Digitales COVID-Zertifikat der EU

Seit dem 1. Juli gilt das digitale COVID-Zertifikat der EU (Green Pass). Es gilt in allen EU-Mitgliedsstaaten und erleichtert das Reisen zwischen Ländern und Regionen.

Wer hat Anrecht auf das Zertifikat?

  • Geimpfte (gültig ab dem 15. Tag nach der Erstimpfung bis zur Zweitimpfung sowie für 270 Tage ab der Zweitimpfung)
  • Genesene (gültig für 180 Tage ab dem ersten positiven PCR-Test)
  • Getestete (negativer PCR-Test oder Antigentest mit Gültigkeit von 48 Stunden ab dem durchgeführten Test)

Wie erhalte ich das Zertifikat?

Geimpfte, Genesene und Getestete erhalten eine Mitteilung über Mail oder SMS und können anschließend das persönliche digitale Covid-Zertifikat der EU (Greenpass) auf folgenden digitalen Plattformen herunterladen:

  • www.dgc.gov.it: mit der Gesundheitskarte oder digitalen Identität (SPID oder elektronische Identitätskarte) sowie dem persönlichen Code
  • App IO (mittels SPID)
  • App Immuni (mit der Gesundheitskarte und persönlichem Code)

Das COVID-Zertifikat der EU in Südtirol

In Südtirol ist das digitale COVID-Zertifikat der EU (Green Pass) in folgenden Bereichen erforderlich (ab 12 Jahren):

  • Festveranstaltungen im Freien (z.B. Dorf- und Wiesenfeste)
  • Hochzeitsfeierlichkeiten u.ä.
  • Theater-, Konzert- oder Kinoaufführungen mit einer Publikumsbesetzung von über 50 Prozent
  • öffentliche Hallenbäder, Thermalbäder, Turnhallen und Wellnessanlagen
  • Übernachtungen in Schutzhütten, Berggasthäusern und Herbergen
  • Proben und Aufführungen von Chören und Musikkapellen in Innenräumen
  • Übungen und Ausbildungskurse der Feuerwehren und ehrenamtlichen Organisationen im Bereich des Bevölkerungsschutzes
  • Spiel- und Bingosäle, Wettsäle sowie Kasinos

Wobei für bestimmte Aktivitäten ein alternatives Testangebot vor Ort vorgesehen werden kann.

WICHTIG! Das Zertifikat kann sowohl in ausgedruckter Form als auch digital verwendet werden. Für das Lesen des QR-Codes ist die kostenlose App Verifica C19 erforderlich.

Wer den Green Pass nicht erhalten hat, kann noch bis zum 12. August 2021 den Impfnachweis des Südtiroler Sanitätsbetriebes vorlegen.

Für Informationen zum digitalen COVID-Zertifikat der EU:

  • Bürgertelefon der Landesagentur für Bevölkerungsschutz: 800 751 751
  • Südtiroler Sanitätsbetrieb: Tel. 0471 435700 oder greenpass@sabes.it
  • Webseite der Regierung: www.dgc.gov.it

Download - Dokumente zum Herunterladen:


Häufig gestellte Fragen

Sind Hochzeitsfeiern nach dem 15. Juni wieder erlaubt?

Ja, unter der Voraussetzung, dass alle geladenen Gäste das COVID- Zertifikat der EU vorzeigen können, sind Hochzeitsfeiern erlaubt. Es wird empfohlen die Liste der Anwesenden für 14 Tage aufzubewahren.

Quelle: Generalsekretariat des Landes – Stand: 30.06.2021

Welche Regeln gelten für Alm- und Schutzhütten?

Für eine Übernachtung in gemeinschaftlichen Schlafräumen von Schutzhütten, Herbergen und Berggasthäusern braucht es das COVID-Zertifikat der EU.

Quelle: Generalsekretariat des Landes - Stand: 30.06.2021

Gibt es Personengruppen, für die das COVID-Zertifikat der EU nicht verpflichtend ist?

Kinder unter 12 Jahren brauchen kein Zertifikat.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 30.06.2021

Warum muss ich dennoch die AHA-Regeln einhalten?

