Aktuelles/News

Umgang mit sprachlicher und kultureller Diversität in Deutschkursen für Migrant(inn)en

Workshop für DaZ-Lehrkräfte in der Erwachsenenbildung (insbesondere für DaZ für Migrant/-innen), die Möglichkeiten der Binnendifferenzierung in heterogenen Lerngruppen interessieren, die im Austausch mit Kolleg/-innen Modelle zur Binnendifferenzierung erarbeiten und diskutieren möchten, die Möglichkeiten zur 'ökonomischen' Herstellung von differenzierenden Lernmaterialien in der praktischen Anwendung kennen lernen möchten.

Wie kann Binnendifferenzierung in den regulären Unterricht integriert werden?
Wie können Ausgangsniveau und Lernfortschritt der Teilnehmer/-innen berücksichtigt bzw. aktiviert werden?
Wie können rezeptive und kognitive Kompetenzen in Lernkonzepte transformiert werden?
Die Fortbildung gliedert sich in folgende Themenbereiche:
1. Instrumente zur Erfassung der Lernausgangslage
Curriculare Voraussetzungen werden ebenso in den Blick genommen wie Lerntypen, Lerntraditionen und Lebensbedingungen;
2. Binnendifferenzierung ja - aber wie?
Welche Form der Inneren Differenzierung angemessen ist, hängt von den Lehr-/Lernzielen ab, den Unterrichtsthemen oder den Lerner/-innen selbst. Wir besprechen die personale, themenbezogene, zielorientierte, niveauorientierte und die aufgabenorientierte Differenzierung.
3. Planung und Umsetzung differenzierender Unterrichtselemente
Planung und Umsetzung differenzierender Unterrichtselemente, die sowohl stärkere als auch schwächere Lerner/-innen integrieren und ihre individuelle Ausgangslage berücksichtigen.
4. Praktische Unterrichtsbeispiele
Sie entdecken vielfältige Möglichkeiten der Binnendifferenzierung, die zur Erweiterung der Sprachkompetenzen aller Teilnehmer/-innen Ihrer Kurse beitragen und die Teilhabe am Unterricht unterstützen.

Die gesamte Fortbildung orientiert sich an der Praxis der Lehrpersonen und bietet Gelegenheit zu Fragen oder Diskussionen.

Referentin: Marianne Schöler, akademische Mitarbeiterin an der Pädagogischen Hochschule Freiburg im BA/MA-Studiengang DaF/DaZ mit Schwerpunkt in den Bereichen (Mehr)Sprachdidaktik, Lernschwierigkeiten, Sprachbetrachtung in mehrsprachigen Klassen und Umgang mit multikultureller bzw. plurilingualer Heterogenität.

Termin und Ort: Samstag, 10. Mai 2014, von 9 - 17 Uhr im Kolpinghaus Bozen, A.-Kolping-Str. 3, Bozen
Anmeldung
innerhalb 26. April 2014, Tel. 0471-413394, Fax 0471-412908, sonja.logiudice@provinz.bz.it 

Teilnahmegebühr: kostenlos - max. 20 Teilnehmende

Veranstalter: Amt für Weiterbildung, A.-Hofer-Str. 18, Bozen, amt.weiterbildung@provinz.bz.it
Amt für Zweisprachigkeit und Fremdsprachen, Neubruchweg 2, Bozen, ufficio.bilinguismo@provincia.bz.it
unterstützt von EU, Europäischer Fonds für die Integration von Drittstaatsangehörigen 2008-2013 und  Innenministerium, Dipartimento per le Libertà Civili e l'Immigrazione - Direzione Centrale delle Politiche per l'Immigrazione e l'Asilo.

CS