Aktuelles

LPA: 840 000 426: Info-Hotline für Führerschein- und Kfz-Angelegenheiten

Eine neue telefonische Anlaufstelle für Führerschein- und Kfz-Angelegenheiten hat das Mobilitätsressort der Südtiroler Landesverwaltung eingerichtet.

Unter der Telefonnummer 840 000 426 gibt es an allen Wochentagen Auskünfte in Sachen Führerschein (Erwerb, Erneuerung usw.) sowie zu Kfz-Formalitäten wie Zulassung, Umschreibung und Ähnliches. „Damit wollen wir die Informationsarbeit verbessern und den Dienst näher zu den Bürgerinnen und Bürgern bringen“, betont Landesrat Thomas Widmann. Dies sei ein weiterer Schritt dahin, die bürokratischen Abläufe im Sinne der Bürger zu vereinfachen und ihnen Ämtergänge so weit wie möglich zu ersparen.

Nach den ausgesprochen guten Erfahrungen mit der telefonischen Auskunftsstelle für den öffentlichen Nahverkehr hat das Mobilitätsressort nun den Informationsdienst für eine neue Zielgruppe erweitert. Nach erfolgter gründlicher Schulung stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Callcenter in der Bozner Mendelstraßen nun sowohl in deutscher als auch in italienischer Sprache für Fragen bzgl. Führerscheinerwerb, Führerscheinerneuerung, provisorische Fahrerlaubnis (foglio rosa), verschiedene Führerscheinkategorien, internationaler Führerschein, Duplikate, (anstelle von Schiffführerschein => Bootsführerschein usw. zur Verfügung. Auch Informationen rund um die Themen Fahrzeugzulassungen, Umschreibungen, Autokennnummern, (anstelle von Revisionenn => Hauptuntersuchungen, Importe, Anhänger und dergleichen können hier telefonisch eingeholt werden. „Es handelt sich um eine erste Anlaufstelle, die grundsätzliche Informationen erteilt, etwa über die benötigten Voraussetzungen und Unterlagen oder über die notwendigen verwaltungstechnischen (anstelle von Prozeduren => Abläufe “, präzisiert Giovanna Valentini, Direktorin des Amtes für Führerscheine. Sehr spezifische oder detaillierte Fragen können selbstverständlich am Telefon nicht behandelt werden, werden aber auf Wunsch an die zuständigen Stellen direkt weiter geleitet.

Erfreut zeigt sich Landesrat Widmann darüber, dass dieser neue Informationsdienst bereits in der ersten Probe- und Projektphase in den vergangenen Wochen gerne genutzt worden ist. „Führerscheine und Fahrzeugangelegenheiten betreffen einen Großteil der Bevölkerung“, so Widmann. Umso mehr will man mit der neuen Info-Hotline möglichst vielen Bürgern mit diesem "direkten Draht" entgegen kommen und die bürokratischen Abläufe  und Wege weiter rationalisieren.

Die Info-Hotline für Führerschein- und Kfz-Angelegenheiten steht in direktem Kontakt mit dem Landesamt für Führerscheine, dem Kraftfahrzeugamt und dem Schalterdienst der Abteilung Mobilität und ist unter der Tel.Nr. 840 000 426 täglich erreichbar: von Montag bis Freitag von 9.00 bis 13.00 Uhr und von 14.00 bis 18.00 Uhr. Für jeden Anruf wird eine Einheit verrechnet.

SAN