Der Antigen-Schnelltest gibt nach wissenschaftlichen Erkenntnissen keine 100%ige Garantie dafür, dass eine negativ getestete Person keine Infektion aufweist. Bei geimpften und geheilten Personen ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie das Virus tragen gering, aber dennoch nicht auszuschließen. Deshalb ist es wichtig, auch weiterhin vorsichtig zu sein und die AHA-Regeln einzuhalten. In den Innenbereichen gelten die Vorsorge-Regeln weiterhin wie bisher. 

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 30.06.2021

Ab wann und wie lange gilt die Impfung für das COVID-Zertifikat der EU?

In Italien zählt die Impfung für das COVID-Zertifikat der EU ab dem 15. Tag nach Erhalt der ersten Impfdosis bis zum Abschluss des Impfzyklus (1 Dosis Johnson&Johnson, 2 Dosen bei den anderen Impfstoffen oder in den letzten 6 Monaten genesen und 1 Dosis eines Impfstoffes) und hat ab dem Datum des Abschlusses des Impfzyklus eine Gültigkeit von 270 Tagen.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 30.06.2021

Ab wann und wie lange gilt die Genesung für das COVID-Zertifikat der EU?

Die Gültigkeit der Genesungsbestätigung beträgt 180 Tage ab dem Datum des ersten positiven Abstrichs.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 07.07.2021

Gilt der Nachweis von Antikörpern für das COVID-Zertifikat der EU?

Nein, der Nachweis von Antikörpern ist für ddas COVID-Zertifikat der EU nicht ausreichend.

Es gibt derzeit keinen Wert an Antikörpern, der aussagen würde, wie lange eine Infektion zurückliegt und wie viel Schutz die Person noch hat. Der Nachweis über das Vorhandensein von Antikörpern im Blut bedeutet deshalb nicht zwangsweise, dass damit ein Infektionsschutz (Immunität) gegeben ist. .

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 30.06.2021

Wie weise ich die Genesung von Covid-19 für das COVID-Zertifikat der EU nach?

Dafür wird eine Bestätigung vom Sanitätsbetrieb benötigt.

Sie kann hier selbst heruntergeladen werden.

Achtung: Die Genesungsbestätigung kann nur ausgestellt werden, wenn die Infektion mit dem Coronavirus mit einem positiven Testergebnis nachgewiesen wurde. 

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 30.06.2021

Wer gilt als Genesen?

Als klinisch von Covid-19 genesen gilt eine Person, die nach Auftreten klinischer Symptome (Fieber, Schnupfen, Husten, Halsschmerzen…) asymptomatisch wird, wenn diese abklingen. Die klinisch geheilte Person kann weiterhin positiv auf Sars-CoV-2 getestet werden. 

Achtung: Die Genesungsbestätigung kann nur ausgestellt werden, wenn die Infektion mit dem Coronavirus mit einem positiven Testergebnis nachgewiesen wurde.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 11.05.2021

Wann erhalte ich das COVID-Zertifikat?
Alle, die bereits den Südtiroler CoronaPass besitzen, werden per E-Mail oder SMS vom Gesundheitsministerium darüber informiert, dass sie das COVID-Zertifikat auf den verfügbaren Plattformen (dgc.gov.it, App Immuni oder App IO) herunterladen können. Wer die App IO bereits installiert hat, erhält eine entsprechende Benachrichtigung auf dieser App.

Datum: 30.06.2021 

Ist das COVID-Zertifikat der EU fälschungssicher?
Das digitale COVID-Zertifikat der EU enthält einen QR-Code mit elektronischer Signatur zum Schutz vor Fälschung. Bei einer Kontrolle werden QR-Code und Signatur überprüft. Die Echtheit und Gültigkeit des Zertifkats werden mit jeweiligen nationalen Apps kontrolliert. In Italien wurde dafür die App „Verifica C19“ entwickelt, die kostenlos vom App- oder Play-Store heruntergeladen werden kann.

