Freie Stellen für Mitarbeiter / Mitarbeiterin für Integration

Die Stellen für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für Integration werden für jedes Schuljahr von den Referaten Inklusion der jeweiligen Bildungsdirektionen definiert. Berücksichtigt werden dabei das von der Landesregierung genehmigte Kontingent, der Bedarf der Kindergärten und Schulen des gesamten Landes und das Anrecht auf "Betreuung" der eingeschriebenen Kinder und Schüler mit Beeinträchtigung. Nachdem das Personal über didaktische Kontinuität bestätigt und das abwesende Personal für die Vergabe der Supplenzen erhoben worden ist, werden die Stellen vor Beginn des Schuljahres mit Stellenwahl über die Rangordnungen und, wenn nötig, über Direktberufung vergeben. Auch nach der Stellenwahl und während dem Schuljahr können Stellen bekannt werden, so dass sich verschiedene Phasen für die Stellenvergabe abzeichnen.

Rechtsquelle:

Kontakt:

Was den pädagogisch-didaktischen Bereich betrifft, sind die Referate InkIusion der jeweiligen Bildungsdirektionen zuständig:

Verschiedene Phasen der Stellenvergabe

Der Stellenplan beziehungsweise die bei der Stellenwahl vergbaren Stellen für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für Integration für das neue Schuljahr sind auf der Seite, welche das Thema Stellenwahl und Stellenbestätigung behandelt, veröffentlicht.

Folgende Stellen für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für Integration konnten bei der Stellenwahl nicht über die Rangordnung für die befristete Aufnahme besetzt werden und werden unverzüglich von den Führungskräften der jeweiligen Kindergarten- und Schuldirektionen über Direktberufung vergeben (für die Höchstdauer von einem Schuljahr und ohne didaktische Kontinuität von einem auf das andere Schuljahr):

  • Stellen an den deutschen Kindergärten und Schulen

 

Für die Stellen an den italienischen und ladinischen Kindergärten und Schulen wird auf die Internetseite der Referate Inklusion der jeweiligen Bildungsdirektionen verwiesen:

 

Für eine Zuweisung über Direktberufung müssen sich Interessierte direkt an die jeweiligen Kindergarten- und Schuldirektionen wenden. Die Antragstellung über Direktberufung wird auf der Seite Befristete Aufnahme über Direktberufung beschrieben.

In Folge werden, wie es die Personalordnung des Landes (transparente Verwaltung) vorsieht, die freien Stellen (nicht die Supplenzstellen) für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für Integration des deutschen, italienischen und ladinischen Bereiches, welche sich nach der Stellenwahl ergeben, bekannt gemacht, sofern es nicht möglich ist, diese als Zusatzaufträge an beschäftigte Mitarbeiter oder Mitarbeiterinnen zu vergeben oder über die Rangordnung für die befristete Aufnahme zu besetzen:

Stellen an den deutschen Kindergärten und Schulen:

Stellen an den italienischen Kindergärten und Schulen :

--------------------------------------------------------------------

Stellen an den ladinischen Kindergärten und Schulen :

--------------------------------------------------------------------

Diese Stellen werden von den Führungskräften der jeweiligen Kindergarten- und Schuldirektionen über Direktberufung vergeben (für die Höchstdauer von einem Schuljahr und ohne didaktische Kontinuität von einem auf das andere Schuljahr).

Für eine Zuweisung über Direktberufung müssen sich Interessierte direkt an die jeweiligen Kindergarten- und Schuldirektionen wenden. Die Antragstellung über Direktberufung wird auf der Seite Befristete Aufnahme über Direktberufung beschrieben.

Ansprechpersonen

Margarethe Egger Trolese
Tel. +39 0471 412142
E-Mail: margarethe.egger@provinz.bz.it