Mund und Nase bedecken | Normal

Mund und Nase bedecken

FFP2-MASKEN-PFLICHT:

Bis zum 30. September ist das Tragen einer FFP2-Maske an folgenden Orten Pflicht:

  • in Schiffen und Fähren auf überregionalen Routen;
  • in Personenzügen auf überregionalen Routen, in den Intercitys, Nacht-Intercitys und Hochgeschwindigkeitszügen;
  • in überregionalen Autobussen; in öffentlichen lokalen oder regionalen Transportmitteln;
  • in Schultransportmitteln für Schülerinnen und Schüler der Grund-, Mittel- und Oberschulen;
  • Dienstleitungen der Vermietung von Bussen mit Fahrer.

Einrichtungen des Gesundheitswesens und der Pflege

  • Das Tragen von einem Schutz der Atemwege ist Pflicht für alle Beschäftigten, Benutzer und Besucher in Einrichtungen des Gesundheitswesens, der sozialen Pflege und der Sozialfürsorge, einschließlich der Aufnahmeeinrichtungen und jener der Langzeitpflege, der betreuten Pflegeheime, der Hospize, der Rehabilitationseinrichtungen, der Wohneinrichtungen für ältere und pflegebedürftige Menschen. Die Maskenpflicht besteht nicht, wenn aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und Umstände die Isolierung von nicht zusammenlebenden Personen dauerhaft gewährleistet ist.

AUSNAHMEN

Die Maskenpflicht gilt nicht für:

  • Kinder unter 6 Jahren,
  • Personen, die eine sportliche Tätigkeit betreiben,
  • Personen mit Krankheiten oder Behinderungen, die mit dem Tragen einer Maske unvereinbar sind,
  • Personen, die mit Personen mit Krankheiten oder Beeinträchtigungen kommunizieren und dabei keine Maske tragen können.
  • Schülerinnen und Schüler, die an den staatlichen Abschlussprüfungen des ersten und zweiten Bildungsjahres sowie an den Abschlussprüfungen der Lehrgänge an den Fachhochschulen teilnehmen, falls die allgemeinen Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden.

Die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen finden Sie im Download-Bereich.

Im folgenden Schaubild finden Sie eine Erklärung zu den FFP2-Masken und chirurgischen Masken.

FFP2-Maske