Nachweise von Wolf und Bär

Nachweise Monat Juni:

(Es werden nur eindeutige und überprüfte Nachweise aufgelistet)

 

Bär

02.06. - Eppan, Spuren

02.06. - Partschins, Spuren

 

Wolf

03.06. - Olang, 2 Wölfe auf Fotofalle

08.06. - Innichen, 10 Schafe gerissen

14.06. - Ahrntal, Losung

18.06. - Stilfs, Sichtung eines Wolfes

18.06. - Langtaufers, Schafe gerissen

Bär

03.05. - Sarntal, Übergriff auf Bienenstand

04.05. - Ritten, Sichtung - bär hat Straße überquert

06.05. - Villanders, Spuren

09.05. - Partschins, Übergriff auf Bienenstand

10.05. - Sarntal, Übergriff auf 2 Bienenstände, 1 Schaf gerissen

12.05. - Ritten, Sichtung

24.05. - Tisens, Sichtung/Video eines Bären

26.05. - Schnals, Spur

27.05. - Laas, Spur

29.05. - Naturns, Spur

 

 

Wolf

02.05. - Ahrntal, Sichtung eines Wolfes

02.05. - Langtaufers, Rotwild gerissen

02.05. - Detschnofen, Sichtung/Video eines Wolfes

03.05. - Corvara, Sichtung/Foto von zwei Wölfen

05.05. - Prettau, Wolf auf Fotofalle

05.05. - Enneberg, Schaf gerissen

06.05. - Prettau, Wolf auf Fotofalle

06.05. - Antholz, Sichtung/Video eines Wolfes

07.05. - Martell, Rotwild gerissen

08.05. - Gais, Rehwild gerissen

08.05. - Martell, Rotwild gerissen

09.05. - Martell, Wolf auf Fotofalle

10.05. - Martell, Wolf auf Fotofalle

16.05. - Kastelruth, Sichtung eines Wolfes

21.05. - Stern, 2 Schafe auf Heimweide gerissen

22.05. - Deutschnofen, Wolf auf Fotofalle

29.05. - Sand in Taufers, Spur

Bär

05.04. - Barbian, Spuren

06.04. - Proveis, Spuren

12.04. - Völlan, Spuren

13.04. - Latsch, Spuren

14.04. - Villanders, Spuren

14.04. - Sarntal, Spuren

16.04. - St. Pankraz, Spuren

17.04. - Grenze St. Pankraz - Naturns, Spuren

20.04. - Ritten, Sichtung - Bär hat Straße überquert

25.04. - Unsere liebe Frau, Spuren

26.04. - Tisens, Spuren

26.04. - St. Pankraz, Spuren

27.04. - Ritten, Losung

28.04. - Villanders, Spuren

28.04. - Ulten, Übergriff auf Bienenstand

29.04. - Sarntal, Übergriff auf Bienenstand

 

