News

Alle Pressemitteilungen des Landespresseamtes für den Bereich Gesundheit und Soziales.

  • Coronavirus: Virtuelle Landesmedienkonferenz vom 17. März

    Die offiziellen Neuigkeiten in Zusammenhang mit dem Coronavirus in Südtirol: Diese bietet die tägliche virtuelle Medienkonferenz des Landes Südtirol um 16.30 Uhr. Hier der Zugang zur heutigen Ausgabe.

  • Coronavirus: Die aktuellen Zahlen

    Der Südtiroler Sanitätsbetrieb teilt die neuesten Zahlen mit.

  • Zöliakie: Land beteiligt sich an Software "Celiachia@RL"

    Die Landesregierung hat beschlossen, sich an der regionenübergreifenden Software "Celiachia @ RL" zu beteiligen. Diese soll die Ausgabe glutenfreier Produkte für Menschen mit Zöliakie vereinfachen.

  • Coronavirus: Virtuelle Landesmedienkonferenz vom 16. März

    Die offiziellen Neuigkeiten in Zusammenhang mit dem Coronavirus in Südtirol: Diese bietet die tägliche virtuelle Medienkonferenz des Landes Südtirol um 16.30 Uhr. Hier der Zugang zur heutigen Ausgabe.

  • LH Kompatscher: "Finanzmittel für Gesundheitsbetrieb gesichert"

    Die Bekämpfung des Corona-Virus und die Versorgung der Patienten wird nicht an den öffentlichen Mitteln scheitern: Dies betont Landeshauptmann Arno Kompatscher.

  • Coronavirus: Die aktuellen Zahlen

    Die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen in Südtirol beläuft sich nun auf insgesamt 244. Allein gestern, 15. März, wurden 243 Abstriche untersucht, davon waren 38 positiv.

  • Gute Nachricht in Corona-Zeiten: Positive Frau hat entbunden

    Am Krankenhaus Bozen hat eine Covid-19-positive Frau einen Buben zur Welt gebracht. "Alle haben ohne Zögern alles darangesetzt, die Geburt gelingen zu lassen", sagt Primar Steinkasserer.

  • Coronavirus: Anzahl der Infektionen steigt weiterhin

    Die Auswertungen des Labors für Mikrobiologie und Virologie im Südtiroler Sanitätsbetrieb haben gestern insgesamt 40 neue Fälle von Covid-19-Infektionen ergeben.

  • Blutspendervereinigung AVIS: Spenden ist sicher

    Blut und Blutkomponenten in den verschiedenen Krankenhäusern können weiterhin gespendet werden, denn der Bedarf an Blut ist gleichgeblieben, teilt die Blutspendervereinigung AVIS mit.

  • Coronavirus: Auch psychologische Hilfe notwendig

    Der Südtiroler Sanitätsbetrieb stellt der Bevölkerung und dem im Einsatz stehenden Gesundheitspersonal die Psychologischen Dienste in den Bezirken zur Verfügung.