News

#multilingual Sprachenmesse in Bozen

Sprachen lernen liegt voll im Trend: Das zeigte der Besucherstrom an der ersten #multilingual Sprachenmesse in Südtirol.

Die drei Kulturlandesräte bei der Eröffnung der #multilingual Sprachenmesse (Bild von Vanessa Runggaldier)

Vor allem Schulklassen und Jugendliche, aber auch junge Erwachsene und Eltern haben sich am Mittwoch, 4. Mai bei der Sprachenmesse #multilingual rund um das Thema Sprachenlernen informiert und beraten lassen. Gleich ob Sprachkurse, Sprachferien, autonome Lernmöglichkeiten wie Tandem und Sprachentreffs bzw. Zertifikatsprüfungen und Projekte, für jeden war etwas dabei.

Die Veranstaltung entstand aus einer gemeinsamen Initiative zwischen Land, Handelskammer und Wirtschaftsring und zeigte, dass Mehrsprachigkeit in erster Linie ein individueller Reichtum ist, aber auch gesellschaftliche und wirtschaft­liche Relevanz hat.  

Nach der Eröffnung durch die drei Kulturlandesräte, die Präsidenten der Handelskammer und des Wirtschaftsringes und die Grußworte des Regierungskommissars, der Vertreterin der EU-Kommission in Italien und der stellvertretenden Generalkonsulin Deutschlands in Mailand, konnten sich die Besucherinnen und Besucher bei den rund 30 Ausstellenden ein Bild vom breitgefächerten Sprachenangebot in und außerhalb Südtirols machen. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch Vorträge und Diskussionsrunden sowie durch ein Networking-Event mit zehn Südtiroler Unternehmen und Sprachaktivitäten wie Sprachentreffs und -spielen.

Bildergalerie