Wasserstoff

Das Land Südtirol hat einen Masterplan Wasserstoff verabschiedet (Vorstellung) mit, dem in Zukunft und Lebensqualität für Südtirol investiert werden soll. So sehn die EU-Projekte JIVE und MEHRLIN vor, die Wasserstoffflotte der städtischen Buslinie SASA auszubauen und eine Wasserstofftankstelle im Betriebshof Bozen der SASA zu errichten.

Neue H2-Busflotte wird am 13. Mai in Bozen vorgestellt

Das Land Südtirol setzt gemeinsam mit der Inhouse-Gesellschaft SASA auf nachhaltige emissionsfreie Mobilität. Drei der zwölf neuen sauberen H2-Busse werden am 13. Mai vorgestellt.

Das Land investiert weiter in emissionsfreie Fahrzeuge für den öffentlichen Personennahverkehr. Ab Mitte Mai werden in Bozen drei neue Wasserstoff-Batterie-Busse unterwegs sein, weitere neun werden folgen. Die ersten drei Busse der neuen emissionsfreien H2-Busflotte werden am 13. Mai von Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider, SASA-Direktorin Petra Piffer und Alberto Fiore, Geschäftsführer von Solaris Italia in Bozen offiziell vorgestellt und zwar

am Donnerstag, 13. Mai 2021,

um 09.00 Uhr

in Bozen Süd, beim Depot der SASA, Buozzi-Straße 8d.

Im Anschluss an die Vorstellung findet eine Testfahrt statt, bei der die Medienvertreter den Bus vor der regulären Inbetriebnahme testen können.

Mitfinanziert wird die neue Flotte zu 30 Prozent über das EU-Projekt JIVE.

LPA/rc/san