Hauptinhalt

 

Abgeschlossene Initiativen

 

 

Lebendigkeits-Werkstatt

Während im gesellschaftlichen, beruflichen und privaten Tun gewöhnlich das Was - die jeweiligen Themen und Inhalte - im Fokus steht, widmet sich diese Werkstatt den allen Inhalten vorgelagerten Fragen des Wie. Weil jedes Was entscheidend vom Wie geprägt ist. Im Zentrum des zweitägigen Werkens steht der Prozess "Einen Impuls setzen. Ein Impuls sein".

Referentin: Hildegard Kurt, Kulturwissenschaftlerin, Autorin und Mitbegründerin des "und.Institut für Kunst, Kultur und Zukunftsfähigkeit e.V."

Zeit: 21. Oktober 2016, 9.30 Uhr bis  22. Oktober 2016, 17.00 Uhr

Ort: Bildungshaus Kloster Neustift, Vahrn

Gebühr: 200,00 Euro (inklusive Unterkunft und Verpflegung)

Wie kann Neues in die Welt?

Das "Neue", wonach dieses Dialogforum fragt, sind nicht die marktgängigen Innovationen, nicht neue Spielarten des Kapitalismus und auch keine neuen technischen Vereinnahmungen. Gemeint sind vielmehr menschenwürdige, lebensdienliche Formen des Miteinanders. Was braucht es, um persönlich, aber auch als Organisation jenseits von so genannten Sachzwängen, von Pfadabhängigkeiten und Systemlogiken eine Zkukunft mit Zukunft zu erschließen

Referentin: Hildegard Kurt, Kulturwissenschaftlerin, Autorin und Mitbegründerin des "und.Institut für Kunst, Kultur und Zukunftsfähigkeit e.v."

Zeit: 20. Oktober 2016, 19.00 bis 22.00 Uhr

Ort: Pfarrheim Bozen, Pfarrplatz 24

Gebühr: kostenlos

Anmeldungen: per E-Mail oder telefonisch im Amt für Weiterbildung, amt.weiterbildung@provinz.bz.it, Tel. 0471 413390

Tag der Weiterbildung

Bildungsarbeit im Dorf

austauschen - vernetzen -vertiefen

In jedem größeren und kleineren Ort in Südtirol wird Bildung geplant, geschaffen, genossen - und manchmal auch gelitten. Ehrenamtliche BildungsmacherInnen leisten vor Ort oft groß­artige Arbeit. Welche Ideen und Visionen sie dabei leiten und wie aus Guten Beispielen gelernt werden kann - darum kreist der heurige Tag der Weiterbildung.

Dieser Tag bietet die Möglichkeit sich mit Anderen über Visionen und Ideen in der Bildungsarbeit im Dorf auszutauschen, sich Informationen über gute Praxisbeispiele für die Bildungsarbeit im Dorf zu holen und sich gegenseitig Mut zu machen. Einen Impuls von Außen gibt Prof. Rudolf Egger von der Universität Graz mit dem Thema "Bildungsarbeit vor Ort".

Der Tag der Weiterbildung richtet sich an MitarbeiterInnen der Bildungsausschüsse, KulturreferentInnen und Bürgermeister der Gemeinden, LeiterInnen und MitarbeiterInnen der Weiterbildungsorganisationen, ReferentInnen und Interessierte.

Zeit: 23. September 2016, 9.00 bis 17.00 Uhr

Ort: Neumarkt, Haus Unterland

Welche Grundrechte für die "Wohngemeinschaft Südtirol"? Quali diritti fondamentali per la "comunità Alto Adige"?

Gemeinsame Werte und Rechte als Grundlage für gutes Zusammenleben.

Dialogforum mit Francesco Palermo

Zeit/Ort: Freitag, 09. September 2016, 19.00 bis 22.00 Uhr in Bozen,  EURAC

Anmeldung ist erwünscht: via Mail an amt.weiterbildung@provinz.bz.it oder telefonisch unter 0471 413390

Valori e diritti comuni come base per una buona convivenza

Conferenza e dialogo con Francesco Palermo

data/luogo: venerdì 9 settembre 2016, dalle ore 19.00 alle 22.00 a Bolzano, EURAC

È gradita l'iscrizione via mail a amt.weiterbildung@provinz.bz.it o telefonicamente al  0471 413390

depliant

Kompetenzen in der Bildungspraxis

Picture

Der Referent Prof. Dr. Sebastian Lerch behandelt im Seminar zusammen mit den Teilnehmenden die Grundlagen der Kompetenzdiskussion in Wissenschaft, Politik und Praxis, die Kompetenzorientierung in der eigenen Bildungsarbeit (Anwendung, Methoden, Instrumente) und die Professionalität und eigenen Kompetenzen.