Wolf

04.04. - Ulten, Sichtung/Video eines Wolfes

04.04. - Welschnofen, Spur eines Wolfes

06.04. - Marling, Rehwild gerissen

07.04. - Montan, Spur von 3 Wölfen

07.04. - Sand in Taufers, Schaf gerissen

08.04. - Sand in Taufers, Sichtung eines Wolfes

09.04. - Welschnofen, 2 Schafe gerissen

09.04. - Pfitsch, 1 Schaf gerissen

09.04. - Ahrntal, Fotofalle 1 Wolf

10.04. - Mühlwald, Fotofalle 2 Wölfe

11.04. - Pfitsch, Spur

11.04. - Pfitsch, Sichtung eines Wolfes

11.04. - Taufers, Sichtung eines Wolfes

12.04. - Mals, Rotwild gerissen

12.04. - St. Pankraz, Sichtung von 2 Wölfen

20.04. - Ahrntal. Spur von 2 Wölfen

20.04. - Tramin, Fotofalle 1 Wolf

21.04. - Ahrntal, Spur von 2 Wölfen

23.04. - Ulten, Sichtung/Video eines Wolfes

23.04. - Stilfs, Sichtung eines Wolfes

24.04. - Pfunders, Sichtung/Foto eines Wolfes

24.04. - Lüsen, Spur eines Wolfes

24.04. - Prad, Schafe gerissen

25.04. - Corvara, Sichtung/Video eines Wolfes

26.04. - Tramin, Fotofalle 1 Wolf

27.04. - Ahrntal, Sichtung eines Wolfes

27.04. - Innichen, Sichtung/Foto eines Wolfes

28.04. - Prettau, Rehwild gerissen

28.04. - Langtaufers, Fotofalle 1 Wolf

30.04. - Prettau, 6 Schafe gerissen

30.04. - Langtaufers, Rotwild gerissen

30.04. - Pfunders, Schafe gerissen

30.04. - Mühlwald, Rehwild gerissen

Bär

06.03 - Mals, Spuren

15.03. - Ritten, Spuren

15.03. - Taufers i. M., Spuren

16.03. - Ritten, Spuren

18.03. - Barbian, Dach von Almhütte zerstört

 

 

Wolf

01.03. - Abtei, Sichtung/Video eines Wolfes

02.03. - Neumarkt, Rehwild gerissen

02.03. - Laurein, Rotwild gerissen

03.03. - St. Pankraz, Spur

07.03. - Olang, Spur von 2 Wölfen

11.03. - Martell, Rehwild gerissen

12.03. - Stilfs, Rehwild gerissen

13.03. - Ritten, Spur

15.03. - Mühlwald, Aufnahme Fotofalle eines Wolfes

18.03. - Olang, Rotwild gerissen

19.03. - Mühlwald, Aufnahme Fotofalle eines Wolfes

21.03. - Tisens, Spuren und Sichtung

21.03. - Kastelbell, Spuren

28.03. - Laurein, Rotwild gerissen

28.03. - Ulten, Rehwild gerissen

28.03. - Abtei, Rehwild gerissen und Foto

29.03. - St. Pankraz, Rehwild gerissen

 

 