Datum: 30.06.2021 

Ich hatte COVID und habe eine Dosis des Impfstoffs bekommen. Nun habe ich eine Bestätigung über die Verabreichung der ersten Dosis erhalten, die bis zur zweiten Dosis gültig ist – die ich aber nicht benötige. Wann bekomme ich die grüne Zertifizierung COVID-19, die dann neun Monate gültig ist?

Alle Personen, die eine COVID-Infektion hatten und zwischen 90 und 180 Tagen nach der Infektion eine Impfdosis erhalten haben, bekommen ein neues Zertifikat zugesandt, das für neun Monate ab dem Datum der Verabreichung der ersten Impfdosis gültig ist. Das neue Zertifikat ersetzt bereits erhaltene Bescheinigungen, in denen der Hinweis erhalten ist, dass der Impfzyklus mit einer zweiten Dosis zu vervollständigen ist. Dies wurde dank der Anerkennung vom 24. Juni durch den Datenschutzbeauftragten möglich, der die Maßnahmen des Gesundheitsministeriums zur Sicherstellung der Integrität und Vertraulichkeit der Daten über frühere Infektionen von geimpften Personen bestätigt hat.

Datum: 30.06.2021 

Wieso habe ich das COVID-Zertifikat der EU noch nicht erhalten und was kann ich machen?

1. Es gibt eine Übergangsperiode bis zum 12.08.2021, sollte jemanden den Greenpass noch nicht erhalten haben. Bis dahin kann das Impfzertifikat, das vom Sanitätsbetrieb ausgestellt worden ist, vorgewiesen werden (der Coronapass kann nicht mehr benützt werden, weil er zurückgezogen worden ist). Diese Übergangsperiode ist im ministeriellen Rundschreiben vom 28.06.2021 festgelegt.

2. Wer keine SMS oder Mail bekommen hat, aber darauf Anspruch hätte, kann die App IO benützen oder auf der Seite Accedi con identità digitale – Certificazione verde COVID-19 (dgc.gov.it) aufrufen und mit seinem SPID auf die persönlichen Dokumente wie den Green Pass zugreifen.

3. Der eigene Status betreffend Impfung, Testung oder Genesung kann überprüft werden, indem Sie die betreffenden Bestätigungen, die sich in Ihrem Besitz befinden, zusammen mit einer Kopie der Identitätskarte an folgende Mail senden: greenpass@sabes.it.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 09.07.2021

Wie bekomme ich den Code (AUTHCODE), um das Zertifikat zu erhalten?
Sobald der Grüne Pass generiert worden ist, sendet die nationale Plattform eine Nachricht mit dem AUTHCODE an diejenige E-Mail-Adresse bzw. ein SMS an diejenige Handynummer, die Sie bei der Impfung oder beim Antigentest/PCR-Test oder bei der Ausstellung der Genesungsbestätigung angegeben haben, der mit dem Zertifikat verknüpft ist. Dieser Code ermöglicht es Ihnen, das Zertifikat, zusammen mit den Daten der Gesundheitskarte, auf dgc.gov.it oder auf der Immuni App zu erhalten. Befolgen Sie die Anweisungen der Nachricht und beachten Sie, dass der Absender „Ministero della Salute“ (noreply.digitalcovidcertificate@sogei.it) für E-Mails ist und „Min Salute“ für SMS.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 07.09.2022

Sind meine personenbezogenen Daten während der Zertifizierungsüberprüfung geschützt?

Durch die Verwendung einer Verifizierungs-App, die in Italien „VerificaC19“ heißt, können die Mitarbeiter die Gültigkeit und Echtheit des Zertifikats überprüfen. Es ist ausreichend, den QR-Code des Zertifikats herzuzeigen. Falls Sie dieses in Papierform benützen, können Sie Ihre persönlichen Daten schützen, indem Sie das Blatt falten. Aus dem QR-Code ist nicht ersichtlich, welcher Gesundheitsstatus zum grünen Zertifikat berechtigt hat. Die einzigen personenbezogenen Daten, die der Betreiber einsehen kann, sind diejenigen, die er benötigt, um sicherzustellen, dass die Identität der Person mit der des Inhabers des Zertifikats übereinstimmt. Bei der Überprüfung werden keine Informationen über den Bürger auf dem Gerät gespeichert.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 09.07.2021