FAQ - Fragen und Antworten

« Home "Coronavirus"

Suche

Fragen und Antworten

[Mobilität, Ortswechsel und Reisen]
Kann ich ohne negativen Covid-Test ins Ausland fahren?

Wenn ich ins Ausland fahre, mich dabei maximal 60 km vom eigenen Wohnort entferne und dort für maximal 24 Stunden bleibe, brauche ich bei der Rückreise keinen negativen Covid-Test mehr. Die Onlineregistrierung beim Staat muss aber immer noch gemacht werden.

Quelle: Verordnung des Gesundheitsministers - Datum: 02.06.2021

[CoronaPass - Greenpass]
Sind Hochzeitsfeiern nach dem 15. Juni wieder erlaubt?

Ja, unter der Voraussetzung, dass alle geladenen Gäste das COVID- Zertifikat der EU vorzeigen können, sind Hochzeitsfeiern erlaubt. Es wird empfohlen die Liste der Anwesenden für 14 Tage aufzubewahren.

Quelle: Generalsekretariat des Landes – Stand: 30.06.2021

[CoronaPass - Greenpass]
Welche Regeln gelten für Alm- und Schutzhütten?

Für eine Übernachtung in gemeinschaftlichen Schlafräumen von Schutzhütten, Herbergen und Berggasthäusern braucht es das COVID-Zertifikat der EU.

Quelle: Generalsekretariat des Landes - Stand: 30.06.2021

[CoronaPass - Greenpass]
Gibt es Personengruppen, für die das COVID-Zertifikat der EU nicht verpflichtend ist?

Kinder unter 12 Jahren brauchen kein Zertifikat.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 30.06.2021

[CoronaPass - Greenpass]
Warum muss ich dennoch die AHA-Regeln einhalten?

Der Antigen-Schnelltest gibt nach wissenschaftlichen Erkenntnissen keine 100%ige Garantie dafür, dass eine negativ getestete Person keine Infektion aufweist. Bei geimpften und geheilten Personen ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie das Virus tragen gering, aber dennoch nicht auszuschließen. Deshalb ist es wichtig, auch weiterhin vorsichtig zu sein und die AHA-Regeln einzuhalten. In den Innenbereichen gelten die Vorsorge-Regeln weiterhin wie bisher. 

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 30.06.2021

[CoronaPass - Greenpass]
Ab wann und wie lange gilt die Impfung für das COVID-Zertifikat der EU?

In Italien zählt die Impfung für das COVID-Zertifikat der EU ab dem 15. Tag nach Erhalt der ersten Impfdosis bis zum Abschluss des Impfzyklus (1 Dosis Johnson&Johnson, 2 Dosen bei den anderen Impfstoffen oder in den letzten 6 Monaten genesen und 1 Dosis eines Impfstoffes) und hat ab dem Datum des Abschlusses des Impfzyklus eine Gültigkeit von 270 Tagen.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 30.06.2021

[CoronaPass - Greenpass]
Ab wann und wie lange gilt die Genesung für das COVID-Zertifikat der EU?

Die Gültigkeit der Genesungsbestätigung beträgt 180 Tage ab dem Datum des ersten positiven Abstrichs.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 07.07.2021

[CoronaPass - Greenpass]
Gilt der Nachweis von Antikörpern für das COVID-Zertifikat der EU?

Nein, der Nachweis von Antikörpern ist für ddas COVID-Zertifikat der EU nicht ausreichend.

Es gibt derzeit keinen Wert an Antikörpern, der aussagen würde, wie lange eine Infektion zurückliegt und wie viel Schutz die Person noch hat. Der Nachweis über das Vorhandensein von Antikörpern im Blut bedeutet deshalb nicht zwangsweise, dass damit ein Infektionsschutz (Immunität) gegeben ist. .

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 30.06.2021

[CoronaPass - Greenpass]
Wie weise ich die Genesung von Covid-19 für das COVID-Zertifikat der EU nach?

Dafür wird eine Bestätigung vom Sanitätsbetrieb benötigt.

Sie kann hier selbst heruntergeladen werden.

Achtung: Die Genesungsbestätigung kann nur ausgestellt werden, wenn die Infektion mit dem Coronavirus mit einem positiven Testergebnis nachgewiesen wurde. 

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 30.06.2021

[Betriebe, Arbeitgeber und Arbeitnehmer]
Dürfen Märkte stattfinden?

Märkte dürfen unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen stattfinden.

Quelle: Verordnung des Landeshauptmanns Nr. 18 vom 01.04.2021 - Datum: 07.04.2021