FAQ - Fragen und Antworten

« Home "Coronavirus"

Suche

Fragen und Antworten

[Nasenflügeltest in den Schulen]
Können Schulführungskräfte oder Lehrpersonal nach dem Grund fragen, warum ich mein Kind nicht testen lasse?

Die Schule kann nur die Abgabe der Einverständniserklärung verlangen. Eine Begründung ist nicht erforderlich.

Quelle: Büro Landesrat Philipp Achammer - Stand 22.03.2021

[Nasenflügeltest in den Schulen]
Wer ist Verantwortlicher der personenbezogenen Daten bzw. Datenschutzbeauftragter?

Verantwortlicher der personenbezogenen Daten ist der Südtiroler Sanitätsbetrieb mit Sitz in der Sparkassenstraße Nr. 4 in 39100 Bozen.

Der Verantwortliche der Verarbeitung der personenbezogenen Daten hat gemäß Artikel 37 des GDPR den Datenschutzbeauftragten (Data Protection Officer) benannt, welcher gemeinsam mit der betrieblichen Datenschutzreferentin die Datenschutzsteuerungsgruppe bildet.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb - Stand 02.03.2021

[Nasenflügeltest in den Schulen]
Wofür braucht es die Angabe der personenbezogenen Angaben in der Eigenerklärung?

Die Verarbeitung personenbezogener Daten hat den Zweck einer Vorauswahl, das heißt, ein sogenanntes Prä-Screening zu gewährleisten. Das Prä-Screening zielt darauf ab, eine SARS-CoV-2-Infektion zu erkennen, und zwar durch weniger invasive Nachweisinstrumente sowie leichtere Erfassung oder durch selbst durchgeführte Selbsttests. Dies geschieht im Hinblick auf die Vorsorge, Diagnose und Behandlung seitens des Sanitätsbetriebes.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb - Stand 02.03.2021

[Nasenflügeltest in den Schulen]
Rechtsgrundlage, Art der Bereitstellung personenbezogener Daten und Folgen der Antwortablehnung:

Rechtsgrundlage für die beschriebene Verarbeitung ist die Einwilligung, die von Ihnen im Namen und Auftrag des Kindes, das Sie vertreten, erteilt wird, gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) des GDPR.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb - Stand 02.03.2021

[Nasenflügeltest in den Schulen]
Kann die Teilnahme am Prä-Screening widerrufen werden? Wenn ja, mit welchen Folgen?

Die Teilnahme zum Prä-Screening kann jederzeit widerrufen werden. Die Ablehnung der Angabe dieser Daten beeinträchtigt in keiner Weise die Inanspruchnahme der vom Sanitätsbetrieb der Autonomen Provinz Bozen angebotenen Leistungen und medizinischen Betreuung.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb - Stand 02.03.2021

[Nasenflügeltest in den Schulen]
Wohin werden diese personenbezogenen Daten übermittelt?

Die personenbezogenen Daten jener Schüler, die am Projekt teilnehmen, werden von den Schulen dem Sanitätsbetrieb zur Verfügung gestellt und von diesem verarbeitet.

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Schüler werden dann vom zuständigen örtlichen Hygienedienst übernommen, damit sich der Hygienedienst gegebenenfalls zur weiteren Untersuchung mit Ihnen in Verbindung setzen kann. Die personenbezogenen Daten dürfen nur in aggregierter und anonymer Form veröffentlicht werden.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb - Stand 02.03.2021

[Nasenflügeltest in den Schulen]
Wie lange werden die personenbezogenen Daten aufbewahrt?

Die für die Teilnahme am Überwachungsprojekt erforderlichen personenbezogenen Daten werden vom Sanitätsbetrieb gemäß Art. 5 des GDPR, 1 Jahr lang aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb - Stand 02.03.2021

[Nasenflügeltest in den Schulen]
Dürfen die übermittelten personenbezogenen Daten weitergegeben werden?

Ihre personenbezogenen Daten werden in keiner Weise verbreitet. Die personenbezogenen Daten können aber an andere Rechtsträger öffentlicher oder privater Natur übermittelt werden, wenn die geltende Gesetzgebung dies verlangt, einschließlich dem Istituto Superiore della Sanità, Gesundheitsministerium, Ärzte der Allgemeinmedizin und Kinderärzte freier Wahl, der Präfektur und anderer Subjekte, die mit der Überwachung und Gewährleistung der Maßnahmen zur Eindämmung gemäß Artikel 3 des Gesetzesdekrets Nr. 6 vom 23. Februar 2020 beauftragt sind.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb - Stand 02.03.2021

[Nasenflügeltest in den Schulen]
Wie können Sie Einsicht in Ihre personenbezogenen Daten bekommen?

Sie haben das Recht, Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten zu erhalten. Hierzu wenden Sie sich an die Datenschutzsteuerungsgruppe, die sich aus der Datenschutzreferentin und dem Data Protection Officer zusammensetzt. Sie kontaktieren diese entweder über eine E-Mail-Nachricht an privacy@sabes.it oder in schriftlicher Form direkt an die obgenannte Anschrift. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung oder Ergänzung der personenbezogenen Daten zu beantragen und in den vom Gesetz festgelegten Fällen die Einschränkung, Löschung (sofern durch besondere Rechtsvorschriften zulässig) oder den Widerspruch gegen die Datenverarbeitung (gemäß Art. 15 - 22 des GDPR) zu verlangen.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb - Stand 02.03.2021

[Nasenflügeltest in den Schulen]
An wen können Sie eine Beschwerde zur Verarbeitung personenbezogener Daten richten?

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht gemäß den geltenden Rechtsvorschriften erfolgt, haben Sie das Recht, Beschwerde bei der Datenschutzbehörde einzureichen.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb - Stand 02.03.2021