Bildschirmarbeitsplätze

Standard- Entpspannungsübungen zur Lockerung der Muskulatur (mehrmals am Tag nach Bedarf durchführen, Übungen 1 bis 4 mal wiederholen)

Übung 1

  • Arme locker hängen lassen
  • Beine anziehen
  • mit der Stirn einige Male Richtung Knie federn
  • dabei Rücken rund machen

Tipps und Entspannungsübung

Übung 2

  • Hände im Nacken verschränken
  • Oberkörper kräftig nach hinten drücken
  • dabei Kreuz hohl machen und Beine durchstrecken
  • Ellbogen nach außen drücken und
  • einige Male nach hinten federn

Tipps und Entspannungsübung

Übung 3

  • Hände im Nacken verschränken
  • linkes Knie zum rechten Ellbogen führen
  • rechtes Knie zum linken Ellbogen führen

Tipps und Entspannungsübung

Haben Sie alles berücksichtigt und richtig eingestellt?

  • Lichteinfall
  • Kopfhaltung
  • Sehabstand
  • Geräteeinstellung
  • Armhaltung
  • Beleghalter
  • Tischhöhe
  • Greifraum
  • Handauflage
  • Körperhaltung
  • Beinfreiheit
  • Sitzhöhe
  • Beinhaltung
  • Fußstütze
  • Arbeitsmethode

Sind alle Voraussetzungen erfüllt, dann werden Sie auch an diesem Arbeitsplatz ohne Schwierigkeiten und Beschwerden arbeiten können.

Ständiges Arbeiten mit einem Bildschirmgerät kann ermüden, daher:

  • Nach Möglichkeit Aufgaben- und Beanspruchungswechsel vorsehen (Jobrotation)
  • Arbeitspausen einhalten!
    Empfohlen: 10 Minuten nach 50 Minuten Arbeit am Bildschirmgerät
  • In den Arbeitspausen, vor Dienstbeginn, nach Dienstende ein wenig Ausgleichsgymnastik betreiben oder ein paar Lockerungsübungen ausführen.

Handauflagen

Handauflagen

  • verwenden, wenn Tastatur höher als 1,5 cm ist
  • Bei richtiger Handhaltung in der gezeichneten Position ist die Bedienung der Tastatur klaglos durch längere Zeit möglich.

Beleghalter

Beleghalter

  • verwenden, wenn ständig von Vorlagen Informationen abgelesen werden müssen
  • so einstellen, dass der Blick senkrecht auf die Beleghalterfläche auftrifft

Fußstützen

Fußstützen

  • bei Bedarf an jeden Bildschirmarbeitsplatz verwenden
  • richtigen Neigungswinkel einstellen: 0 bis 20°

Bitte beachten

Richtiger Lichteinfall

  • Lichteinfall möglichst seitlich
  • wenn erforderlich, Ergänzung durch einstellbare Arbeitsplatzbeleuchtung
  • möglichst gleichmäßige Beleuchtungsstärke im ganzen Arbeitsraum

Vermeiden

Richtiger Lichteinfall

  • Reflektionen von hellen Flächen an Bildschirm und Arbeitsflächen
  • Blendung durch im Blickfeld befindliche Fenster und Leuchtkörper

Richtiger Lichteinfall

  • Geräte nach Möglichkeit in fensterfernen Bereichen aufstellen
  • indirekte Raumbeleuchtung wählen oder Beleuchtungskörper abdecken
  • durch Fenster einfallendes Licht durch Vorhänge oder Jalousien dämpfen
  • Arbeitsplätze so anordnen, dass die Blickrichtung möglichst parallel zur Fensterfront verläuft

Bitte beachten

Richtige Arbeitshaltung

  • Körperhaltung: gerade, nicht verkrampft
  • Kopfhaltung: gerade, locker - bequem
  • Armhaltung: ein wenig mehr als rechtwinkelig abgebogen
  • Beinhaltung: ein wenig mehr als rechtwinkelig, der Fußstütze entsprechend abgebogen

Richtige Arbeitshaltung

  • richtiger Sehabstand:
    Tastatur und Bildschirm in etwa gleicher Sehentfernung
    bei ständigem Arbeiten: ca. 50 cm
    bei fallweisem Arbeiten: ca. 70 cm
  • augenfachärztlich verordnete Sehbehelfe benützen
  • keine bifokalen Sehbehelfe benützen

Richtige Arbeitshaltung

Bitte beachten

Richtiger Arbeitsstuhl

Höhe verstellbar

drehbar

fünfgliedriges Untergestell mit Rohren

körpergerecht geformte Lehne bei ständigem Arbeiten am Bildschirmarbeitsplatz

Richtiger Arbeitsstuhl

  • Lassen Sie sich den Einstellmechanismus des Arbeitsstuhles erläutern!
    Richtige Sitzhöhe: Sitzfläche 3 cm niedriger als Kniekehle

Vermeiden

Richtiger Arbeitsstuhl

Bitte beachten

Richtiger Arbeitstisch

  • bei fixierter Tischhöhe ist die beste Höhe 72 cm
  • bei verstellbarer Tischhöhe ist die Höhe richtig eingestellt, wenn die rechtwinkelig abgebogenen Unterarme eben auf der Tischfläche aufliegen
  • notwendiger Beinfreiraum muß in Höhe, Breite und Tiefe vorhanden sein, im Sitzbereich sollen keine Tischladen sein

Gestalten Sie Ihren Arbeitsraum auf der Tischfläche so, dass Sie den Greifraum körpergerecht und arbeitstechnisch otimal nützen.

Vermeiden

Richtiger Arbeitstisch

  • Tischfüße mit Rollen
  • reflektierende oder glänzende Tischflächen