Jagdbare Tierarten und Jagdzeiten

Laut Gesetz ist das Töten und Fangen jeglichen Haar- oder Federwildes grundsätzlich verboten. Nach dem Art. 4 des Landesgesetzes 14/87 bilden folgende Wildarten eine Ausnahme und können somit in den angegebenen Perioden erlegt werden:

 

Download (Jagdbare Tierarten und Jagdzeiten)

Rehwild: 1.05. bis 15.12. mit folgender Einschränkung

  • Jährlingsbock: vom 1.05. – 20.10.
  • Trophäenbock: vom 15.06. – 20.10.
  • Schmalgaisen und nicht führende Gaisen: vom 1.05. – 15.12.
  • Führende Gaisen: vom 1.09. – 15.12.
  • Kitze: vom 1.09. – 15.12. 

Rotwild: 1.05. bis 15.12. mit folgender Einschränkung

  • Jährlingshirsche: vom 1.05. – 15.12.
  • Trophäenhirsche: vom 1.08. – 15.12.
  • Schmaltiere und nicht führende Tiere: vom 1.05. – 15.12.
  • Führende Tiere: 1.08. – 15.12.
  • Kälber: 1.08. – 15.12.

Gamswild: 1.08. bis 15.12.

Wildschwein: 1.10. bis 31.12.

Damwild: 1.10. bis 15.12.

Mufflon: 1.10. bis 15.12.

Fuchs: 3. Sonntag im September bis 31. Jänner

Feldhase: dritter Sonntag im September bis 15.12.

Schneehase: 1.10. bis 30.11.

Wildkaninchen: 1.10. bis 15.12.

Fasan, Ringeltaube, Waldschnepfe, Wachtel, Amsel, Aaskrähe, Eichelhäher, Elster, Blässhuhn, Stockente, Knäckente, Krickente: 1.10. bis 15.12.

Wacholderdrossel, Singdrossel: 1.10. bis 15.12. - in den Obst- und Weinbaugebieten bis 31.01. (mit Dekret verkürzt auf 20.01.)

Schneehuhn: 1.10. bis 30.11.

Birkhahn, Steinhuhn: 15.10. bis 15.12.