21.10.2022

[Gesundheit, Prävention und Behandlung]

Wann und wo müssen Masken getragen werden?

Bis zum 31.12.2022 bleiben die nachfolgenden Bestimmungen in Kraft:

  • Die Pflicht, einen Mund- und Naseschutz zu verwenden für Angestellte, Patientinnen und Patienten sowie Besucher/innen der Gesundheits- und soziosanitären Einrichtungen und Pflegeheime, inklusive Wohn- und Langzeitpflegeheime, Seniorenheime, Hospize, Reha-Einrichtungen, Heime für pflegebedürftige nicht-selbstständige Patienten, allgemeine Einrichtungen, die im Art. 44 des DM vom 12.01.2017 genannt sind. 

Folgende Personen müssen keinen Mund- und Naseschutz tragen:

  • Kinder unter 6 Jahren;
  • Menschen mit Erkrankungen oder Einschränkungen, denen es nicht möglich ist, eine Maske zu tragen; Menschen, die mit einer Person mit Einschränkungen kommunizieren müssen und dies nicht mit Maske durchführen können.

Quelle: Gesundheitsministerium, Südtiroler Sanitätsbetrieb; Stand: 31.10.2022

[Covid-19-Impfung - Auffrisch-Impfung]

Wem wird die Impfung jetzt dringend empfohlen?

  • Allen über 60 Jahre, die die 1. oder 2. Auffrisch-Impfung noch nicht erhalten haben
  • Allen über 12 Jahre, mit Vorerkrankungen oder erhöhtem Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf, die die 1. oder 2. Auffrisch-Impfung noch nicht erhalten haben
  • Den Bewohnerinnen und Bewohnern sowie dem Personal der Seniorenwohnheime
  • Dem Gesundheitspersonal
  • Den Schwangeren

Auch ist die Impfung mit den angepassten Impfstoffen für alle Personen über 12 Jahre möglich, die die 1. oder 2. Auffrisch-Impfung noch nicht erhalten haben.

In den Impfzentren können Impftermine vorgemerkt werden, und zwar online unter https://sanibook.sabes.it/.
Alle Impftermine sind auf der Webseite des Südtiroler Sanitätsbetriebes unter folgendem Link ersichtlich: https://www.coronaschutzimpfung.it/de/impftermine/alle-impftermine.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb; Stand: 22.09.2022
[Covid-19-Impfung - Auffrisch-Impfung]

Was ist ein "bivalenter" Impfstoff?

Bivalent bedeutet, dass die Impfstoffe zur Hälfte aus dem herkömmlichen Impfstoff und zur anderen Hälfte aus einem an die Omikron-Varianten angepassten Impfstoff bestehen. Die neuen, bivalenten Impfstoffe schützen so noch besser. 

Diese neuen Impfstoffe erzielen einen etwa um 50% höheren Antikörperspiegel als die vorherigen Präparate. Außerdem wirken sie nicht nur gegen schwere Verläufe, sondern schützen auch besser gegen die Ansteckung an sich. Auch in Bezug auf Nebenwirkungen ist der aktualisierte Impfstoff laut Studien besser als der alte. 

Impfungen gegen das Coronavirus sind inzwischen weltweit milliardenfach verabreicht worden. Die Wissenschaft ist sich darin einig, dass die Impfstoffe sehr sicher und hochwirksam sind.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb; Stand: 22.09.2022

[Covid-19-Impfung - Auffrisch-Impfung]

Wann soll geimpft werden?

Um sich die Auffrischung mit dem neuen Impfstoff holen zu können, müssen die letzte Impfung (die ersten beiden Impfungen bzw. die erste Auffrischung) bzw. die Genesung nach der nachgewiesenen Corona-Erkrankung mindestens 120 Tage zurück liegen.

Die Corona-Schutzimpfung kann gleichzeitig mit der Grippe-Schutzimpfung verabreicht werden.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb; Stand: 03.10.2022

[Covid-19-Impfung - Auffrisch-Impfung]

Wie kann ich einen Impftermin vormerken?

Terminvormerkungen:

  • online über das Vormerkportal des Südtiroler Sanitätsbetriebes (sabes.it/vormerken),
    oder
  • telefonisch über die Einheitliche Vormerkstelle (Tel.: 0471 100 100 von Montag bis Freitag von 8:00 bis 16:00 Uhr).

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb; Stand: 23.09.2022

[Isolation und Selbstüberwachung]

Wie lange dauert die Isolation, falls man positiv getestet, aber ohne Symptome bzw. seit 2 Tagen ohne Symptome, ist?

Das Rundschreiben Nr. 37615 vom 31.08.2022 des Gesundheitsministeriums legt fest, dass Personen, die durch einen PCR- oder Antigentest positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden, folgenden Isolationsbedingungen unterliegen:

  • Falls die Person von Anfang an ohne Symptome war oder seit mindestens 2 Tagen ohne Symptome ist, kann die Isolation nach 5 Tagen beendet werden, sobald ein negativer Antigen- oder PCR-Test am Ende der Isolationszeit vorliegt;

  • Falls die Person weiterhin positiv ist, kann die Isolation am 14. Tag nach der positiven Ersttestung auch ohne Test beendet werden.

Quelle: Gesundheitsministerium, Südtiroler Sanitätsbetrieb; Stand: 01.09.2022

[Covid-19-Impfung - Auffrisch-Impfung]

Wer kann die zweite Auffrischimpfung (zweiter Booster, Viertimpfung) in Anspruch nehmen?

Die Möglichkeit der zweiten Auffrischimpfung (Viertimpfung) gilt für alle Personen über 60, deren Impfung oder auch letzte Corona-Infektion länger als 120 Tage her ist sowie für sog. „ultrafragile“ Menschen, d.h., Risikopatientinnen und -patienten ab 12 Jahren.
In den Impfzentren können Impftermine vorgemerkt werden, und zwar online ab Mittwoch, 13. Juli 09:00 Uhr unter https://sanibook.sabes.it/.
Alle Impftermine sind auf der Webseite des Südtiroler Sanitätsbetriebes unter folgendem Link ersichtlich: https://www.coronaschutzimpfung.it/de/impftermine/alle-impftermine.

Einige Hausärzte/Apotheken impfen ebenso. Wie bisher, dürfen in den Apotheken nur Personen, die keine Medikamente einnehmen bzw. keine Vorerkrankungen haben, geimpft werden.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb; Stand: 13.07.2022