Trainingswohnungen

Die Trainingswohnung ist ein zeitlich begrenztes Wohnangebot für erwachsenen Menschen mit Behinderungen, mit psychischen Erkrankungen oder Abhängigkeitserkrankungen.

Ziel ist einerseits die Entwicklung der Fähigkeiten und Kenntnisse, die notwendig sind, um in Autonomie wohnen zu können, und andererseits die Planung und Umsetzung der Maßnahmen, die die Personen darauf vorbereiten, in einer eigenen Wohnung alleine zu leben, mit oder ohne Unterstützung der territorialen Dienste.

Der Aufenthalt in den Trainingswohnungen hat in der Regel eine Dauer von maximal zwei Jahren.

Die interessierten Personen müssen über ein für ihren Lebensunterhalt ausreichendes Einkommen verfügen.

Gesetzliche Regelung:

Für Informationen und Aufnahme:
Wenden Sie sich bitte an die gebietsmäßig zuständigen Sozialdienste der Bezirksgemeinschaften bzw. in Bozen an den Betrieb für Sozialdienste.