Aktuelles

Internationaler Güterkraftverkehr: Gemeinschaftslizenz für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen Gesamtgewicht

Am 4. Dezember 2011 ist die Verordnung (EG) 1072/2009 in Kraft getreten.

Die Verordnung (EG) Nr. 1072/2009 vom 21. Oktober 2009 legt fest, dass alle Kraftverkehrsunternehmen, die Fahrzeuge über einem Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen betreiben, eine Gemeinschaftslizenz benötigen, wenn sie ins EU-Ausland fahren. Unternehmen, die bisher keine Gemeinschaftslizenz benötigten, weil sie Fahrzeuge unter 6 Tonnen Gesamtgewicht betreiben, können diese beim Transportministerium in Rom beantragen*, wenn Sie eine der folgenden Bedingungen erfüllen:

  1. Die fachliche Eignung für den internationalen Güterkraftverkehr,
  2. sie waren bisher vom Nachweis der Voraussetzungen befreit, weil sie bereits vor 1978 eine Lizenz für den Gütertransport erworben haben oder durch Einbringung eines solchen Unternehmens entstanden sind,
  3. sie waren bisher vom Nachweis der Voraussetzungen befreit, weil sie vor dem 17. August 2005 eine begrenzte Eintragung in das Berufsverzeichnis besaßen (bis 6 Tonnen Gesamtgewicht oder 3,5 Tonnen Nutzlast oder weil sie ausschließlich bestimmte Spezialfahrzeuge betreiben).

Unternehmen, die zur zweiten oder dritten Gruppe gehören, erhalten die Gemeinschaftslizenz unter dem Vorbehalt, dass sie die Voraussetzungen innerhalb eines noch festzulegenden Termins nachweisen.

 

* Link zum Antrag auf Ausstellung der Gemeinschaftslizenz:

emes