Zeit: Montag, 30. November bis Dienstag, 1. Dezember 2015 von 9.00 bis 17.30 Uhr

Ort: St. Georg Bildungshaus, Sarns bei Brixen.

Das Seminar ist eine Kooperation zwischen der Deutschen Berufsbildung - Koordinationsstelle Berufliche Weiterbildung und Amt für Weiterbildung. Anmeldungen werden bis 20. November bei beiden Ämtern entgegengenommen.

Downloads:
Ausschreibung

Anmeldeformular PDF / Word

Geschichten in Organisationen

Geschichten erzählenArbeit mit narrativen Methoden in Gruppen und Organisationen

am 26. und 27. November 2015

Die Werkstatt bietet einen Einblick in die Vielfalt narrativer Methoden, in die Wirkung und Bedeutung von implizitem Wissen und in die Anwendungsmöglichkeiten von Geschichten im praktischen Führungsalltag. Sie geht der Frage nach wie narrative Methoden gezielt in Change-Prozessen, PR und Marketing, Organisations- und Teamentwicklung eingesetzt werden können.

Mehr Informationen finden Sie in der Ausschreibung oder im Amt für Weiterbildung.

Anmelden können Sie bis 16. November 2015 mit diesem Formular: PDF / Word.

Bildung fühlen, erleben, erfahren - Tag der Weiterbildung

 

Mann mit SpielzeugfliegerDer diesjährige Tag der Weiterbildung widmet sich der Bildung mit allen Sinnen. Bildung findet nicht nur im Kopf statt. Bildung und Lernmomente entstehen auch durch Emotionen, durch das Erleben und durch das Erfahren. Darum werden an diesem Tag drei ganz unterschiedliche Ansätze der Bildung präsentiert: Lernen durch Emotionen in der politischen Bildung, Lernen durch Erleben mit allen Sinnen in der Erlebnispädagogik und das Verstehen und Begreifen von Theorie durch die Kulturvermittlung in Museen. Durch die drei Vorträge von Michael Wehner, Bea Einetter und Verena Malfertheiner werden die Themen theoretisch beleuchtet und durch Praxisbeispiele verstärkt.

Wann: Donnerstag, 19. November 2015 von 9.00 bis 17.30 Uhr

Wo: Bildungshaus Lichtenburg, Nals

Anmeldung: bis 10. November im Amt für Weiterbildung.

Mehr....


Der gesellschafts- und bildungspolitische Auftrag der Weiterbildung

Steuerung

Tagung

Welche Kompetenzen brauchen Erwachsene morgen?

am 16. Oktober 2015 im Haus der Familie in Lichtenstern

 Die Landschaft der Weiterbildung in Südtirol besteht aus einer Vielzahl öffentlicher und privater Anbieter und Einrichtungen. Auf der Tagung wird durch verschiedene Impulsreferate von renommierten Dozenten ein "Außenblick" gezeigt: Wie schaut der gesellschaftliche Auftrag der Weiterbildung konkret im Heute und in Südtirol aus? Welche Weiterbildung ist gesellschafts- und bildungspolitisch wichtig? Welche Weiterbildung ist von besonderem öffentlichem Interesse?

Weitere Informationen finden Sie im Flyer oder bei uns im Amt.

Anmelden können Sie sich bis 8. Oktober im Amt telefonisch oder per E-Mail.

Vom wilden Leben - Kann eine ökologische Lebenskunst gelingen?

BieneDialogforum und Dialogworkshop am 2. und 3. Oktober 2015

Wildnis galt lange als Gegenteil der Zivilisation. Heute aber scheint kaum noch etwas wild. Alles, bis zum Eis der Arktis und dem Amazonaswald, trägt unseren Fingerabdruck.

Im Dialogforum und im Dialogworkshop wird nach der Einführung durch den Referenten Andreas Weber, Biologe und Philosoph, den Fragen nachgegangen: was heißt wirklich wild? Wie können wir uns die Wildheit zurückholen, ohne uns selbst oder andere zu zähmen oder zu benutzen? Kann eine ökologische Lebenskunst gelingen, in der Selbstsein zugleich Verbundensein bedeutet?

Nähere Informationen finden Sie im Flyer oder im Amt für Weiterbildung oder dem Bildungshaus Kloster Neustift.