Wolf

03.02. - Toblach, Sichtung/Video eines Wolfes

04.02. - Toblach, Sichtung/Video zwei Wölfe

07.02. - Deutschnofen, Aufnahme Fotofalle

07.02. - Kasteruth, Aufnahme Fotofalle

08.02. - Kastelruth, Aufnahme Fotfalle von 2 Wölfen

11.02. - Deutschnofen, Aufnahme Fotofalle von 2 Wölfen

13.02. - Toblach, Sichtung/Video eiens Wolfes

14.02.Stilfs, Sichtung/Video eines Wolfes

14.02. - Olang, Losung

15.02. - Sand in Taufers, Losung

18.02. - Stilfs, Sichtung/Video eines Wolfes

18.02. - U.l.F., Riss Rotwild

18.02. - Deutschnofen, Sichtung eines Wolfes

20.02. - Mühlwald, 2 Wölfe auf Fotofalle

20.02. - Truden, Sichtung/Video von 2 Wölfen

21.02. - Antholz, Spur

23.02. - Kastelruth Sichtung eines Wolfes

26.02. - Plawenn, Sichtung eines Wolfes

26.02. - Martell, Spur und Sichtung

28.02. - Kastelbell, Spur

29.02. - Ritten, mehrere Sichtungen/Videos

Wolf

04.01. - Mühlwald, 2 Wölfe auf Fotofalle

04.01. - Ahrntal, Rehwild gerissen

05.01. - Deutschnofen, Rehwild gerissen

05.01. - Sand in Taufers, Rehwild gerissen

05.01. - Antholz, Losung

07.01. - Ahrntal, Rehwild gerissen

08.01. - Stilfs, Rehwild gerissen

09.01. - Stilfs, Rehwild gerissen

14.01. - Ahrntal, Rehwild gerissen + Sichtung

16.01. - Mühlwald, 2 Wölfe auf Fotofalle

19.01. - Abtei, Spuren

22.01. - Deutschnofen, Video von 3 Wölfen

24.01. - Deutschnofen, Rehwild gerissen

29.01. - Deutschnofen, Rehwild gerissen

webpart_content_text 812
Gesicherte Nachweise Braunbär Südtirol 2023

 Braunbär und Wolf 2023

Bestätigte Überwinterung eines Bären in Südtirol

Nach der Bärin Vida im Jahre 2001 gab es im Jahre 2023 wieder eine bestätigte Überwinterung eines Bären in der Provinz Südtirol. Anhand der gesammelten Daten kann sogar vermutet werden, dass dieses Tier auch den Winter 2023/24 in Südtirol verbringt. Auf Grund dieser Überwinterung wurden im Jahr 2023 nicht nur Nachweise im südwestlichen Landesteil, welches als Durchzugsgebiet eingestuft werden kann, gesammelt. Mit Hilfe der gesammelten genetischen Proben konnten 3 männliche Bären nachgewiesen werden. Es handelt sich um die Bären M75 (4-jährig), M84 (2-jährig) und M107 (erstmals genetisch nachgewiesen).
Der erste Nachweis des großen Sohlengehers erfolgte im Gebiet der Villanderer Alm. Dort wurden Ende März Spuren im Schnee gefunden. Weitere Nachweise erfolgten Anfang April im Gebiet von Barbian und Ritten. Mit Hilfe einer aufgefundenen Losung konnte der Bär M75 genetisch bestätigt werden. Dieser männliche Bär (geboren 2020, Eltern: F4 und M18) wurde bereits im Jahre 2021 in Südtirol nachgewiesen. Durch den Nachweis im Oktober 2022 und der genetischen Probe im April 2023
kann bestätigt werden, dass dieser Bär den Winter 2022/23 im Gebiet Sarntal – Ritten überwintert hat.
Weitere Nachweise von M75 im Jahr 2023 erfolgten in der Gemeinde Freienfeld, Moos in Passeier sowie aus dem Flagger- und Schalderertal. Der letzte Nachweis des Bären M75 erfolgte wiederum in der Gemeinde Ritten, unweit jener Stelle, wo er auch im Herbst 2022 mittels einer Fotofalle aufgenommen wurde. Auf einer Forststraße konnten eindeutige Bärenspuren nachgewiesen werden. Vermutlich wird M75 auch 2023/24 in dieser Gegend überwintern.
Der Bär M84 hingegen war im Gebiet vom Mendelzug bis Marling verantwortlich für einige Übergriffe auf Bienenstände. Diese erfolgten im Zeitraum zwischen Mitte April bis Mitte Mai. Bei diesem Bären handelt es ich um ein junges Männchen, welches 2022 geboren wurde (Eltern: F7 und M18).
Weitere Nachweise des Braunbären im Jahre 2023 gab es im Gebiet Montiggler Wald (Gemeinde Eppan), Tisens, St. Felix, Ulten und Martell. In der Gemeinde Kurtatsch, am Fennberg, konnte ein dritter Bär genetisch bestätigt werden. Es handelt sich um das Männchen M107. Dieses Tier konnte das erste Mal genetisch erhoben werden. M107 zerstörte Mitte Mai im besagten Gebiet einen Siloballen.
Für Bärenschäden hat das Land im Jahr 2023 eine Vergütung von insgesamt 8.731,- € ausbezahlt.

 

Der Wolf breitet sich weiter aus

Südtirol weit konnten im Jahr 2023 neununddreißig verschiedene Wölfe genetisch erhoben werden. Davon waren vierundzwanzig männliche und vierzehn weibliche Tiere. Bei einem weiteren Tier ergab die genetische Analyse kein vollständiges Ergebnis. 30 Tiere stammen aus der italienischen Wolfspopulation, 9 Tiere hingegen aus Osteuropa. Von den neununddreißig erhobenen Wölfen wurden bereits zwölf Tiere in den vorhergehenden Jahren bestätigt (6 Wölfe in der Provinz Südtirol und 6 Tiere in der Provinz Trient). Hinsichtlich der Anzahl von Wölfen im Jahr 2023 kann in Südtirol wahrscheinlich von einer Mindestzahl von mehr als 78 Individuen ausgegangen werden. Anhand der gesammelten Nachweise und nach Absprache mit den Nachbarprovinzen konnten in Südtirol 7 Wolfsrudel bestätigt werden. Drei dieser Rudel haben ihr Territorium hauptsächlich in der Provinz Bozen. Bei den restlichen vier handelt es sich um provinzübergreifende Rudel.
Wolfschäden durch Risse von Nutztieren wurden im Jahr 2023 im Ausmaß von 99.209.- € vergütet.

 Gesicherte Nachweise Wolf Südtirol 2023

 Im Herbst 2023 hatte der Landeshauptmann nach eingehender Prüfung und Anhörung von Fachleuten die Entnahme von insgesamt vier Wölfen in den Pfunderer Bergen und im Gemeindegebiet Kastelbell angeordnet; per Präsidialverfügung und schließlich in kollegialer Besetzung hatte das Verwaltungsgericht beide Dekrete ausgesetzt.