Die Situation in Südtirol

« Home "Coronavirus"

  • Tourismus: Deutschland lockert Quarantänevorgaben - Schuler erfreut

    Tourismuslandesrat Arnold Schuler zeigt sich erfreut, denn ab 13. Mai gibt es bei der Einreise nach Deutschland aus Risikogebieten keine Quarantänepflicht mehr für Geimpfte, Genesene oder Getestete.

  • Corona: Impfkommissar und Zivilschutzleiter am 14. Mai in Bozen

    Am Freitag (14. Mai) werden der Sonderkommissar für den Covid-19-Notstand und der Leiter des staatlichen Zivilschutzressorts in Bozen sein. Um 14.30 Uhr ist ein Medientreffen im Impfzentrum geplant.

  • Coronavirus: 73 Neuinfektionen durch PCR-Test und 11 positive Antigentests

    Foto: 123rf

    In den letzten 24 Stunden wurden 997 PCR-Tests untersucht und dabei 73 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 11 positive Antigentests.

  • Neue Richtlinien für Straßenbeläge

    Die Landesregierung hat die neu überarbeiteten Richtlinien für Straßenbeläge genehmigt. Erstmals ist die Verwendung von Recycling-Asphalt in der obersten Asphaltschicht (Verschleißschicht) vorgesehen.

  • Archäologiemuseum: Studie jetzt publiziert

    Die gesamte Studie zur Standortanalyse für den neuen Sitz des Südtiroler Archäologiemuseums in Bozen ist nun publiziert. Eine Entscheidung ist in den kommenden Wochen zu erwarten.

  • Olympia 2026: Kompatscher und Alfreider treffen Vizeminister Morelli

    Olympia 2026 soll nachhaltig sein, darüber sind sich Vizeminister Morelli, LH Komaptscher u. LR Alfreider sowie Fugatti, Zaia und Fontana einig. Südtirol bekommt Infrastrukturen für 82 Millionen Euro.

  • Lehrabschlussprüfung 2021: Voraussetzungen an Corona-Krise angepasst

    Die Landesregierung ändert auf Vorschlag von Landesrat Achammer Prüfungsordnung ab: verkürzte betriebliche Lehrzeit für Lehrlinge im Gastgewerbe, um planmäßigen Ausbildungsabschluss zu ermöglichen.

  • Coronaschutzimpfung jetzt auch für über 40-Jährige

    Foto: 123rf

    Kaum eine Woche ist seit der Öffnung der Coronaschutz-Impfung für Menschen über 50 Jahre vergangen. Nun sind bereits knapp 60 Prozent dieser Personengruppe entweder einmal geimpft, für die Impfung vorgemerkt oder von Covid-19 geheilt. Ab Donnerstag, 13. Mai, können sich deshalb nun auch die über 40-Jährigen für die Coronaschutzimpfung vormerken.

  • Aktion "Wir testen" geht weiter

    Die Landesregierung hat heute Finanzmittel für die Weiterführung der Aktion "Wir testen" zweckgebunden.

  • Begleitangebote im landwirtschaftlichen und familiären Umfeld geregelt

    Die Landesregierung hat neue Formen der Begleitdienste für Senioren und Menschen mit Behinderung gutgeheißen. "Wollen damit sozialer Vereinsamung vorbeugen", sagt Landesrätin Deeg.