Bildungsüberfälle - Menschen mit neuen Methoden erreichen

.Politische Bildung braucht Formen jenseits von Seminaren, Vorträgen u.ä. in geschlossenen Räumen. Bildungsüberfälle bzw. Aktionen im öffentlichen Raum scheinen interessante Ergänzungen zu sein, um Menschen zu erreichen, die meist nicht durch klassische Bildungsangebote erreicht werden.
Konkrete Aktionen werden von den TeilnehmerInnen geplant, durchgeführt und ausgewertet. Sie erhalten Anregungen und Instrumente für deren Planung und Umsetzung, sammeln Erfahrungen und generieren Erkenntnisse. Es bilden sich Netzwerke, in denen produktiver Austausch stattfinden kann. Mehr dazu

 

Tag der Weiterbildung - Markt der Kooperationen

.Die Landschaft der  Weiterbildung in Südtirol besteht aus einer Vielzahl öffentlicher und privater Anbieter und Einrichtungen. Diese Vielfalt ist ein Reichtum und kann optimal durch Kooperationen und Vernetzung genutzt werden.

Der Markt der Kooperationen fand am diesjährigen Tag der Weiterbildung,  07.11.2014 von 14.00 bis 20.00 Uhr in der Freien Universität Bozen statt und
hatte das Ziel den Austausch zu fördern, die Vernetzung voranzutreiben und eine Gelegenheit zu bieten, um sich über konkrete Kooperationsideen auszutauschen.

Gekommen sind an die 60 Akteure und Akteurinnen aus der Weiterbildung in Südtirol.

Mit der Methode Open Space wurden Ideen und Projekte diskutiert und Partner gefunden. Mehr dazu sehen sie in der Fotodokumentation.

Markt der Kooperationen - Flyer

 

Tagung LernTräume

 

.Zum Ende der Unesco-Decade 2005-2014 "Bildung für eine nachhaltige Entwicklung"

wurden am Freitag, 19. September 2014 im Bildungshaus Kloster Neustift im gegenseitigen Austausch neue Ideen zu "Nachhaltigkeit", "Zukunftsfähigkeit" und "Politische Bildung" entwickelt und diskutiert. Die Tagung wurde in einem Foto-Protokoll dokumentiert und kann nachgelesen werden.

Informationsfolder

Fotodokumentation Tagung

"Träumen Räume geben" - Texte, Fotos und Gedanken zu den Lernträumen

Partizipation in ländlichen Gemeinden

.Das Netzwerk Partizipation im Südtiroler Bildungszentrum und Chiron führten in Zusammenarbeit mit dem Amt für Weiterbildung ein Projekt zur Partizipation im Lande durch. Das Projekt "Partizipation in ländlichen Gemeinden" beschäftigte sich mit der Bürgerbeteiligung in den Dörfern in Südtirol. Es baute auf Fallstudien, Interviews mit zahlreichen Akteurinnen der politischen und der Bildungstätigkeit und langjähriger Beratungstätigkeit der Autoren und Autorinnen auf. Ermittelt wurden dabei fünf Faktoren, die für die Partizipation von zentraler Bedeutung sind. Daran soll in naher Zukunft weitergearbeitet werden.

Den Abschlussbericht des Projektes in einer langen und einer zusammenfassenden Version können Sie hier downloaden.

Abschlussbericht "Partizipation in ländlichen Gemeinden"

Kurzbericht "Partizipation in ländlichen Gemeinden"

Intiativen vor 2014

Gea Projekt Gea - 2005 bis 2014 Aktionstage Aktionstage politische Bildung 2014 Dialog3 Dialoge zum Thema ZusammenLeben
Träumen Räume gebenTräumen Räume geben . Die lernende Gemeinschaft . Aktionstage Politische Bildung 2013
. ESF-Lehrgang: Lehren und Lernen in der Weiterbildung .Tag der Weiterbildung - Ein Koffer voller Geschichten (2012)Giornata dell'educazione permanente - Una valigia piena di storie (2012) . Tag der Weiterbildung - Lernen ist Leben (2011)
. Forumtheater - Bausteine 2010/11 . Tag der Weiterbildung - Ein Sprung ins Unerwartete (2010) . Politische Bildung - Bausteine 2010
.Forumtheater A.H.10 - Wer rettet die Helden? (2009/10) .Forumtheater - Lehrgang und Aufführungen A.H.09 (2008/09) . Tag der Weiterbildung - Welche Bildung für eine nachhaltige Kultur? (2009)
. Wanderausstellung "Trotz Triumph Trauma... eines Tirolers" (2009) . Aktionstage Politische Bildung (2009) . Tagung "Offene Türen - 25 Jahre Weiterbildung und Bibliotheken in Südtirol" (2008)
. Aktionstage Politische Bildung (2008) . Kongress "Wurzeln in die Zukunft - zur Nachhaltigkeit Bilden" . Weitere Initiativen und Maßnahmen (<2007)