Monumentbrowser - Suche

LANGENMANTEL

Verwaltungsgemeinde:
TRAMIN AN DER WEINSTRASSE
Katastralgemeinde:
TRAMIN

Bpp. 52, 53, 54, 55, 56/1, 56/2, 57, 59, 60/1, 61

Bp. 52: Mittelalterlicher Bau, Sichtmauerwerk mit unregelmäßigen Steinlagen, Eckquadern. Steingerahmte Rechteckfenster, zum Teil vergittert. Marmorgerahmte Rechtecktür mit Oberlichte und Wappen.Bp:53: Keller mit hohem Stichkappengewölbe. Bp. 54: Hofraum Bp. 55: In den Hof vorspringender, viereckiger Zubau mit gewölbtem Durchgang. Rund-bogige Kellertür in Sandsteinfassung. Bpp. 56/1, 56/2: Stadeleinbau. Bp. 57: Einfacher Bau mit turmartig erhöhtem Trakt, der im Dachgeschoß in der Trinkstube Wandmalereien von Bartholomäus Dill Riemenschneider aus dem Jahre 1547 enthält. Bp. 59: Rückwärtiger Teil des ehemaligen Ansitzes der Herren von Langenmantel. Zum großen Hof ursprünglich offene (jetzt vermauerte) Rundbögen. Rechtecktüren in roter Marmorfassung. Eckerker auf Steinkonsolen. Gemauerter Treppenaufgang mit Säule und Wappen. Rechteckfenster in Steinrahmung im ersten Stock. Bp. 60/1: Vorderer Teil des ehemaligen Ansitzes. Hoftorbogen mit Wappenschild, quadrierter Verputz. Steingerahmte Recht-eckfenster, Söller mit Aussägebrüstung. Bp. 61: Schmaler Bau, der den zweiten Hof des Langenmantelschen Ansitzes nach Osten abgrenzt.

Unterschutzstellung

BLR-LAB 7582 vom 31/10/1977

MD vom 03/03/1951


Ansicht im GEOBrowser

(2012)