Landesethikkomitee

Das Landeskomitee für Ethik beteiligt sich am gesellschaftlichen Diskurs über eine ethisch verantwortbare Gestaltung des Gesundheitswesens. Es berät die politischen Entscheidungsträger und die Landesverwaltung zu ethischen Fragestellungen im Bereich der Medizin und Gesundheitsvorsorge.

Es ist multidisziplinär ausgerichtet und setzt sich aus einem Präsidenten, einem Vizepräsidenten und 12 Mitgliedern mit unterschiedlicher Ausbildung und Einstellung (Philosophen, Theologen, Gesundheitspersonal, Juristen) zusammen. 

Für Auskünfte, Informationen und Fragen steht Ihnen das Sekretariat des Landesethikkomitees zur Verfügung:

Evi Schenk
Amt für Gesundheitsordnung
Tel. 0471 418155
E-Mail: evi.schenk@provinz.bz.it

Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 14.30 - 16.15 Uhr

Zusammensetzung

Das Komitee besteht aus:

  • drei Krankenhausärztinnen  oder Krankenhausärzten
  • einer Ärztin oder einem Arzt für Allgemeinmedizin 
  • einer Person in Vertretung der Einrichtungen für Seniorinnen und Senioren
  • einer Psychologin  oder einem Psychologen
  • einer Person in Vertretung der Krankenpflege
  • zwei Experten oder zwei Expertinnen auf dem Gebiet der Bioethik
  • einem Experten oder einer Expertin auf dem Gebiet der Bioethik aus dem Bereich der Theologie  
  • einer Person in Vertretung der Organisationen, welche die Interessen der Nutznießenden des Landesgesundheitsdienstes schützen     
  • einer Juristin oder einem  Jurist

Folgend die Namen und Lebensläufe der mit Beschluss der Landesregierung Nr. 611 vom 19. Juni 2018  ernannten Mitglieder des Landesethikkomitees: