Aktuelles/News

Interkulturelle Öffnung der Erwachsenenbildung in Südtirol

Zugang für MigrantInnen zu Erwachsenenbildung ermöglichen

Das Amt für Weiterbildung hat sich zum Ziel gesetzt, den Zugang für MigratnInnen zur Erwachsenen­bildung zu erleichtern. Ein Weg dorthin ist, sie aus der Rolle der bloßen KundInnen herauszuholen und sie an der Planung und Durchführung von Weiterbildungs­veranstaltungen teilhaben zu lassen. Gemeinsam mit einigen Migrantenvereinen und Weiter­bildungs­einrichtungen wird im Sinne einer transkulturellen Erwachsenenbildung nach neuen, ausdifferenzierten Lernformen und Zugängen zur Weiterbildung gesucht.

Zwei konkrete Initiativen, die das gegenseitige Lernen und den Wissens- und Erfahrungsaustausch auf Augenhöhe ermöglichen, sind das erste Ergebnis dieser gemeinsamen Arbeit: Neben einem Austausch über die Bedeutung von Kräutern und Pflanzen in den verschiedenen Kulturen, wird  auch eine gemeinsame Wanderung stattfinden, bei der Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu Natur und Berg erlebt und erkannt werden sollen.

Für das kommende Jahr, hingegen, sind Fortbildungen für ReferentInnen und für das Empfangspersonal von Weiterbildungseinrichtungen geplant, bei denen der Umgang mit kulturell heterogenen Teilnehmergruppen und Kundschaften thematisiert wird.